Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 80

Thema: Arterielle Druckmessung

  1. #51
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Genau so sollte es sein, Fridolin.
    Ein geschlossenes pvb-System mit Abnahme-Port zum Anstechen. Geht viel schneller, ist sauberer (bei richtiger Bedienung) und man braucht weniger Material.

    Da rumzumanipulieren ist nicht die richtige Lösung, wenn einem die Werte nicht gefallen.

    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  2. #52
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    (bei richtiger Bedienung)
    Lieber Monty,
    das ist entscheidend und leider bei vielen KollegInnen (noch) nicht angekommen...
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #53
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  4. #54
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    so und zu diesen Systemen von PVB hätte ich ne Frage:

    am Drei wege Hahn befindet sich ein In Stopfen Firmenseits mit einem "Loch"...

    Die Diskussion ist jetzt folgende:
    Zum Null Abgleich den !Offenen! In Stöpsel belassen?
    oder
    Neuen In Stopfen?

    oder?

    zu beachten ist hier, dass dann ein offenes System vorliegt mit wobei hier dann die RKI Richtlinie zu geschl. Systemen nicht mehr gelten könnte...

    usw.

    und nun?

    Verehrtes Forum..
    bin gespannt!
    lg arnold

  5. #55
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Zitat Zitat von arnold kaltwasser

    Die Diskussion ist jetzt folgende:
    Zum Null Abgleich den !Offenen! In Stöpsel belassen?
    oder
    Neuen In Stopfen?

    oder?

    zu beachten ist hier, dass dann ein offenes System vorliegt mit wobei hier dann die RKI Richtlinie zu geschl. Systemen nicht mehr gelten könnte...

    usw.

    und nun?
    Hallo Arnold

    Dazu folgendes:Wenn der Spülbeutel 300 mm/Hg Druck hat( was natürlich regelmäßig überprüft werden muss) wirkt dieser Druck auch auf den zum Raum offenen In Stopfen.Durch den Überdruck kann aber keine Luft bzw. Bakterien in das System gelangen.Es tritt sogar ( Wenn man 1 Min. wartet) Flüssigkeit aus.
    Das System ist also in sich geschlossen
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  6. #56
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Zitat Zitat von Karmainski Martin
    Hallo Arnold

    Dazu folgendes:Wenn der Spülbeutel 300 mm/Hg Druck hat( was natürlich regelmäßig überprüft werden muss) wirkt dieser Druck auch auf den zum Raum offenen In Stopfen.Durch den Überdruck kann aber keine Luft bzw. Bakterien in das System gelangen.Es tritt sogar ( Wenn man 1 Min. wartet) Flüssigkeit aus.
    Das System ist also in sich geschlossen
    Hallo Martin,
    das ist korrekt falsch...
    eine retrograde Kontamination ist immer möglich und offen ist offen ;-)))
    bei einem Nullabgleich findet eine Öffnung, gewollt, statt...ist nun die Frage warum es immer offen sein muss!
    so long arnold

  7. #57
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Hab mir darüber, ehrlich gesagt, noch nie Gedanken drüber gemacht...
    Ich habe aber verstanden um was es dir geht (musste allerdings ein paar mal deine Frage lesen )...

    Wenn man den roten Stöpsel durchschneiden würde wäre vielleicht eine Membran zu sehen? Somit: geschlossenes System??? Nur so eine Idee....
    Es wird ja keine Luft in das System gelangen somit kann es im eigentlichen Sinn kein offenes System sein?

    Ich habe ehrlicherweise keine andere Antwort parat, sorry! Aber interessante Frage....

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  8. #58
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Zitat Zitat von rettungsmaus
    ...Wenn man den roten Stöpsel durchschneiden würde wäre vielleicht eine Membran zu sehen? Somit: geschlossenes System??? Nur so eine Idee....
    Es wird ja keine Luft in das System gelangen somit kann es im eigentlichen Sinn kein offenes System sein?
    Heike
    tja leider ist es ein Loch ohne Filter/Membran oder ähnliches...

    ergo offen!

    Der Hersteller sagt, dies wäre zur Sterilisation notwendig...mündl. Auskunft!
    arnold

  9. #59
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    279

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    Zur weiteren Diskussion!

    Punkt 1: Wenn man die Öffnung nur der Atmosphäre aussetzt, gilt sie ja nicht gleich als unsteril, dann würden ja alle offen liegenden Instrumente oder Materialien während der OP Zeit auch als unsteril gelten.

    Punkt 2: Ja es ist ein offenens System, aber ist die Gefahr der Manipulation direkt an der ESS und an der distalen Konnektionsstelle bei einem täglichen Wechsel nicht größer, als ein 72/96 std. Wechsel?

    Punkt 3: Laut RKI: Klinische
    Infektionsereignisse sind jedoch
    auch bei einer Liegedauer der Systeme bis
    zu 9 Tagen so selten,dass eine Empfehlung
    zum routinemäßigen Wechsel der Dreiwegehähne
    oder des gesamten Systems nach
    bestimmten Zeitintervallen wissenschaftlich
    nicht begründet ist


    Gruß Tobi

  10. #60
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Arterielle Druckmessung

    zu 1. fast korrekt...allerdings gibt es extra Klimanalagen...
    zu 2 und 3 es geht hier explizit um den In Stopfen mit LOCH der Firma PVB (kann natürlich sein, dass das andere Fa. ähnlich machen...)
    Tel. Auskunft ist übrigens als Grund die Sterilisation genannt...

    bin noch nicht überzeugt!
    lg arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hausarbeit: arterielle Blutdruckmessung
    Von Fluchtzwerg im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 19:00
  2. intraabdominelle Druckmessung
    Von mgössler im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 03:28
  3. Arterielle Kanülen???
    Von Smokejumper im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 18:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •