Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Thema: Volatile Anästhetika auf der ITS

  1. #31
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    ne so mein ich das net....es geht um inhalationen über anaconda.bei der einweisung hat er uns das erzählt das du den schwarzen filter an die maschine ran machst, damit die inhalationen nicht durch den filter gehen.

  2. #32
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Hä???

    Sorry, ich versteh´s nicht. Schwarze Filter (Anaconda) an die Maschine? Patientenfern?

    Zum Thema Bolus: Die direkt beiliegende Gebrauchsanweisung sprich meines aktuellen Wissens von der Befüllung via Bolusfunktion.
    Die Befüllung soll auch nicht am Pat. passieren, sondern bevor man das Ganze ins System baut.

    Gruß,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  3. #33
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    is egal wegen der inhalation..... ;-)

    aso ich sprech von bolusgaben vor pflegemaßnahmen,zum befüllen des system´s war es mir bekannt.

  4. #34
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Hab hier noch was:
    SedanaTechnicalhandbook
    Seite 18 spricht von Bolusgaben zur Vertiefung, auch wenn hier Vorsicht angemahnt wird

    Ich denke, daß dürfte dann als zulässig reichen.

    Servus,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  5. #35
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    PC AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Hallo Monty,

    das ist ein schöner Link. Es ist auch klar die Position des Systemes beschrieben. Nix mit anne Maschine ran. Ganz klar zwischen Gänsegurgel und Y-Stück.

    Sören
    wat mut dat mut

  6. #36
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    naja mit "an die maschine ran" meinte ich es auch so....und zwar wurde uns gesagt das man den filter direkt beim insp.-ventil anschließen sollte.aber nu is es ja egal




    vielen dank monty,sowas hat mir gefehlt.

  7. #37
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    nich egal
    Sören
    wat mut dat mut

  8. #38
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Zitat Zitat von Scorpion
    naja mit "an die maschine ran" meinte ich es auch so....und zwar wurde uns gesagt das man den filter direkt beim insp.-ventil anschließen sollte.aber nu is es ja egal
    Wenn damit die Anaconda gemeint ist, dann Gute Nacht!
    Das ist quasi ein halboffenes Narkosesystem, da kannst du die Sevo-Flaschen auch gleich Lastwagenweise bestellen. Schlecht für die Umwelt und schlecht für die Wirtschaftsabteilung, die werden euch den Vogel zeigen.
    Abgesehen davon, daß du die Perfusor-Laufraten, die du für eine vernünftige Konzentration brauchst, nicht mal mehr auf dem Beipackzettel finden dürftest.

    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  9. #39
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    26789 Leer
    Beiträge
    3

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Hallo!
    Wir haben auch sehr positive Erfahrungen (Anacondar)gemacht. Der Einsatz hat sich vorallem bei Patienten bewährt, die enorm hohe Dosen von Disoprivan benötigten. Verwendet haben wir ein ausgemustertes Datex Nakosegasmonitor und den Kohlefilterabsorber, anstatt der aktiven Absaugung(gute Funktion). Etwas problematisch ist nur manchmal (z.B.beim Einsatz vom Rotorestbett) den Filter wirklich immer waagerecht zu befestigen.
    Ich finde eine gute Alternative, denn es will doch wirklich keiner zurück zum Midazolam.

  10. #40
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    PC AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Der Patient ist aber nicht alles. Ich würde dann auf Messungen der Raumluftkonzentration bestehen. Da gibt es Grenzwerte. Am längsten dürfte im Mehrbettzimmer der Bettnachbar mit dem Gas konfrontiert werden.
    Sören
    wat mut dat mut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Volatile Anästhetika
    Von MWamser im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 17:14
  2. Volatile Anästhetika / Second Gas Effect
    Von Vinrouge im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 21:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •