Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Thema: Volatile Anästhetika auf der ITS

  1. #21
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Lieber Monty,
    obwohl mein Rechner hoppelt, der Link ist bei mir o.k.
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  2. #22
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    565

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Hallo Monty.

    Hmm, in der Tat sehr seltsam.
    Woran's liegt, vermag ich nicht zu sagen - wie gesagt, auf allen mir zugänglichen Rechnern und Systemen funktioniert der Download wie auf allen anderen Seiten auch.

    Sicherheitshalber hier nochmal der File zum Download über's Forum.

    Falls es dennoch Probleme geben sollte, genügt ne kurze Mail; dann verschicken wir den Kongressbericht persönlich per Mail.

    Schöne Grüße,

    hhe
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. #23
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Vielen Dank, Hanno!

    Mercy,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  4. #24
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Cool AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Zitat Zitat von zwai
    ...Sicherheitshalber hier nochmal der File zum Download über's Forum.

    Falls es dennoch Probleme geben sollte, genügt ne kurze Mail; dann verschicken wir den Kongressbericht persönlich per Mail.

    Schöne Grüße,

    hhe
    und ich hätte jetzt gedacht per Post
    Auf ein gutes Neues...
    so long arnold

  5. #25
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Na so schlimm ist´s doch noch nicht! Soweit mag mich meine Kiste wieder und tut das, was ich ihr sag.
    Um meinen alten Physik- und Mathelehrer zu zitieren (beim Thema Benutzung von Taschenrechnern):
    Jeder Taschenrechner (oder PC) ist nur so dumm wie sein Benutzer!

    Servus im neuen Jahr,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  6. #26
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    juten tach und guten morgen,

    wir nutzen gerade die anaconda auf station (uii alles neu^^)
    lasst ihr es komplett alleine laufen, oder hängt ihr zwecks der sedieurng noch was mit ran?

    warum darf man bei anaconda keinen bolus geben? bis auf befüllung des systems....


    greetz

  7. #27
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Ich glaub, weil der Hersteller das so nicht möchte. Der Verdunster würde sonst wohl flüssiges Sevo in die Anaconda abgeben.

    Gruß,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  8. #28
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Nebenbei, hochstellen des Perfusors in 2ml-Schritten hat auch einen sehr schnellen Effekt auf die Konzentration.

    Wobei grad gefunden:
    Es kann erforderlich sein, eine schnelle Sedierungsvertiefung wegen Pflegemaßnahmen
    zu erreichen. Hierzu kann die Bolusfunktion der Spritzenpumpe
    verwendet werden (Achtung bei Bolusgabe vor Überdosierung). Es reichen Boli von ca. 0,2-0,3 ml Isoflurane oder 0,4-0,6 ml Sevorane aus, um eine Erhöhung des Fet Wertes von 0,2-0,4 Vol% zu erreichen.

    Sedana Medical
    Inhalative Sedierung
    auf der Intensivstation
    Handbuch für den klinischen Einsatz


    http://www.sedanamedical.com/downloads.php
    http://www.acutronic-ms.at/pdf/Handb...ertifikate.pdf

    Servus,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  9. #29
    Registriert seit
    08.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    moin moin,

    vielen dank für die antwort,aber irgndwie widersprechen die sich dann ja. denn in der kurzanleitung haben wir gelesen "keine bolusgaben"also so ganz einig sind sie sich net,oder?

    wie sieht es mit inhalationen aus?man soll sie ja von anfang an stark sedieren, damit es erst garnicht dazu kommt viel sekret zu produzieren. hat man patienten mit viel sekret, soll man ja auch von der "anaconda" absehen.

    aber zwecks die ärzte wollen der er/sie inhaliert,geht so so ohne weitere?

    ich weiß das man den HME-Filter direkt an die maschine bauen kann und dann den inhalator, jedoch ist der weg zu lang....

    greetz

  10. #30
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Volatile Anästhetika auf der ITS

    Zitat Zitat von Scorpion
    ...
    ich weiß das man den HME-Filter direkt an die maschine bauen kann und dann den inhalator, jedoch ist der weg zu lang....

    greetz
    und was nützt eine Befeuchtung direkt an der Maschine...oder stehe ich mal wieder auf dem berühmten Schlauch....
    arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Volatile Anästhetika
    Von MWamser im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 17:14
  2. Volatile Anästhetika / Second Gas Effect
    Von Vinrouge im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 21:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •