Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Thema: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

  1. #31
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    498

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    Zitat Zitat von Sören Lösche
    Dann ist ein bediside Test zwingend. Ich würde auch nicht von der Transfusionszeit von Fremdblut auf dei von Eigenblut schließen. Die Zusammensetzung dürfte unterschiedlich sein.
    Sören
    Fast Richtig. Die Transfusionsrichtlininen geben keine unterschiedlichen Zeiten vor, sagen aber das ein Bed-Side test zwingend erforderlich ist.

    Bei Eigenblut übrigens auch aus der Konserve - im Gegensatz zu in deutschen landen hergestelltes Fremdblut
    Geändert von Hermelin (01.04.2011 um 23:10 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    106

    Standard AW: Qualitätssicherung Cellsaver

    Zitat Zitat von Frogger
    Ob aufgearbeitet werden soll, entscheidet immer der (narkoseführende) Anästhesist.
    Also melden wir dem den Aufnahme-Hb und wieviel im Pott ist (ev. mit dem Hinweis, dass da auch schon der halbe NaCl-Beutel mit dem Heparin reingelaufen ist...). Dabei gibt es Ärzte, die eher zum Aufarbeiten neigen oder eben nicht.

    Ob und wie es im Standard steht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht... der gefühlte Grenzwert dürfte aber eher bei 10 liegen...
    Inzwischen hat sich das bei uns geändert: unter einem Hb von 12 wird grundsätzlich aufgearbeitet, da die Pat. im Verlauf auf Station doch meist mit dem Hb weiter abfallen und dann häufig noch EKs bekommen haben.
    Dokumentiert wird nun neben der aufgearbeiteten Menge auch der Reservoirstand bei Übernahme in den AWR, Hb/Hct des Transfundates und die Sammelzeit. Weiterhin erfolgen (wie gehabt) zwei Hb-Kontrollen im AWR.

  3. #33
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    ...daraus schließe ich, dass mit einem zwingend vorgeschriebenem bedside Test, dass Eigenblut auch durch den Arzt angehangen werden muss.

    Allerdings frage ich mich auch, wieso ein bedside Test zwingend erforderlich ist?

  4. #34
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    106

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    "Für perioperativ gewonnene
    Eigenblutpräparationen kann auf den
    AB0-Identitätstest verzichtet werden,
    wenn diese Präparate unmittelbar am
    Patienten verbleiben und zwischen
    Entnahme und Rückgabe weder ein
    räumlicher noch ein personeller
    Wechsel stattgefunden hat.“

    Quelle: http://www.iakh.de/tl_files/iakh/pub...l%E2%80%A6.pdf

  5. #35
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    Kein räumlicher und personeller Wechsel: Autsch, dann verhalten sich aber viele Kliniken fahrlässig. Denn meist wird das Blut im Aufwachraum oder auf Intensivstation aufbereitet und zurückgegeben und das ohne bedside- Test.

    Reicht der bedside- Test in der Anästhesie- Einleitung bei geplantem Cellsaver? Oder darf der bedside- Test erst unmittelbar vor Gabe durchgeführt werden? Das würde mich mal brennend interessieren.

  6. #36
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    106

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    Der Bedside-Test soll unmittelbar vor der Transfusion durchgeführt werden.

    Quelle: http://www.transfusionsmedizin.uk-er...idetest_sw.pdf

  7. #37
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    59939 Olsberg
    Beiträge
    6

    Pfeil AW: Qualitätssicherung Cellsaver

    Zitat Zitat von Frogger
    Inzwischen hat sich das bei uns geändert: unter einem Hb von 12 wird grundsätzlich aufgearbeitet, da die Pat. im Verlauf auf Station doch meist mit dem Hb weiter abfallen und dann häufig noch EKs bekommen haben.
    Dokumentiert wird nun neben der aufgearbeiteten Menge auch der Reservoirstand bei Übernahme in den AWR, Hb/Hct des Transfundates und die Sammelzeit. Weiterhin erfolgen (wie gehabt) zwei Hb-Kontrollen im AWR.
    Hallo,
    bei uns gehen die Überlegungen in die gleiche Richtung. Es kommt oft vor, dass der Patient erst am zweiten Tag auf der Station eine Konserve bekommen muß.
    Bisher galt bei uns ein Hb von 10 als Grenze zum retransfundieren. Gilt die Regelung mit einem Hb unter 12 generell für alle Patienten, oder eher nur für die älteren Patienten? Setzt ihr den Cellsaver unabhängig vom präop. Ausgangs-Hb ein?
    Wir führen übrigens auch keinen Bedside-Test bei der MAT durch. Da das Autologgerät immer mit dem angeschlossenen System mit dem Patienten auf die ITS geht, kommt es zu keiner Diskonektion oder Verwechslung. Etwas anderes wäre es, wenn das Aufbereitungsgerät bei mehreren Pat. eingesetzt würde.
    Wolfram

  8. #38
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    106

    Standard AW: Qualitätssicherung Cellsaver

    Zitat Zitat von Wolfram
    Hallo,
    Gilt die Regelung mit einem Hb unter 12 generell für alle Patienten, ... ?

    Setzt ihr den Cellsaver unabhängig vom präop. Ausgangs-Hb ein?
    Ja und ja.

  9. #39
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    Wenn allerdings der Topf mit Etikett des Patienten versehen ist und vorab ein bedside Test erfolgte und dies immer bei ein und dem selben Patienten verbleibt (einschließlich Gerät), dann braucht es doch eigendlich keinen bedside Test mehr oder sehe ich das falsch?

  10. #40
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Qualitätssicherung bei der Maschinellen Autotransfusion / CellSaver

    Nein, sieh es doch endlich ein. Überleg mal wofür der bedside Test gut ist? Sonst könnte er ja abgeschafft werden. Ein Test im voraus ist kein gültiger bedside Test. Frogger hat die Bedingungen beschrieben.
    Sören
    wat mut dat mut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 22:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •