Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113

Thema: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

  1. #1
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    10

    Ausrufezeichen Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Liebe User,

    nimmt es bitte, bitte nicht persönlich. Ich habe großen Respekt vor den I.- u A.-pfleger(n)(innen). Ich möchte später ja selbst in diesem Bereich arbeiten und bin wirklich motiviert mich weiterzubilden. Aber ich frage mich, warum man überhaupt die Weiterbildung als I.- u A.-pfleger(in) machen muss, wenn es anscheinend auch ohne diese möglich ist, auf einer Intensivstation zu arbeiten!? (dies habe ich hier im Forum so erfahren)
    Gibt es keine Gesetze oder Vorschriften die das KH (Krankenhaus) dazu verpflichten auf einer Intensivstation ausschließlich Fachkrankenpfleger(innen) einzustellen? Und wenn nicht, warum nicht?!
    Wenn ich Autofahrer mit Klasse BE bin und Bus fahren will, dann gehe ich doch auch nicht zum Busunternehmen und fahre erst einmal 2 Jahre Bus und wenn es mir liegt mache ich den Führerschein Klasse DE!!! Sogar im Rettungsdienst ist es geregelt, dass auf einem RTW mind. ein Rettungsassistent arbeiten muss. Sonst würden ja alle Rettungsorganisationen auch nur Laien oder Sanitäter anstellen. Ist doch klar oder?

    Wenn ich ein KH Direktor wäre, würde ich dann nur noch KPH einstellen, oder wie im ambulanten Pflegedienst schon jetzt üblich, nur in 3-monatigen Kursen, angelernte Pflegekräfte.

    Es wäre doch nur gut, wenn die KH dazu verpflichtet wären nur Fachpersonal auf den Intensivstationen einzusetzen?! Dann wäre Euer Status in Bezug auf Verdienst u.a. doch erheblich verbessert. Oder irre ich mich?

    Grüße,
    adorno

  2. #2
    phil ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Bahnhofstraße 76
    Beiträge
    24

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Bei uns ist es so, daß diejenigen, die eine Stelle auf der Intensivstation oder in der Anästhesie antreten, sich verpflichten müssen die Fachweiterbildung zu machen. Ich finde die Idee auf jedenfall gut. Man muß das ganze aber auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Die Krankenhäuser in Deutschland haben immer weniger Geld und es werden immer mehr Betten abgebaut. Fachpersonal kostet eine menge Geld und, sind wir doch mal ehrlich, machen viele Arbeiten, für die wir überqualifiziert sind.

    Ich denke das Deutschland sich bald andere Länder zum vorbild nehmen wird, d.h. weniger Fachkräfte pro schicht, aber dafür mehr nicht fachexaminiertes Personal, welches für arbeiten wie waschen, lagern etc. zuständig sind.

    Mal schauen was die Zukunft bringt.

    Ich glaube nicht, daß es gesetzlich geregelt ist, daß Fachpersonal in einer Schicht vorhanden sein muß. Auf der Station wo ich jetzt eingesetzt bin (neurochirurgie) gibt es noch sehr wenig Personal, weil die Flukuration sehr hoch ist und wir haben auch schon Dienste ohne Fachkraft geschoben.

  3. #3
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Heitersheim
    Beiträge
    4

    Frage AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Guten Tag,
    zu diesem Thema wollte ich eine allgemeine Frage stellen.
    Wie steht es in den Kliniken die den TVöD als Tarifvertrag anwenden, bei der Bezahlung von neu ausgebildeten Fachkrankenpflegekräften?
    Wir mussten mit Entsetzen feststellen, dass die Weiterbildung keine Erhöhung der Bezüge nach sich zieht, die bisher vom alten BAT so vorgesehen war.

    Wie halten es die Kiniken, die andere Verträge haben?

    Falls es keine andere Regelung mehr gibt, hängt es wirklich nur noch vom Eigenengagement der Pflegekräfte ab eine Fachweiterbildung zu belegen.

    Grüße Rennrad.

  4. #4
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    45

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Solange die Fachkrankenpflege keine erkennbaren und festgelegten Kompetenzerweíterungen erfährt, wird die Weiterbildung eher abgeschafft als das fachexaminierte, nicht-fachexaminierte zum waschen, lagern, etc. kommandieren.

    Was macht denn die fachpflegende Zunft (auf der Intensivstation) was die nicht-fachpflegende Zunft tut? Besser, was darf sie denn mehr als andere?

    Medizinische Diagnose und Therapie liegen ja immer noch bei den Ärzten...
    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Ich persönlcih befinde mich zur Zeit in der Weiterbildung.. Bei uns is das auch nicht einheitlich geregelt wo "normales Pflegepersonal ohne Fachexamen" arbeiten darf oder auch nicht..!!! Was meiner Meinung nach noch zählt is die Erfahrung einer Krankenschwester/pfleger.. Ich mache das weil es mich in meiner persönlichen Zukunft weiterbringt und du lernst die 2 Jahre soviel das kann dir später nur von nutzen sein.... Und ich möchte meine Erfahrungen sowie Erlebnisse an dritte Weitergeben...

    So bis Dahin Euer Schwede lass die Sonne rrein

  6. #6
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4

    PC AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Ich dachte ich geb auch einfach mal meinen Sempf dazu.....

  7. #7
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Bei uns ist (noch) alles beim Alten, soll heißen, es gibt eine höher Gruppierung nach erfolgreich beendeter FWB.

    Wie schon gesagt, gibt es keine offizielle Differenzierung zwischen denen mit und denen ohne FWB. Trotzdem denke ich (hoffentlich nicht alleine ), dass es doch Unterschiede gibt. Die sind leider oft unsichtbar, z.B. bei Schichtbeginn: Wer teilt ein, warum wird nur so oder so eingeteilt? Weil die Erfahrenen wissen was Sache ist und wer welche Aufgaben (Patienten-bezogen) wirklich sehr gut leisten kann. Mir scheint es ungefähr folgendermaßen: wenn's eng wird, weis jeder auf Station (Pflege und Arzt), wer was kann. Manchmal sind FWB und sehr erfahrene nicht-FWB nicht voneinander zu unterscheiden - in der Leistung - diese sehr erfahrene Pflegende haben allerdings (nach meiner Erfahrung) oft schon sehr viele Jahre hinter sich gelassen.

    Ich glaube sogar, dass nicht jeder in der Lage ist wirklich nachzuvollziehen, welche Last die (mit oder ohne FWB) sehr "Erfahrenen" tragen. Oft hängt die ganze Station an diesen Personen, allerdings merkt es meist niemand (ganz junge Pflegende nicht, weil sie mit sich und ihrer Arbeit noch zu sehr beschäftigt sind und gar nicht wissen, was im Hintergrund noch so alles passiert / unerfahrene Ärzte merken es auch nicht - ähnliche Gründe / sog. Outsider merken eher gar nix - weil sie mit der speziellen Thematik nicht vertraut sind usw. usw.) Die Arbeit (Leistung), aber auch die erworbenen Kompetenzen bleiben leider oft unsichtbar.

    Es wäre eine große Aufgabe, dieses Sichtbar zu machen. Ich kann mir eine Intensivstation, besonders bei hoher Fluktuation, nicht ohne FWB vorstellen. Wenn die älteren (Erfahren, mit oder ohne FWB) gehen, wer soll denn nachrücken und die ganze Unsichtbare Arbeit leisten?

    Vielleicht wäre das ein berufspolitischer Ansatz:

    Das Unsichtbare Sichtbar machen.

    Ich nehme immer den Hut ab, wenn ich diese Unsichtbar-Schuftende vor mir habe. Brauche deswegen auch nirgends zu ducken oder mich zu verrenken, besonders nicht bei anderen Berufsgruppen. Denn fitte Pflegende sind vielleicht unsichtbar, aber unverzichtbar.

    Mein Playdoyer für mehr Solildarität in den eigenen Reihen. Ich bin Stolz auf meine Kolleginnen und Kollegen.

    WomBat, So.

    PS Hallo Schweden!

  8. #8
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    269

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Solange die Fachkrankenpflege keine erkennbaren und festgelegten Kompetenzerweíterungen erfährt, wird die Weiterbildung eher abgeschafft als das fachexaminierte, nicht-fachexaminierte zum waschen, lagern, etc. kommandieren.

    Was macht denn die fachpflegende Zunft (auf der Intensivstation) was die nicht-fachpflegende Zunft tut? Besser, was darf sie denn mehr als andere?
    .... ich hoffe doch sehr, dass fachkrankenpflege nicht kommandiert!

    wie wombat schon schrieb, sie macht viel im unsichtbaren, wobei ich ausdrücklich betonen möchte, dass auch bei fachweitergebildeten der faktor zeit fürs erfahrung sammeln nicht zu unterschätzen ist. nur, mit fwb nimmt man jede menge theoretisches rüstzeug mit, und das tut sicher jedem ganz persönlich gut. auf berufspolitische aspekte will ich hier gar nicht eingehen.

    grüsse, madi
    Die Absicht bestimmt die Sicht.

  9. #9
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    45

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Ich kann jetzt immer noch keine Vorteile erkennen.
    Erfahrung kann man auch erwerben/haben wenn man keine Fachweiterbildung hat.

    Ich behaupte mal das Pflegekräfte die keine fwb haben sich eher auf das konzentrieren was sie in der täglichen Arbeit an theoretisches Wissen wirklich benötigen ohne sich 2 Jahre mit mehr oder weniger nutzbaren Lehrinhalten herumzuschlagen.

    Die fwb ist teuer, sehr teuer sogar, es wird dort Wissen vermittelt welches in der Praxis abgerufen werden kan aber nicht muss da rechtlich die Pflegekraft nicht mehr machen darf als vorher.

    Am Ende zählt nur was man sieht und das ist nunmal so, dass man PK mit fwb sieht die dasselbe machen was alle anderen PK auch machen.
    Ergo sollte jede PK auf der Intensiv die kleinen Gefälligkeitsdienste die in den Tätigkeitsbereich der Ärzte fallen liegen lassen. Erst dann wird darüber diskutiert ob die fwb-PK mehr Kompetenzen zugesprochen bekommt.

    Solange es keine Erweiterung der Kompetenzen gibt ist eine fwb wirtschaftlich untragbar.

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    45

    Standard AW: Warum Weiterbildung als Fachkrankenschwester /-pfleger?

    Achja,
    @phil

    Was machst du denn als Fachexaminierter wenn du waschen, lagern, etc. an nicht fachexaminierte PK delegierst?
    Bin mal gespannt wie dann dein Tätigkeitsbereich aussieht...
    Gruß

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hier delegiert die OP Schwester und der OP Pfleger
    Von WomBat im Forum Funktionsdienste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 23:34
  2. Fachweiterbildung als Anästhesie und OP-Pfleger
    Von adorno im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 00:35
  3. Warum lässt sich der Krebs nicht besiegen?
    Von ostfriesland im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 22:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •