Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

  1. #11
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Barcelona/Karlsruhe
    Beiträge
    3

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Wir wollen hier (in 3 dt. Bundeslaendern) einen Studiengang nach einer US-amerikanischen Anregung (Anregung deshalb, da das US-amerikanische Gesundheitswesen zwar gut, doch wegen der (zunächst noch fehlenden sozialen Komponente) erheblich anders strukturiert ist, starten.

    VORBILD ist das britische und noch stärker das niederländische System. Dort werden ärztliche Tätigkeiten delegiert, bleiben aber unter der Verantwortung eines Leitenden Arztes, wie zum Teil bei Assistenzärzten.

    Sehen Sie mal nach in Utrecht, beim Diakonessenziekenhuis Zeist/Utrecht, Chirurgie! http://www.diakonessenhuis.nl/smarts...ion=2&spec=925 Mit dem Chefarzt (Dr. Hoynck van Papendrecht) habe ich gesprochen: er hält vom Können von Frau Vogel (PA) sehr viel und übergibt ihr weitreichende, selbständige Tätigkeitsbereiche.

    Die PAs haben dort ihre eigenen Sprechstunden für z.B. kleine chirurgische Eingriffe und leiten dort im Team, auch den Anästhesisten, der ein Arzt oder ein PA sein kann!!!

    Die großen Operationen werden von den relativ jungen PAs noch nicht durchgeführt - diese sind Erfahrungssache. Da sind unsere jungen Kollegen noch nicht soweit. Aber die "kleine verrichtingen" (kleine Eingriffe) können mitsamt der nötigen Sprechstunde vom PA durchgeführt werden.

    Ich bin zur Zeit dabei, in D (Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen), CH (Kanton Bern) und E (Catalunya) ein solches PA-Programm hochzuziehen. Parallell bin ich Junior-Partner bei den Weiterentwicklungen des PA in NL und UK (England, Scotland).

    In Baden-Württemberg dürfte der Studiengang im Oktober 2009 beginnen.

    Grüße, im Moment aus Barcelona

    Català
    Geändert von català (02.12.2008 um 14:06 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Gibts die Rechtsänderung gleich dazu? Nach deutschem Recht ist die Anordnung von Diagnostik und Therapie einzig und alleine Arztsache und kann nicht delegiert werden.

    Für mich mutet das mehr nach Geldschneiderei an: Angebot ohne gesicherte Nachfrage für die Absolventen.

    Für die AGnES reicht eine Grundausbildung mit FoBi. Billig ist das Wort des Tages.

    Elisabeth- die sich gerade fragt, wieviel Säue noch durchs Dorf getrieben werden müssen, bis die deutsche Pflege endlich aufwacht und aktiv wird.

  3. #13
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.301

    Ausrufezeichen AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Zitat Zitat von Elisabeth
    ... Billig ist das Wort des Tages.

    ...
    http://www.bibliomed.de/cps/rde/xchg...l/90_13401.htm

    ob das auch dahintersteckt?
    Die Meinung mancher Politiker über die Fachkompetenz und das dazugehörende Grundlagenwissen ist beeindruckend!
    Damit meine ich nicht, dass ein ehemaliger Hauptschüler mit Weiterqualifikation (Schule oder Beruf) nicht das gleiche Grundgerüst ereichen könnte!
    so long arnold

  4. #14
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Zitat Zitat von arnold kaltwasser
    [ Damit meine ich nicht, dass ein ehemaliger Hauptschüler mit Weiterqualifikation (Schule oder Beruf) nicht das gleiche Grundgerüst ereichen könnte!
    Kommt drauf an, wie hoch du die Messlatte hängst. Pflegehandlungen kopieren kann jeder Depp. Die Handlung erklären kann jeder Unwissende mithilfe unserer beliebten Skalen und "Drehbuchstandards".

    Braucht es mehr, um in der Pflege tätig sein zu können?

    Elisabeth

  5. #15
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Nieder-Olm
    Beiträge
    146

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Hallo,

    naja scheinbar braucht es nicht mehr als Hauptschüler...
    Der Hauptschüler an sich wird extreme Probleme in der Ausbildung bekommen, da ihn ja die Schule nicht ausreichend vorbereitet.
    Ich denke die SPD merkt, das Pflege kein atraktiver Arbeitsplatz ist und deshalb für wenig qualifizierte Menschen geöffnet werden muss.
    Pflegehandlungen kann jeder kopieren, aber nicht mit dem Hintergrundwissen.
    Ja, die Pflegenden selbst, arbeiten ja auch nicht Basaler Stimulation oder Kinästhetik, woran man mal mehr Professionalität erkennen würde.
    Wo Menschen ohne Ausbildung arbeiten(z.B. Altenheim), ist die Pflegequalität oft gering, was ich in 3 Monaten als Zivi im Rettungsdienst gesehen habe...
    Fehler wie falsches Schuhwerk, sollten nicht nur mir als frisch examinierter GuK auffallen sondern auch der Aushilfe...

    LG Martin

  6. #16
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.136

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Neuordnung von Aufgaben des Ärztlichen Dienstes, Bericht der DKI 4/2008

    http://www.dkgev.de/media/file/4341....n_Aufgaben.pdf

    Kapitel 8.1 Nichtärztliche Chirurgieassistenz bei operativen Eingriffen

    Ab S. 86: wird das Berufsbild „PA“ wie in den USA verstanden, beschrieben. Anschließend wird erklärt wie das Berufsbild in Deutschland ausgefüllt wird.

    WomBat, kein PA, bleibt bei der Pflege

  7. #17
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    im hessische
    Beiträge
    50

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Hallo Forum,

    vieleicht sollten wir uns mal überlegen was genau und wieviel welcher Tätigkeiten die Pflegenden zukünftig überhaupt durchführen möchten.

    Vielciht sollten wir darüber nachdenken welche Berufs- und Tätigkeitsfelder im Krankenhaus entstehen werden und ob das immer alles so schlimm ist!?

    Vieleicht gibt es wirklich Tätigkeiten die anderweitig qualifiziert werden müssen.

    Ohne Frage sind Krankenpflege und Fachkrankenpflege wichtige und unersetzbare Qualifizierungsoptionen. Ob diese aber für alles und jeden in Frage kommen oder tauglich sind gilt es zu überdenken.

    Vielleicht tut es der Pflege in manchen Bereichen sogar gut die ein oder andere Aufgabe nicht mehr selbst auszuführen.

    nachdeklichen Gruß,
    Tilmann

  8. #18
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Pflege im KH: Pflegediagnostik, Planung der Pflegetehrapie, Delegierung von "einfachen Pflegehandlungen" an speziell ausgebildte ("dressierte") Pflegekräfte, Eigenaktivität nur wenn spezielle Pflegetherapien beim Einsatz Hintergrundwissen benötigen um kurzfristig reagieren zu können.

    Was kann ich alles delegieren:
    Krankenbeobachtung nach Checkliste,
    Routinetätigkeiten wie Körperpflege nach dem "Persil- System" (weißer als weiß),
    haushälterische Tätigkeiten (Essen, Reinigung)
    Büroarbeiten (aufarbeiten von Akten)

    Was kann an andere Berufsgruppen ebgegeben werden? (z.B. Med. Fachangestellte (früher Arzthelferin)
    Blutentnahme, einfache i.v. Medikamente, einfache Verbände, Terminvereinbarungen

    *grübel* wenn ich so drüber nachdenke, dann müsste es auf manchen Basisstaionen eigentlich gar keine exam. fachkraft mehr geben. Waschen, Füttern, Trocken legen, "kreatives Kurvenmalen"- dafür braucht es keine dreijährige Ausbildung.

    Wenn wir wenigstens das schon mal hätten. Es geht nicht in den ärztl. Sektor, keine Kompetenz eines Akademikers wird beschnitten und trotzdem wird es verweigert. Warum? Ganz einfach- wie will man 1 mill Pflegekräfte deutlich machen, dass eine neue Hierarchieebene eingeführt wird und das man nur wenige hochqualifizierte Fachkräfte braucht und bezahlen will und der Rest in die Pflegehelferbereiche absinkt.
    Die Revolution in der Pflege wäre vorprogrammiert mit dem Ziel, den derzeitigen (kommunistischen" Zustand zu erhalten: jeder nach seinen Bedürfnissen.

    Elisabeth

  9. #19
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.897

    Cool AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    Oh, oh.
    "Dressierte Pflegekräfte"?? Hmm...
    Gab es nicht schon einmal so etwas, nur mit examinierten Pflegekräften?
    Und nannte es sich da nicht nur etwas eleganter "Funktionspflege"?
    Wenn es (und davon bin ich fest überzeugt) zur "Krankenbeobachtung nach Checkliste" kommt und viele Tätigkeiten an andere Berufsgruppen abgegeben werden, dann benötige ich für den Betrieb eines Krankenhauses und für die nötige "Basisqualität" zwingend pro Schicht eine extrem gut ausgebildete, stressresistente Pflegekraft die die Koordination der am Patieten tätigen, nicht examinierten Kräfte übernimmt und gleichzeitig eine Überwachungs- und Anleitungsfunktion übernimmt.
    Die 3-jährige Pflegeausbildung reicht dann mit nichten. Und die Bezahlung auch nicht!
    Nicht nur Tätigkeit und Qualifikation müssen sich verändern, auch die Bezahlung. (Dies ist ein gesondertes Thema)
    Viele liebe Grüße
    der stressresistente
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  10. #20
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.301

    Blinzeln AW: Neuer Studiengang zum Bachelor of Science in Physician Assistance

    das nennt man dann primary nursing...
    so long arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bessere Chancen mit Bachelor of Science?
    Von Baris im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 19:45
  2. Neuer Ventilator Alarm
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 12:04
  3. Neuer Bachelor-Studiengang 'Intensive Care Practitioner'
    Von zwai im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 10:52
  4. US Dr. med. wollen keine Dr. nursing science
    Von WomBat im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 23:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •