Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nichtinvasive Ventilation

  1. #1
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Ohlstadt
    Beiträge
    4

    Standard Nichtinvasive Ventilation

    Hallo liebe KollegInnen,

    das Thema "nichtinvasive Ventilation" scheint im Beatmungsprozess innerhalb des Weanings nicht mehr umgehbar zu sein.

    Mich würden neben technischen Details

    1. Welche Geräte kommen zum Einsatz?

    2. Welche Masken sind wann sinnvoll?

    auch folgende Themen interessieren:

    1. Wer ordnet die Therapie wie an?

    2. Wer übernimmt die Geräteeinstellung?

    3. Welche Beatmungsformen kommen zum Einsatz?

    4. Wie wird das Personal geschult?

    Viele Grüße von


    Poppi aus Murnau

  2. #2
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    152

    Standard AW: Nichtinvasive Ventilation

    Moin Poppi

    Erst einmal ein paar Antworten :

    1. Jeder Intensivrespirator (bei uns Evita 1-4) aber auch Heimbeatmungsgeräte wie PLV100(bei uns) oder BiPAPvision


    2. geht auch mit einer EinmalCPAPMaske - besser geignete Masken bis zum Helm verschiedener Hersteller

    Teil 2

    1. Wie bei allen Dingen Rund um die Beatmung der Arzt In der Praxis jedoch ...

    2. siehe 1.

    3. Grundsatz Ziel kontrollierte Beatmung dazu VCV oder PCV (Bei uns CPPV oder BIPAP) PCV sicher häufiger. Mit der Evita 1 würde ich jedoch eher zu CPPV neigen.

    4. Bei uns Initial Besuch eines Mitarbeiters und OA in einem Heimbeatmungs und Weaningzentrums als Praktikum, dient als Multiplikator. Interne Fortbildungen, lerning by doing und einfach zuschauen - also wie immer.

    Grundsätzlich nutzen wir NIMB eher als Instrument die Intubation zu umgehen, also eine erschöpfte Atempumpe ohne Intubation Zeit zum erholen zu geben. Oxygenierungsprobleme und leichte Ventilationsprobleme beim Lungenödem gehen wir weiterhin mit klassischem Masken CPAP am CF800 an !

    Der Initiale Zeitaufwand bei eigentlich intubationspflichtigen Patienten ist deutlich höher als nach einer Intubation. Dies wird jedoch im Personalschlüssel nicht erfasst. Da dieser Zeitaufwand bei uns vom Pflegepersonal geleistet wird (Beatmungsanpassung / Maske halten / Beobachtung) stehen wir der Maßnahme im Moment kritisch gegenüber. Es ist weniger Aufwendig den Patienten zu intubieren und bringt auch noch deutlich mehr Beatmungsstunden die dem Personalschlüssel oder der Zulage bei pflege gelähmter gut tut
    In der ersten Stunde den ersten Stunden benötigen wir 1X1 Pflege mit Pflegekraft am Bett. Alllg. Indikation bei klinischer Intubationspflichtigkeit. Auch bei initialer CO2 Narkose - da diese Bewusstseinsstörung unter NIMB rasch aufgehoben ist. Dann wird es aber erst spannend.

    Dirk Jahnke

  3. #3
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    827

    Standard AW: Nichtinvasive Ventilation


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jet Ventilation
    Von Tempo im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 20:49
  2. Airway Pressure Release Ventilation
    Von Bastian im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 23:00
  3. Geräte für die Nicht-invasive Ventilation (war: 'Erfahrungen mit Maquet Servo i')
    Von Monty im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 14:29
  4. Ventilation practioner m/w
    Von Amiodarone im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 16:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •