Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: gerätechecks

  1. #1
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    3

    Standard gerätechecks

    suche vorgaben oder literatur zu gerätechecks auf intensivstationen
    wer kann mir da helfen
    ich arbeite auf einer interdiziplinären intensiv

    auf unserer station werden alle gräte regelmässig einem check unterzogen,manche täglich,andere wöchentlich usw.kann mir jemand sagen wie das bei ihm abläuft und wo ich angaben darüber finde was wie häufig sein muss

    friendly greets
    gisa

  2. #2
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Selm
    Beiträge
    179

    Standard AW: gerätechecks

    Hallo Gisa
    Welche Geräte meinst Du denn?
    Ist nämlich sehr unterschiedlich.Wenn Du einen Blick ins Gerätebuch und/oder die Bedienungsanleitung wirfst solltest Du fündig werden.
    Auch die Art des Gerätechecks ist wichtig. Eine Funktionsprüfung der Geräte obliegt häufig der Medizintechnik, die entsprechende Intervalle vorgegeben hat.Siehe MPG.
    Auch die Hersteller, bzw. die Vertreiber bestimmter Geräte bieten Servicekonzepte an(teuer, muß aber sein) für den Gerätecheck.
    Beatmungsgeräte sind sehr unterschiedlich und müssen dementsprechend von Anwender unterschiedlich gecheckt werden-----> Bedienungsanleitung.
    Ein Handbuch oder sowas für alle Geräte gibt es nicht(soweit ich weiß )

    Gruß
    Fred

  3. #3
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    3

    Standard AW: gerätechecks

    ok
    hab mich echt falsch ausgedrückt
    wir testen zum beispiel unseren defi und oxylog einmal täglich durch,testen an oxette und notfallwagen die absaugungen,dokumentieren die füllwerte der entsprechenden 02-flaschen,einmal wöchentlich werden unsere beatmungsgeräte kontrolliert wenn nicht in betrieb

    suche vorgaben wie oft was auf einer intensivstaion getestet werden sollrte..und meine damit nicht durch die mpg...die leider auch keine vorgaben weiss

  4. #4
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Selm
    Beiträge
    179

    Standard AW: gerätechecks

    Hi

    Zitat Zitat von gisa
    suche vorgaben wie oft was auf einer intensivstaion getestet werden sollrte
    Nun, "gesetzliche" Vorgaben gibt es da sicher nicht, höchstens Empfehlungen.
    Dann kann man ja auch mal ganz rational an die Sache gehen:
    Was Du beschreibst, dient ja der Sicherheit der Patienten, für die die jeweilige
    Pflegekraft zuständig ist.
    Ergo sollte der Defi, die Oxette, der Oxylog, die Absaugung, ect. meines Erachtens zu jedem Dienstbeginn getestet und dokumentiert werden.(Watt nützt der Defi, wenn er vor 24 Stunden gecheckt wurde und dann doch nicht funktioniert.
    Du überprüfst ja auch (hoffentlich ) zu jedem Dienstbeginn bei dem sog. Zimmercheck alle Geräte am Patientenplatz, da Du dann die nächsten Stunden die Verantwortung trägst(ATL: für Sicherheit sorgen)

    Ich frag aber mal Montag in unserer FWB-Stätte nach.

    Bis dahin
    Fred

  5. #5
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    3

    Standard AW: gerätechecks

    danke dir fred
    würde mir echt helfen
    sicher mache ich die entsprechenden checks in den boxen für die ich zuständig bin,aber es würde mir auch helfen zu wissen,wie so etwas woanders gehandhabt wird
    liebes grüßle
    gisa

  6. #6
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    827

    Idee AW: gerätechecks

    Hi Gisa.

    Ein paar 'Empfehlungen' zum Check des Arbeitsplatzes bei Dienstbeginn und weitere Basics findest du auch in dieser Facharbeit von Nadine Leithold zur Pflege des Beatmungspatienten:

    -> http://medweb.uni-muenster.de/pflege...thold_0103.pdf

    Schöne Grüße,

    hhe

  7. #7
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: gerätechecks

    Liebe Kollegen!

    Ich finde ja interessant, wie Ihr Kollegen von den Intensivstationen das so angeht.
    Bei uns wäre das gar nicht möglich - ein kompletter Gerätecheck innerhalb von 7 oder 8 Stunden....stellt Euch mal vor da hängt ein Patient dran und ich mache einen Leckagetest????
    Ich denke, wem es möglich ist, sollte die Checks ruhig öfters durchführen (wobei z. B. der Sauerstoffzellentest deren Haltbarkeit nicht unbedingt verlängert). Aber wirklich alle Geräte??
    Auch Infusionspumpen, Perfusoren, CD-Player und Bronchoskope?
    Ich denke eher, unmittelbar vor der Anwendung ist ein Check sinnvoll.
    Beim Defi natürlich regelmäßig.
    Wie seht Ihr das?

    Grüße aus dem Schwabenland von Rainer.
    ...not sleeping...but relaxed...

  8. #8
    Registriert seit
    07.2004
    Beiträge
    282

    Standard AW: gerätechecks

    Zitat Zitat von R.Fischer
    Ich finde ja interessant, wie Ihr Kollegen von den Intensivstationen das so angeht.
    Bei uns wäre das gar nicht möglich - ein kompletter Gerätecheck innerhalb von 7 oder 8 Stunden....
    hallo rainer.

    es geht ja nicht um einen check im sinne des MPG, sondern darum, ob am arbeitsplatz alles in ordnung ist. dazu gehört, dass man bei schichtbeginn auf den respirator schaut, ob alles so eingestellt ist wie dokumentiert, auch die perfusoren sollten so laufen, wie es dokumentiert ist. material wie absaugung und ambubeutel gehören ebenfalls kontrolliert, der notfallwagen sowieso, einfach aus dem grund, dass man weiß, dass alles funktioniert, wenn es funktionieren soll.

    das ist keine sache von 8 stunden, sondern mit etwas übung und erfahrung fast mit zwei blicken und 3 handgriffen getan. in der anästhesie wirst du ja vorher auch nachsehen, ob dein laryngoskop funktioniert usw.
    "Ich heiße Superfantastisch. Ich trinke Schampus mit Lachsfisch."

  9. #9
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: gerätechecks

    Einverstanden.
    Die Geräte die laufen müssen natürlich überprüft werden ob sie richtig eingestellt sind.
    Aber ich plädiere trotzdem dafür, die Geräte direkt vor Inbetriebnahme zu checken, nützt mir ja nix, wenn das Laryngoskop heute morgen OK war und jetzt ist der Akku leer, oder das Bronchoskop war vorher noch da und jetzt haben es aber mittlerweile die Kollegen im Nebensaal gebraucht...
    Wie gesagt, bei Defi oder auch Notfallwagen ist die Sache klar. Aber ansonsten prüfe ich lieber so zeitnah wie möglich.
    Viele Grüße aus dem Schwabenland von Rainer.
    ...not sleeping...but relaxed...

  10. #10
    rolf ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    borstel
    Beiträge
    8

    Cool AW: gerätechecks

    Hallo
    Aus meiner >Erfahrung ist es wichtig festzulegen wer welche Geräte ausserhalb des Arbeitsplatzes überprüft, da sie sonst jeder auf den anderen verlässt. So ist bei uns z.B. der Ma der bei der Übergabe den Notfallpiper übernimmt das Notfallmaterial übnerprüft und dieses Dokumentiert.
    Wichtig ist die Dokumentation aus meiner sicht auch um Kollegen auf fehler am Gerät dierekt hinweisen zu können damit alle aus auftetenden Fehlern lernen können.

    Gruss Rolf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •