Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Thema: EuGH - Urteil / Umsetzung

  1. #21
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Selm
    Beiträge
    179

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Hallo Rainer
    Also, dass man in der Anästhesie weniger verdient, als auf einer Allgemeinstation kann ich nicht wirklich glauben.
    Im unteren Lohnsektor ist das bei AVR (Kirche) mindestens KR5 mit Bewährungsaufstieg nach KR6.
    Krankenschwestern auf der Allgemeinstation bekommen KR4 mit Aufstieg zu maximal KR5.
    Solltet Ihr Schichtdienst einführen gibt es eine Schichtzulage und für Nachtdienste einen gewissen Zuschlag pro Stunde Nachtdienst(AVR 1.25€-Steuerfrei )
    Zusätzlich gibt es noch eine Zulage für den Funktionsdienst.
    Das alles zusammen macht natürlich erheblich weniger als die Vergütung für Bereitschaftsdienste, vor allem, wenn man diese sehr häufig gemacht hat.
    Diese Kollegen tun mir auch ernsthaft leid und ich denke, man sollte die Bezahlung durchaus aus an die Leistung anknüpfen, was sicher schwierig ist umzusetzen.
    Du schrobst, das ihr Minusstunden nach einem Bereitschaftdienst anbaut.
    Wenn das so geplant ist, müssen diese auch nicht nachgearbeitet werden, da der Dienstnehmer seine Arbeitskraft ja zu 100 % zur Verfügung stellt. Sollte der Dienstgeber diese Arbeitskraft nicht in Anspruch nehmen, ist das sein Problem.
    In diesem Fall hätte ich auch keine Probleme mit einer Nebenbeschäftigung, da dann ja durchaus noch die Möglichkeit zur Erholung gegeben ist.
    Wenn jemand einen 50% Job hat ist das ja auch kein Problem.
    Problematisch wird das für mich nur, wenn man eh schon 110% arbeitet und dann noch einen Nebenjob annimmt. Dann gilt für mich das, was ich oben geschrieben habe.
    By the way: Mann muß ja auch noch Zeit haben die ganze Kohle auszugeben .

    So long
    Der Fred

  2. #22
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Hallo Fred!

    Sollte die Anästhesiepflege wirklich all diese Zulagen bekommen hast Du natürlich recht, daß dann in der Anästhesie noch mehr verdient wird als auf der Allgemeinstation.
    Aber- wie Du auch schriebst - es wird auf jeden Fall ein finanzielles Verlustgeschäft.
    Wie das mit den Minusstunden aussieht wird je nach Modell verschieden sein.
    Lasse ich mir gar nix mehr für den BD bezahlen habe ich auch keine Minusstunden.
    Will ich diesen aber wenigstens teilweise noch vergütet habe ich auch anteilig Minusstunden, die ich dann irgendwann nacharbeiten muß.
    Mal sehen was kommt - es gibt inzwischen ja schon viele verschiedene Modelle die man umsetzen könnte.

    Gruß aus Schwaben von Rainer.
    ...not sleeping...but relaxed...

  3. #23
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Portsloge
    Beiträge
    444

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Hallo Rainer!
    Bei uns im Hause wird ab Januar das Gesetz umgesetzt. An den Feinheiten wird noch gearbeitet aber es sieht so aus, daß ab Januar jeder Bereitschaftsdienstler Morgens nach Hause geht. Dadurch fallen Minusstunden an die aber inerhalb eines bestimmten Zeitraumes wieder abgebaut werden u.A. auch durch Samstagsdienste.
    Details kann ich Dir in 1-2 Wochen zukommen lassen.
    Zum Thema ' Finanznot durch wegfall der BD - Zulage ' muß ich fredokus weitgehend zustimmen. Wer ( auch vor dem Jahr 2000 ) BD - Zulagen in die Abträge von was auch immer miteinkalkuliert hat der ist einfach dumm gewesen. Ich sollte immer mit dem rechnen, was ich sicher bekomme und das ist nun mal das ganz normale Grundgehalt. Alles was zusätzlich dazu kommt ist ein Leckerli aber diese Dinge als feste Größe in ein Gehalt miteinzubeziehen ist naiv. Das machen eigentlich nur Politiker.

  4. #24
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Hallo Tempo!

    Wäre nett, wenn Du mir Eure Erkenntnisse zukommen lassen würdest.

    Was das Einrechnen der BD - Zulage angeht: das sehe ich anders. Wer weiß, vielleicht streicht man als nächstes die Zulagen für Schichtdienst, Wochenende, Feiertage, Nachtdienst usw.
    Ich denke mal, das sind auch Zulagen, mit denen jeder rechnet.
    Wie gesagt ist es bei mir mit einem etwaigen Wenigerverdienen nicht so schlimm.
    ABER: ich bekomme jetzt seit über 15 Jahren diese Zuschläge, in dieser Zeit (muß ich gestehen) habe ich mich auch daran gewöhnt - finde ich auch eigentlich normal, oder??????

    Gruß von Rainer.
    ...not sleeping...but relaxed...

  5. #25
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    269

    Böse AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    ...diese gehaltsdiskussion geht ja ein bisschen am thema vorbei,
    aber was fredokus und tempo dazu schreiben, kann ich auch nicht unkommentiert lassen.
    - je nachdem, wie viele b-dienste abgerechnet werden, macht diese vergütung locker 300€/monat aus, bei vielen wohl eher mehr.
    und nicht nur für mich ist das mehr als ein leckerli, das ich mal locker in meinen geldspeicher schiebe.

    - und wenn es ganz blöd läuft in zukunft, erhalte ich nicht den vollen satz an möglichen schicht-und nachtzulagen, weil im gegensatz zur intensivstation kein schichtdienst im herkömmlichen sinn geleistet wird, sondern der grossteil der mitarbeiter in einer kernarbeitszeit, zb von 8- 17 uhr, arbeiten wird.
    im spätdienst dann nur 2-3, im nachtdienst/bereitschaftsdienst wie gehabt nur ein kollege.


    um diese situation zu ändern, müsste sich wohl grundlegendes an der vergütung ändern. zb müsste die grundvergütung sowieso angehoben, und nach abgeschlossener weiterbildung dann nochmal adäquat ansteigen.
    nur... von solchen plänen habe ich die letzte zeit so gar nichts gehört....

    reiner, kannst du mir ein paar quellen für mögliche arbeitszeitmodelle nennen?
    danke...

    gruss vom rhein, madi
    Die Absicht bestimmt die Sicht.

  6. #26
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Hallo Madison!

    Sehe das mit dem Finanziellen genauso.

    Quellen kann ich Dir leider keine nennen. Wir haben uns bei unseren bisherigen Überlegungen an den gesetzlichen/tariflichen Rahmenbedingungen orientiert, bzw. mit Kollegen aus anderen Häusern gesprochen.
    Drum auch meine Anfrage hier im Forum.

    Gruß aus Schwaben von Rainer.
    ...not sleeping...but relaxed...

  7. #27
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    3

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Guten Abend,

    bei Googeln bin ich auf Ihr Forum gestossen ..

    Bei Interesse kann ich über erfolgreiche Umsetzungsmodelle berichten

    - ohne finanzielle Einbußen für die Mitarbeiter
    - kostenneutral für die Verwaltung (in einem Fall sogar ertragssteigernd)

    Manchmal ist die Lösung schlichter als man denkt, vor allem wenn man sie aus der Wertschöpfungskette "Motivierte Mitarbeiter bedingen zufriedene Patienten und die wirtschaftlichen Erfolg" heraus betrachtet.

    Ich informiere Sie bzw. Ihre Verwaltungsleitung gerne.

    Beste Grüße

    Thomas Burkhart


    Berater und Coach

  8. #28
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Selm
    Beiträge
    179

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    MoinMoin
    Bei Interesse kann ich über erfolgreiche Umsetzungsmodelle berichten

    - ohne finanzielle Einbußen für die Mitarbeiter
    - kostenneutral für die Verwaltung (in einem Fall sogar ertragssteigernd)

    Ich informiere Sie bzw. Ihre Verwaltungsleitung gerne.
    Na denn mal hepp......
    Los gehts...
    Wir lesen es bestimmt gerne

    Gruß
    Der Fred

  9. #29
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    3

    Standard AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Zitat Zitat von fredokus
    Na denn mal hepp......
    Los gehts...
    Wir lesen es bestimmt gerne

    es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein allgemeingültiges Rezept, wie das für einen Apfelkuchen oder eine Sauce Bernaise ;-)

    Eines der wesentlichen Ansätze ist die Berücksichtigung der individellen Arbeitssituation und das persönliche Einbeziehen der Beteiligten/Verantwortlichen.

    Grundsätzliche Schritte:

    a) Ermittlung des IST-Ressourcen-Verbrauchs

    b) Erörterung alternativer Dienstkonstellation z.B zu einem 24h-Dienst mit Abwägung der Vor und Nachteile , Abstimmung im Team

    c) Ermittlung und Vereinbarung eines SOLL-VK-Budgets, über das die Verantwortlichen frei verfügen können (z.B. Budget 14 VK, Headcount 11 => 3 VK in Eigenverantwortung = Mehrverdienst)

    d) Verrechnung auf einem Zeitkonto

    e) Monitoring des Budgets


    Ergebnis durch dieses "Vertrauensbudget" in der Chirurgie eine Hauses der Zentralversorgung durch signifikante Stiegerung der Motivation:

    - Einsparung 1,4 VK
    - Mehrverdienst bei den Beteiligten
    - Leistungs-/Ertragssteigerung um ca 20%


    Nicht immer ist Bremsen die beste Reaktion auf eine Krisensitation.

    Nette Grüße


    Thomas B.
    Geändert von Hanno H. Endres (25.02.2006 um 19:58 Uhr) Grund: eMail-Adresse aus dem Beitrag entfernt

  10. #30
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    827

    Ausrufezeichen AW: EuGH-Urteil/Umsetzung

    Sehr geehrter Herr Burkhart.

    Rein vorsorglich weise ich auf unsere Foren-Regeln hin, deren Einhaltung Sie mit der Registration im Forum bestätigt haben:

    Zitat Zitat von Foren-Regeln
    4. Werbung für kommerzielle Unternehmen, in direkter oder in indirekter Form sind als Beiträge im Forum nicht zulässig und werden ohne weitere Vorankündigung gelöscht. Sachliche Informationen zu bestehenden Diskussionsthemen von Benutzern, die - in welcher Form auch immer - für kommerzielle Unternehmen tätig sind, werden in Einzelfällen gestattet, sofern die Beiträge keinen direkten werbenden Charakter haben. In jedem Fall ist dabei jedoch das Posten von Kontaktinformationen innerhalb des Beitrages oder Werbemitteln jeder Art zu unterlassen.

    zwai behält sich vor, nachträglich Werbegebühren für die Platzierung zu berechnen. Wer Werbung im Forum schalten möchte, kann die näheren Konditionen gerne per Email erfragen.
    In diesem Sinne einen schönen Abend,

    hhe

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Urteil Wechselschichtzulage
    Von ostfriesland im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 14:08
  2. Umsetzung / Erfahrungen mit den neuen Guidelines zur CPR
    Von bearly im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 19:12
  3. Bereitschaftsdienste - Veränderungen im Hinblick auf das EuGH- Urteil
    Von Sr.Berta im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 18:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •