Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: PDMS

  1. #11
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard Aw: Pdms

    Hallo!
    Bei uns läuft gerade die Installation und Schulung für ein Anästhesiedokusystem der Fa. iMDsoft aus Israel an. Die haben im Vorfeld bei der Vorführung einen sehr guten Eindruck gemacht, waren sehr gut vorbereitet, hatten sich mit unseren Dokumenationspunkten vertraut gemacht und waren während der Erprobung auch ständig anwesend (die fliegen sicher nicht innerhalb einer Erprobungsphase von 1-2 Wochen aus Spaß nach Tel Aviv zurück ). Die scheinen wirklich Ahnung von so einer Installation zu haben und haben einen Plan abgeliefert, der auf den ersten Blick schon beeindruckend ist. Hier ist sogar ne Mitteilung über den Einstieg dieser Firma im deutschen Markt: www.prnewswire.co.uk/cgi/news/release?id=98208

    Die Firma Cobra war auch mal zu Teststellung bei uns, aber sorry, echt unter aller Kanone

    Berichte weiter nach den ersten Schulungen, mal sehen was da so noch passiert, die Pflege wurde auch richtig mit einbezogen (2 Mann/Frau komplett aus dem Dienst raus nur für die Schulungen und pflegebezogenen Gestaltungspunkte). Bin mal richtig gespannt!

    Monty
    Geändert von Monty (06.02.2006 um 19:43 Uhr) Grund: Tippfehler, wer findet noch welche?

  2. #12
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    565

    Beitrag Aw: Pdms

    Die Einführung eines Patientendaten-*Managementsystems (PDMS) im Vollbetrieb einer operativen, interdisziplinären Intensivstation ist nicht nur wegen des finanziellen Aufwands, sondern auch in Bezug auf die logistische und organisatorische Koordination ein Projekt, das die üblichen Rahmenbedingungen eines herkömmlichen Änderungsprozesses sprengt.

    In einem Beitrag aus der Fachzeitschrift intensiv beschreibt Tony Ebeling die Implementierung des PDMS Meta Vision ICU® auf der operativen Intensivstation des Universitätsklinikums Regensburg.

    >>> weiter >>>

  3. #13
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    2

    Pfeil Aw: Pdms

    Hallo,
    ich habe als Projektleiter bisher 14 Intensivstationen eines Uniklinikums mit einem einheitlichen PDMS ausgestattet. Bisher sind das 180 Bettplätze (mit angeschlossener Med.Technik) und ca. 2500 aktiver User. Zur Zeit steht das weitere Rollout auf 2 grossen Intensivstationen mit 52 Bettplätzen an. Allein geht das natürlich nicht, da benötigt man eine gute und stabile Projektgruppe mit Vertretern der Ärzte und Pflege.
    Bin gern bereit meine Erfahrungen zu teilen, bzw. interessierten zukunftigen PDMS-Nutzer den Livebetrieb zu zeigen.

    Grüsse imh

  4. #14
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    827

    Pfeil AW: Pdms

    Hallo imh.

    Zitat Zitat von imh
    ich habe als Projektleiter bisher 14 Intensivstationen eines Uniklinikums mit einem einheitlichen PDMS ausgestattet.
    Ich rate mal: es geht um die Charite und das System aus dem Hause COPRA, richtig?


    Auf dem Jubiläumskongress am Universitätsklinikum Münster am 02.09.2006 gibt's übrigens einen Workshop zu dem Thema, der auch einzeln buchbar ist.

    Schöne Grüße,

    hhe

  5. #15
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    2

    Standard AW: Pdms

    Zitat Zitat von Hanno H. Endres
    Ich rate mal: es geht um die Charite und das System aus dem Hause COPRA, richtig?
    Ja, Sie haben richtig geraten Danke für die Workshopinfo.

    Grüsse imh

  6. #16
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Aspach
    Beiträge
    28

    Standard Aw: Pdms

    Hallo Herr Kaltwasser

    Ich habe mitlerweile mit 2 PDMS gearbeitet. CareVue (Uni-Heidelberg) und Isoft implementiert im letzten Jahr in den Rems-Murr Kliniken. Eingewiesen wurde ich noch in Rahmen einer Implementierung ins Copra, leider wurde es nie implemenitiert, warum weiß ich nicht.

    Die Pflege abzubilden ist gar nicht so einfach, vorallem Struktur reinzubringen. Ich denke in der aktuellen Version von meiner jetztigen Station ist es uns einigermaßen gelungen. Auch die Oberfäche vom CareVue fand ich nicht schlecht.
    Wichtig ist das es nicht zu kompliziert wird um es den Endanwender nicht zu schwer zu machen.

    Den Artikel fand ich sehr einseitig, vorallem weil das System in jeder Klinik von der Oberfläche anders aussieht

    LG Nina Lampe
    Das Leben entwickelt sich weiter. Jeden Tag und manchmal entwickelt es sich in richtungen die man nie gedacht hat. Wichtig ist diesem offen gegenüber zu stehen.

  7. #17
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard Aw: Pdms

    eine ethische Diskussion am Rande des Monitorings...

    http://www.aerzteblatt.de/archiv/161...wachte-Patient

    arnold

  8. #18
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard Aw: Pdms

    Eine starke Überwachung sollte Städtler-Mach zufolge daher ein Anlass sein, auf individualethischer Ebene über den Verlust der Nähe zwischen Menschen und gegebenenfalls auch über eine sich verändernde Beziehung zwischen Arzt und Patient nachzudenken. Mit dem Gefühl des ständigen Beobachtetwerdens verbunden seien der Verlust von Intimität und Privatheit sowie das Gefühl des „Versachlichtwerdens, denn es geht nicht mehr um den einzelnen Menschen, sondern nur um die Vereinfachung von Abläufen und Prozessen“, erläuterte Städtler-Mach.
    Die NSA ist eben doch überall.

    Wer an Datenvermiß- wie auch immer Verbrauch etwas wissen will (Thema Gesundheitskarte) der schlage nach bei digtalcourage.

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  9. #19
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard Aw: Pdms

    Ich kenne Care Vue von Philips, PDMS von Imeso und nun auch Meona.
    Das Meona empfinde ich als das Leichteste und Intelligenteste System überhaupt, allerdings ein paar Abstriche muss man dabei schon noch machen in Bezug auf z.B. Bilanzierung und diverser Klinikinterna.

    Insgesamt aber ein wirklich intelligentes System und zudem Bedienerfreundlich- einfach. Das ist für jeden innerhalb von einem Tag zu begreifen. Voraussetzung womöglich: Erfahrung mit anderen PDMS- Systemen, wie meiner Einer.

  10. #20
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard Aw: Pdms

    zum Thema intelligente Systeme gibt es in der Industrie neue Ansätze...
    http://news.doccheck.com/de/newslett...f95ed9565f7c02

    ich glaube allerdings trotzdem, dass es noch lange dauert bis die pflegerische Intuition von einer Maschine geschlagen wird...
    aber vielleicht täusche ich mich ja...
    so long arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PDMS Erfahrungen
    Von Tobbi im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 12:02
  2. Pdms
    Von noenergy im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 11:56
  3. Pdms & Mpg
    Von stormiweather im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 21:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •