Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

  1. #1
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Liebe Kolleginnen,
    bei einer Internetsuche bin ich durch Zufall auch auf relativ unbekannte Hersteller von Volumenpumpen gestoßen
    Blenden wir einmal die üblichen Verdächtigen (B.Braun, Fresenius und Ivac) aus, so frage ich Euch:
    wer kennt andere Volumenpumpen, hat mit ihnen gearbeitet und kann etwas zur Anwendung sagen?

    Hier ist ein Beispiel zu finden.

    Nicht alle am Markt befindlichen Pumpen sind für den Klinikbetrieb geeignet bzw. ggf. auch nicht zugelassen.

    Welche Erfahrungen habt Ihr?

    Was sind Eure Lieblingsgeräte -marken? Und warum?

    Natürlich bezieht sich das hier gesagte auf alle Medizingeräte und lässt sich gut auf Beatmungsgeräte ausweiten.
    Wer Interesse hat, ich habe hier Fotos von Beatmungsgeräten (historisch, teilweise noch in Betrieb) eingestellt.

    Viele liebe Grüße
    der auf Eure Antworten und Meinungen gespannte
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  2. #2
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Antworten: 0
    Hits: 33

    Das kann doch wohl nicht wahr sein - ist das Thema so uninteressant?

    Daher jetzt meine persönliche Meinung:
    ich finde die Geräte der Serie Braun fm sehr anwenderfreundlich und auch die Geräte der Serie agilia (Fresenius) sind gut anwendbar.
    Die Serie "Space" der Fa. Braun finde ich persönlich nicht so gelungen wie die Agilia - Geräte.
    Wobei - alle Geräte machen das, was sie sollen zeitgemäß.

    Viele liebe Grüße
    der immer noch auf Eure spannenden Beiträge hoffender
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #3
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    105

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Die Braun fm haben wir auch, soweit ich weiß, gibt's dafür aber ab dem nächsten Jahr keinen Service mehr. Wir werden dann wohl auf die Space umsteigen, diese sind auch auf den anderen ITS in Gebrauch und wir können sie mit ins MRT nehmen (nicht ganz unwichtig für uns, momentan müssen wir noch umbauen).
    Beatmungsgeräte haben wir von Heynen&Löwenstein, den S1, die anderen ITS haben Dräger-Geräte.
    Gruß Katrin

  4. #4
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    810

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Moin,

    bis vor kurzem kannte ich nur die Geräte von Braun - zu letzt die Serie fm; seit kurzem arbeite ich mit Fresenius - agilia, auch diese finde ich benutzerfreundlich, finde nur störend, das der Alarm nicht für einige Minuten unterdrückt werden kann, und die Geräte z.B. beim Systemwechsel ausgeschalten werden müssen.
    An Beatmungsgeräten haben wir Fa. Dräger - Evita. Zur Überwachung wird eine Anlage von Philips genutzt, was ich da gut finde, ist der Patientenmonitor, der als tragbarer Monitor zum Patiententransport benutzt wird, so entfällt das Umkabeln.

    Gruß ostfriesland

  5. #5
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Genau solche Infos könnten für viele KollegInnen hilfreich sein...
    - so meinte ich das auch -
    Viele liebe Grüße
    der hocherfreute
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  6. #6
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    105

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Unsere Monitore sind von Dräger, auch diese können wir mit auf Transporte nehmen. Auf unserer Stroke Unit laufen die Monitore über W-LAN, da werden selbst bei einem Transport die VZ an der Zentrale angezeigt.
    Noch eine kurze Bemerkung zu den Beatmungsgeräten: Am Bett wie gesagt den S1, fürs MRT den MR1 (ebenfalls HuL), lediglich für Transporte haben wir einen Oxylog (also Dräger). Ich persönlich hätte ja für Transporte gern ebenfalls ein HuL-Gerät (z.B. den T1), dann könnten wir die Patienten immer mit dem gleichen Modus beatmen. Ich fürchte aber, das wird vorerst ein Wunsch bleiben...

  7. #7
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Geräte auf der ITS/ im Bereich Anästhesie u.a. Volumen- u. Volumenspritzenpumpen

    Wenn die Geräte über WLAN laufen, wie sind die geschützt?
    Siehe auch hier:
    http://m.heise.de/newsticker/meldung...n-3341645.html

    Finde ich spannend!
    Arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neueste Technik im medizinischen Bereich
    Von fridolin im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2016, 20:32
  2. Frustrationen im beruflichen Bereich
    Von fridolin im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 22:13
  3. Geräte für die Nicht-invasive Ventilation (war: 'Erfahrungen mit Maquet Servo i')
    Von Monty im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 14:29
  4. PICCO (plus, Volumen)
    Von PICCOlina im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 15:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •