Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

  1. #1
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    149

    Standard Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Hi, ich suche aus aktuellem Anlass (CVVHDF auf IMC... ) eine Leitlinie/Empfehlung zur Unterscheidung von IMC und ITS, aktuell habe ich die Empfehlung der BDA (http://www.bda.de/docman/alle-dokume...ngen/file.html)
    MFG

    Dave

  2. #2
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Ich kenne leider auch nur die Unterscheidung:
    Therapeutischen Maßnahme = ITS;
    kontinuierlichen Überwachung = IMC.

    Vielleicht hilfr Dir hier die Stellungnahme der DGF etwas weiter?

    Viele liebe Grüße
    der hierbei überfragte
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #3
    asdf ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    In Niedersachsen
    Beiträge
    13

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Hallo,

    kenne auch keine definierte Unterscheidung, dennoch halte ich aus Gründen der Abrechnung eine Blutwäsche auf der IMC für nicht zielführend.

    Die möglichen SAPS/TISS Aufwandspunkte können höchstwahrscheinlich nicht berücksichtigt werden, da im Regelfall auf einer IMC die Vorrausetzungen zum Kodieren der OPS 8-980 Intensivmedizinische Komplexbehandlung nicht eingehalten werden.

    Viele Grüße

    Norbert

  4. #4
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Moin,

    in aller Regel einigen sich die beteiligten in der Klinik auf Kriterien für die jeweilige Klinik. Diese sind aber auch immer nur ein Anhalt. Unterscheidungskriterien stehen in den Fachbüchern der Fachweiterbildung.

    Sören
    wat mut dat mut

  5. #5
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    149

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Hi Sören,

    leider werden Infos auf Pflegebüchern bei den Akademikern, mit denen ich es gerade zu tun habe, kein Gehör finden... ich brauche harte (ärztliche) Fakten...(Nicht meine Meinung, aber so ticken die...) Btw. wo ist der Smiley mit der Wand?!

  6. #6
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    565

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Wir unterbrechen den Thread kurz für wichtige Smiley-News

    Der besagte Smiley war kurz im Urlaub - hier ist er wieder:

  7. #7
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Ich bin auch schon eine Weile auf der Suche nach offiziellen Definitionen einer IMC. Leider habe ich nichts gefunden. Bei uns geht es zwar Gott sei Dank nicht um CVVHD oder andere Dialyse Möglichkeiten aber wir kämpfen regelmäßig gegen die Möglichkeit mal eben (natürlich nur für eine kurze Zeit ) Evita´s ein zu setzen. Wir haben viele Tetra Patienten, die alle an der Beatmung sind (Heimbeatmung an eigenen Geräten) und einige pneumologische Patienten die immer kurz vor der Intubation stehen. Diese Patienten könnte man ja auch mal "kurz" intubieren und zügig wieder extubieren (ob dies so schnell geht ist eine andere Frage). Hier stehe ich immer wieder vor unserer Ärzteschaft und muss ihnen erklären was eine IMC zur IMC macht und warum es ITS gibt.
    Ich verstehe ja sogar manch diensthabenden Arzt, der ein Überwachungsbett frei hat dort aber nicht seine intensivmedizinische Versorgung machen kann weil wir uns querstellen. (kein Stellenschlüssel etc.)
    Ich würde mir auch nichts sehnliches wünschen als eine klare Definition, was eine IMC leisten soll. Wir haben 8 Fachrichtungen bei 41 IMC Betten. Jede Fachrichtung hat eine eigene Interpretation für die Kriterien zur Aufnahme.

    Vielleicht hat ja noch jemand hier einen guten Link!

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  8. #8
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    WomBat, kann sich eine Höhle in Neuseeland vorstellen. So zum Träumen.
    Geändert von WomBat (06.08.2015 um 23:15 Uhr) Grund: doppelt
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  9. #9
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    Zitat Zitat von WomBat Beitrag anzeigen
    Für einen internationalen Vergleich, siehe auch HDU (high dependency unit) oder "progressive care" (nicht zu verwechseln mit "Progressiv Pflege" in der BRD um die 90iger). Am Besten gefällt mir die Definition von HDU (wie IMC) der Engländer und Neu Seeländer. Ein HDU- (ergo IMC-) Patient, ist ein Patient der einen höheren Pflegemensch/Patient Schlüssel braucht. Nämlich eine Nurse of 2 HDU (IMC) Patienten. Smiley hier.

    Deutsch
    http://www.bda.de/docman/alle-dokume...ngen/file.html oder siehe und suche nach BDA und
    Intermediate Care: Entwicklung, Definition, Ausstattung, Organisation und mögliche Lösungen

    • High Dependency (HDU): .A patient who requires a higher nurse to patient ratio. Generally this is one nurse to two high dependency patients.

    aus <http://www.rch.org.au/rchcpg/hospital_clinical_guideline_index/High_Dependency_and_Special_Nursing_Care/>

    Patients' experiences / Erfahrungen-Erlebnisse der Patienten - ganz interessant so ganz nebenbei
    http://www.healthtalk.org/peoples-ex...ency-unit-hdus

    Beispiel
    https://www.epsom-sthelier.nhs.uk/in...dency-unit-hdu

    WomBat, kann sich eine Höhle in Neuseeland vorstellen. So zum Träumen.
    abc
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  10. #10
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Regelung zur Unterscheidung von IMC/ ITS

    An Alle,

    hier unsere Version. Ich hoffe das Hochladen funktioniert.

    Sören




    Legende Patienteneingruppierung 02.04.2012.doc
    wat mut dat mut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Innerbetriebliche Fortbildung Regelung/Vergütung
    Von jofu im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 12:55
  2. Stellungnahme zur staatlichen Regelung der Ausbildung zum OTA
    Von DGF-online im Forum Funktionsdienste
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 17:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •