Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Das Geschäft mit der Intensivpflege

  1. #1
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard Das Geschäft mit der Intensivpflege

    So weit nach "Unten" sind wir gekommen

    http://www.heute.de/rendite-mit-schw...2308,4672.html

    WomBat, dieses Geschmacklose opportunistisches Gesindel
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  2. #2
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Das Geschäft mit der Intensivpflege

    Tja, es hilft nichts.
    Jetzt muss ich auch einmal geschmacklos und opportunistisch werden.
    Was wäre vor - ja, sagen wir einmal 20 Jahren oder 30 Jahren mit den Patienten geschehen?

    Die Frage muss in diesem Zusammenhang erlaubt sein.

    Die Antwort erscheint mir einfach:
    sie wären verstorben, nicht weil es so gewollt war, aber die Technik und das Betreuungswesen waren nicht adäquat ausgebaut.

    Und hier stellt sich die Frage nach der Ethik:
    Ist alles Machbare auch ethisch vertretbar?
    Ist das "Einpreisen" von Menschen überhaupt ethisch vertretbar?
    Ist das Feilschen um Preise für Dienstleistungen auf dem Gesundheitsmarkt überhaupt vertretbar?

    Wir habe u. Anderem auch hier über Ethik diskutiert.

    WomBat hat ein umfangreiches Thema angestoßen.

    Viele liebe Grüße
    der Menschen einpreisende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #3
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Das Geschäft mit der Intensivpflege

    Das ist alles im Sinne einer Kostendämpfung politisch so gewollt. Es wird dann mit dem freundlichen Wort Wettbewerb umschrieben. Menschen in sehr machtvollen Positionen handeln offenbar oft so, sonst werden sie auch wieder entfernt.

    Sören
    wat mut dat mut

  4. #4
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Das Geschäft mit der Intensivpflege

    Richtig, Sören.

    Aber irgendwie traurig. Und richtig falsch. Überleben hängt vom Geldbeutel ab.

    Aber das ist ja nicht neu. Es geht nur genauso weiter.

    WomBat. danach müssten wir im Krankenhaus schon Abstriche machen, damit es ambulant gar nicht so weit kommt. Aber Stopp. Geht auch nicht. Sonst verdient keiner.

    So ein Dilemma aber auch.
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kinästhetik in der Intensivpflege
    Von fridolin im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 15:13
  2. Aromatherapie in der Intensivpflege
    Von engelbert im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 19:39
  3. Benchmarking in der Intensivpflege
    Von dieter.goltz im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 11:12
  4. Intensivpflege bei Wikipedia
    Von Tobi Bo im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2006, 17:04
  5. Das Geschäft mit dem Überleben
    Von Hanno H. Endres im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 00:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •