Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: Ausbildung

  1. #1
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard Ausbildung

    Vor einigen Tagen habe ich eine FB besucht, fand statt in unserer Krankenpflegeschule (Gesundheits-__und schule).

    Vielleicht war ich zu lange nicht mehr dort. Wölkchen in Grün und Pink mit der Aufschrift „Sich waschen“. Schäfchen in Schwarz-weis mit „Schlafen“, insgesamt viele bunte, Wölkchen-ähnliche – äh- Kunstwerke.

    Es ist doch erfreulich, das „Krankenpflege“ für Schüler und Schülerinnen unter 11 Jahren schon angeboten wird. Oder ich sehe das alles Falsch? Als seltener Besucher?

    WomBat

    PS Bin gespannt, wer sich traut sich zu Aüßern
    Geändert von WomBat (06.02.2015 um 00:15 Uhr)
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  2. #2
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: Ausbildung

    Ich äußere mich mal

    Es gibt leider immer wieder Dozenten die meinen, mit solchen Bildern mehr Merkfähigkeit bei den TN zu erreichen. In meinen Augen gehört dies eher in die Grundschule. Es wird Unterrichte geben ( oder auch Teilnehmerkreise ) wo solche Hilfsmittel gut ankommen. Warum dies in der FB für Krankenpflege sein soll erschließt sich mir auch nicht.

    War der Dozent den wenigstens erträglich bzw. konntest du etwas aus der FB mitnehmen?

    Jetzt merke ich gerade: Du hast dich in der Schule umgeschaut und dort die "Woelkchen" gesehen. Und dann wundern wir uns wo die Krankenpflege berufspolitisch steht? Was soll aus jungen Leuten werden die in ihrer Berufsausbildung wieder in die Grundschule zurück geschickt werden.
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  3. #3
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Ausbildung

    Wombat: Meinst Du die Moderations- Wolken oder was meinst Du ?

    Also ich arbeite mit vielen Materialien und Medien. Ja und es ist durchaus nicht unüblich bei mir Schafe mit Gatter auf ein Flip- Chart zu malen, um den SchülernInnen z.B. die Gate- Control- Theory näher zu bringen. Paralell dazu sollte man allerdings auch das Orginal- Bild auf ein Flip- Chart oder ähnliches Papier aufzeichnen. So mache ich es und Bilder muss man natürlich auch gut erklären und zwar nicht, wie im Kindergarten. Allerdings das Niveau muss man z.B. nach meiner bisherigen Erfahrung manchmal auch auf 5. Klasse herunterbrechen (allerdings ganz klar nur zum Einstieg bzw. mal zur Wiederholung). Aber die müssen sich schon daran gewöhnen, dass sie auch selbst etwas tun müssen.

  4. #4
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Ausbildung

    Also hat WomBat recht. Das Niveau ist oft eine Katastrophe. Es sollen die Kurse gefüllt werden. Alle dürfen dann in der Probezeit auch nicht durchfallen. Und so weiter. Ausbildung made in Germany.

    Sören
    wat mut dat mut

  5. #5
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Ausbildung

    Es geht mir nicht um „Wölkchen“, sondern um Inhalte. Ich glaube nicht, dass unser Beruf so weiterkommt. Ganz im Gegenteil, ich frage mich, ob wir damit noch erhalten können was wir haben, oder ob das nun schon ein Rückwärts Trend ist.

    Wir brauchen Niemand am Bett, der Wölkchen ausschneidet, beschriftet oder kommentiert. Wir brauchen verdammt gut ausgebildete Menschen.
    Ich hätte mich mit 18 ziemlich ver-rscht gefühlt….

    Wie Sören sagt, es kann nicht sein, dass Alle Durchgeschleppt werden. Falls Du mal krank wirst, kriegst Du den blanken Horror im Gesicht, wenn Dich ein solches „Wölkchen“ „pflegt“.

    WomBat, Ausbildung ist nicht Amusement
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  6. #6
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Ausbildung

    Also ich verwende zwar Wölkchen und sonstiges Moderationsmaterial, aber ein Wölkchen bin ich nicht

  7. #7
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Ausbildung

    Auch ich kann an diesem Thema nicht vorgehen und muss mich
    Aüßern
    !

    Natürlich benutze ich auch Moderationswände und "Wölkchen" und "Kärtchen" und und und...
    Es kommt eben sehr auf den Inhalt an.
    Sinnvoll eingesetzt nutzen die Teilnehmer die Kärtchen für ihrer eigenen Meinungen und die Wölkchen dienen zum Ordnen bzw. für Überbegriffe.
    Ich setzt auch vermehrt PowerPoint einund füge in die Präsentationen auch selbst erstelle Original-Fotos ein, teilweise auch freigegebene Fotos / Zeichnungen.

    Es kommt eben darauf an, die Teilnehmer auf möglichst vielen "Kanälen" anzusprechen, um einen möglichst hohen Effekt zu erzielen.

    Viele liebe Grüße
    der fortbildende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  8. #8
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Ausbildung

    Ja ganz genau ein Wechsel zwischen aktiven und passiven Elementen fördern den Lernprozess. Länger als 20 Minuten sollte kein passives Element dauern, da es wissenschaftlich bewiesen ist (Hirnforschung), dass der Zuhörer dann aussteigt.

    Also ich persönlich bin ja nicht so der Power Point Fan und wenn dann wohl eher mit Prezi (hab ich erst vorgestern bei einer Kollegin gesehen und hat mir sehr gut gefallen). Bei Kongressen sind die Medien meistens bestens plaziert und dort erlebe ich Vorträge bei mir wirklich anders. Es kommt ganz klar auf die Plazierung der Leinwand an bzw. der Möglichkeiten und vor allem wie und was zur Verfügung steht.

  9. #9
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Ausbildung

    Kollegen,

    dann müssen wir die Metaplan Technik von einer Präsentation unterscheiden. Dann sind völlig verschiede Instrumente. Aber das war nicht der Schwerpunkt der Kritik.
    Wir haben uns alle lieb reicht auch nicht.

    Sören
    wat mut dat mut

  10. #10
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Ausbildung

    Wir haben uns alle lieb reicht auch nicht.
    ??Nee??

    Ich dachte immer:
    Liebe verhindert Kriege!

    (P.S.: ...außer in Troja...)

    Aber im Ernst:
    Effektives Lernen kann heute nur so gestaltet sein, dass möglichst viele "Kanäle" gleichzeitig angeregt werden.
    Dies gelingt m. E. nach am Besten mittels einer Präsentationssoftware.
    Wichtig ist dabei auch die Rolle des Vortragenden und die Geastaltung der Folien.
    Warum soll z.B. nicht auch einmal eine Folie im Gremium erarbeitet werden?

    Und: die gute, alte Tafel ist immer noch ein gutes Medium..

    Wo sinnvoll einsetzbar können Moderationswände auch hilfreich sein.

    Viele liebe Grüße
    der mit allen Medien spielende
    fridolin

    P.S.: Es gibt noch mehr Möglichkeiten...
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)
    Von r.dubb im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 23:52
  2. ATCN Ausbildung
    Von lzoike im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 15:17
  3. Ausbildung zum Entspannungstherapeuten
    Von Sabrinalinchen im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 18:35
  4. praktische Ausbildung ATA
    Von Nesthaken im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 23:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •