Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Kurzinfusionen Antibiotika

  1. #21
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    Schau`nach beim RKI...

    Bei sichtbarer Entzündung an der Kathetereintrittsstelle bzw. Tunnelinfektion ist der Katheter sofort zu entfernen und ggfs. ein Katheter an anderer Stelle neu zu legen
    Und an anderer Stelle im dem Dokument:
    Kein routinemäßiger Wechsel zentraler Venenkatheter nach bestimm-
    ten Zeitintervallen
    Die Quelle findest Du hier.

    Im Übrigen ist damit auch vorläufig die Frage nach beschichteten ZVKs beantwortet.

    "Stelle eine Frage, suche die Antwort, finde die Quelle und verifiziere sie - dann hast Du eine Form von EBN durchgeführt..."

    Viele liebe Grüße
    der immer helfende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  2. #22
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    Merci :-) Es war mir zwar bekannt, dass man durchaus eine AVK länger liegen lassen kann und von der Seldinger-Technik am gleichen Ort absehen sollte, aber es war mir nicht bekannt, dass man eine PVK und ein ZVK bis zum Sanktnimmerleins- Tag liegen lassen könnte.

  3. #23
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    27

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    Wir haben für die "Kurzinfusionen" eine Leitung, die über eine Infusionspumpe läuft, zwischen den Kurzinfusionen läuft eine NaCl 0,9% zum Spülen, m. E. korrekt.
    „Für den Pflegeberuf scheint es aber spezifisch zu sein, dass sich seine Vertreter zwischen der Hilfsbedürftigkeit des Patienten und der Hilfsbedürftigkeit’ des Arztes ständig entscheiden müssen. In diesem Konflikt gewinnt derzeit mit weitem Vorsprung der Arzt ...“ Antje Grauhans (1979)

  4. #24
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    zwischen den Kurzinfusionen läuft eine NaCl 0,9% zum Spülen, m. E. korrekt
    Fragt sich, wie viel NaCl Ihr zum Spülen nutzt und ob wirklich alle Partikel der Kurzinfusion heraus gepült werden???
    ein sicheres Verfahren ist m.E. nur, für jede Kurzfusion ein neues System direkt am 3-Wege-Hahn am ZVK zu verwenden.
    Alle andere Verfahren birgen die Gefahr der (wenn auch verdünnten) Medikamentenmischung.

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  5. #25
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    Laut Empfehlungen reichen 10 ml für Portsysteme oder ZVK`s aus. Allerdings auf der Station, wo ich derzeit tätig bin, wird mind. mit mind. 30 ml gespült und zwar per Spülinfusion. Danach darf erst ein neues Medikament laufen. Ich kenne es auch so, dass man ein neues System benutzt.

  6. #26
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    @Pericardinchen:
    Laut Empfehlungen reichen 10 ml für Portsysteme oder ZVK`s aus.
    Wenn ich mich nicht irre, so gilt dies bei Injektionen.
    Hier ging es um das Spülen eines kompletten Infusionssystemes....

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  7. #27
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    ja dann mindestens soviel ml, wie der Hersteller für sein Infusionssystem an Volumen angibt. Meistens 13 ml. Dann zur Sicherheit das Doppelte, also aufgerundet auf 30 ml und dann passt es wieder.

  8. #28
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Frage AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    Jaaa, aber - was ist mit den möglicher Weise noch an den Innenwänden des Systems haftenden (z.B. weil Spiegel der Spülung niedriger als der der KI war) Partikeln des Infusates?
    Ich glaube, es wir teilweise völlig falsch eingeschätzt, denn eine Lieteraturrecherche sagt nichts aus bzgl. der Weiterverwendung von Infusionssystemen nach Kurzinfusionen.
    Aber vielleicht hat Arnold hier noch einen heißen Tipp, der mir nicht bekannt ist?

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  9. #29
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Kurzinfusionen Antibiotika

    vielen Dank in das Vertrauen...aber auch ich kann leider nur beim RKI nachschauen und da steht leider "wenig"...
    Wie wäre es mit einer Anfrage bei z.B. B.Braun?


    so Long arnold

  10. #30
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antibiotika über Trachealkanüle vernebeln
    Von Otto im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 10:14
  2. Antibiotika machen Bakterien rasch resistent
    Von Randbayer im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 01:21
  3. Kurzinfusionen nachspülen???
    Von volkerallwicher im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 15:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •