Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Intensivstation und PTBS

  1. #1
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    809

    Standard Intensivstation und PTBS

    Moin,
    laut einer Studie leidet jeder fünfte Intensivpatient nach einem Intensivaufenthalt an einer posttraumatischen Belastungsstörung.
    http://www.aerztezeitung.de/medizin/...he+Krankheiten
    Gruß

  2. #2
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Na, diese These ist nicht unbekannt.

    Aber was ist mit den Pflegenden?

    Insbesondere auf Intensivstationen gibt es ein hohes Potenzial für Pflegende ein PTDS zu erleiden.
    Mir ist nicht bekannt, dass dies überhaupt einmal untersucht bzw. thematisiert worden ist.

    Ich glaube, dass viele Pflegende sehr traumatisiert sind und dies vor sich selbst und der Umwelt nicht zugeben möchten.

    Dies trifft selbstredend auch auf so manch einen Mediziner zu.

    Viele liebe Grüße
    der träumende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  3. #3
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Eine kleine Auswahl zum Thema (nur über Google, noch nicht mal über Scholar)

    Erhöhte Inzidenz von PTSD bei Intensivpflegenden
    http://www.atsjournals.org/doi/full/...C#.Ut6wMBCIXrc

    http://nursing.advanceweb.com/Featur...in-Nurses.aspx

    http://icmjournal.esicm.org/Journals...134-012-2600-6

    Habe bei den Ärzten nicht geschaut, wird ähnlich sein.

    WomBat
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  4. #4
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Danke, WomBat.
    Ist leider einmal wieder nicht aus dem deutschsprachigen Raum. Wir sind eben doch wieder einmal etwas hinten an.
    Oder reden wir bloß nicht darüber?

    Jedenfalls hat meine Suchabfrage zu diesem Thema in Deutsch NICHTS ergeben.

    Vielleicht hatte ich nur die falschen Suchkriterien?

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  5. #5
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Hallo Fridolin,

    vielleicht eher bei psy-Belastungen suchen, Stress usw.

    Hier ein paar Funde auf die Schnelle
    Psychische Belastungen des Intensivpflegepersonals (Österreich)
    http://othes.univie.ac.at/7412/

    Rettungsdienst, Militär
    http://books.google.de/books?hl=de&l...page&q&f=false

    http://books.google.de/books?hl=de&l...page&q&f=false

    Deutsche Frontschwestern im II. WeltKrieg
    http://www.psycontent.com/content/x8tp135641318pm1/
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  6. #6
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Man möge es mir verzeihen- aber Streß mit einem PTSB gleich zu setzen, zeugt von mehr als von mangelndem Fachwissen. Ich denke mal nicht, dass die Arbeit auf einer Intensivstation per se lebensbedrohlich ist. .

    Wir sollten endlich mal aufhören, nach der Mutter Oberin zu rufen sondern uns selber um uns kümmern. Dazu gehört auch, dass man sich ein-/zugesteht, dass man professionelle Hilfe braucht wenn die Arbeitsbelastungen zu groß werden.

    Hat man einen Kollegen, der tatsächlich durch einen Angriff eines Pat. so bedroht wurde, ggf. sogar lebensbedrohlich verletzt wurde, so wird dieser zu 100% eine entsprechende Therapie angeboten bekommen haben... sofern er darum nachsucht.

    Man kann nur jemandem helfen, der sich auch helfen lässt. Dabei ist es übrigens egal, ob es sich um ein PTSB oder eine Erschöpfungsdepression handelt.

    Elisabeth

  7. #7
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Schreiben AW: Intensivstation und PTBS

    Ein "PTSD" (=Post Traumatic Stress Disorder) oder auch auf Deutsch "Posttraumatische Belastungsstörung" ist definiert als:
    Reaktion auf psychisches Trauma.
    Beispielhaft werden in der Regel "Krieg, Geiselnahme, Vergewaltigung und Unfall" genannt, aber auch andere Traumata der Seele sind möglich wie der Verlust eines geliebten Menschen o.ä.
    Hier ein paar Symptome bzw. Anzeichen:
    Typisch:
    • Intrusionen = Belastende Gedanken, Erinnerungen, Bildern, Albträumen oder Flashbacks (=Wiedererleben)
    • Erinnerungslücken
    • Evtl. partielle Amnesien
    • Schreckhaftigkeit
    • Reizbarkeit
    • Konzentrationsstörungen
    • Interessensverlust
    • Teilnahmslosigkeit

    (Wem das Obige bekannt vorkommt - ja kann sein. Habe es kürzlich in einem ppt-Vortrag verarbeitet und vorher in einem Skript gehabt.)

    Und hier noch ein paar Links zum Thema:
    Uni Münster
    Prof. Dr. Wolfgang Hiller
    Psychotherapie-lehrbuch

    Ich hoffe, allen KollegInnen, die durch den Diskussionsfaden auf eine falsche Fährte gelockt wurden, hiermit den entscheidenden Hinweis für das Verständnis dieser Diskussion gegeben zu haben.

    Ich bin ja auch Schuld an der Abweichung, da ich den ursprünglichen Pfad von den traumatisierten Patienten auf die Frage nach dem traumatisierten Personal umgelenkt habe.

    Viele liebe Grüße
    der um die Ecke (um an das Personal) denkende
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  8. #8
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Zu Elisabeth:
    Wer sagte etwas von „Gleichsetzen“? Es ging um Suchbegriffe.

    Die PTBS wird u.a. als Stressreaktion oder anhaltende Stressreaktion beschrieben bzw. definiert.
    Was macht eine PTBS/PTSD? Stressoren verschiedenster Art. Verschiedene „traumatische Lebenserfahrungen“ machen extremen Stress. Das Erleben von Tod, schweren Verletzungen, Hilflosigkeit in der Situation, usw. kann traumatischen Stress auslösen.
    Die Diagnose heißt in Englisch (tatsächlich) „post-traumatic stress disorder“.
    Danke an das Militär und Kriege für den Namen der Diagnose, insbes. waren es Soldaten im Vietnam Krieg die darüber berichteten und sich nicht sagen ließen, sie hätten was am Schirmchen.

    Es ist legitim, das Wort Fachwort „Stress“ mit der PTBS in Verbindung zu bringen. Weniger sinnvoll ist, das Wort „Stress“ in seiner Laien Definition in diesem Zusammenhang zu verwenden.

    Ja, und Personal kann davon betroffen sein. Nicht nur Soldaten, auch Rettungssanitäter, Feuerwehr, Polizei, Ärzte, ...Intensivpflegende.

    WomBat
    Geändert von WomBat (23.01.2014 um 12:41 Uhr)
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  9. #9
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Worum geht es in dem Thread nun- um das PTSB bei Pat. nach Intensivtherapie oder um das PTSB bei Rettungskräften u.ä.?

    Elisabeth

  10. #10
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Intensivstation und PTBS

    Um PTBS bei Intensivpatienten und bei anderen Menschen.

    Was ist eigentlich PTSB? Hast Du das erfunden?
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geschichten aus der Intensivstation
    Von zwai im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 13:29
  2. Games auf der Intensivstation
    Von arnold kaltwasser im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 16:07
  3. Provisorische Intensivstation
    Von Randbayer im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 14:19
  4. Pflegenotstand Intensivstation
    Von ophelya im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 13:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •