Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Patientenverfügung

  1. #1
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Standard Patientenverfügung

    wie geht ihr damit um?

    http://www.aerzteblatt.de/archiv/149...Formulierungen

    so long arnold

  2. #2
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Patientenverfügung

    Wenn eine Patientenverfügung beim behandelnden Arzt vorliegt, ist das schon gut. Die Pflegekräfte müssen auch Kenntnis haben. Wenn dann einem Mitarbeiter, egal welcher Berufsfruppe, starke Zweifel aufkommen, ob die Behandlung im Sinne des Patienten ist, soll dieser das klinische Ethikkomitee anrufen und ein Problem melden. Dies wird von den Mitgliedern, bei uns im Vorstand des Komitees, geprüft. Dann wird entschieden, ob z.B. eine ethische Fallbesprechung ein sinnvolles Instrument darstellt, um das ethische Problem zu klären. Wenn ja, wird diese Fallbesprechung zeitnahe organisiert. Hier können z.B. Angehörige oder Pflegende des Pat. nach seinen ethischen Grundwerten allgemein und seiner Einstellung zu kurativer/palliativer Therapie am Lebensende befragt werden. So kann der mutmaßliche Wille des Patienten ermittelt werden. Das Etrhikkomitee wird in der Fallbesprechung eine Empfehlung durch Moderation entwickeln. diese wird in der Patietenakte hinterlegt. Dies soll dem Arzt , der weiter in der Verantwortung steht, und dem gesamten Team zur Orientierung dienen.

    Sören
    wat mut dat mut

  3. #3
    Helmut ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    35

    Standard AW: Patientenverfügung

    Stimmt schon, die meisten Verfügungen sind recht „schwammig“ abgehalten, bieten wenig konkrete Handlungsanweisungen für die bestimmte Situation.
    Sie sind aber Ausdruck dafür, dass sich der Betroffene Gedanken gemacht hat und wohl meistens Angst davor hat der (Geräte-)Medizin und den daraus entstehenden Folgen hilflos ausgeliefert zu sein. Sie wollen eine Begrenzung des „Machbaren“.
    Was genau begrenzt werden soll muss dann im Gespräch mit Angehörigen, Betreuer oder falls noch möglich mit dem Patienten selbst herausgefunden werden.
    Helmut

  4. #4
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    810

  5. #5
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Patientenverfügung

    sicher im Sinne der Patienten...
    wie immer keine einfache Entscheidung!

    so long und danke an Ostfriesland!
    arnold

  6. #6
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Standard AW: Patientenverfügung

    Cartoon in diesem Kontext
    http://m.spiegel.de/spam/bild-1110006-1042037.html
    Arnold

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Patientenverfügung
    Von klywalda im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 12:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •