Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 154

Thema: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

  1. #41
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Zitat Zitat von Karmainski Martin
    Wo kommen wir denn hin, wenn es in einer Ausbildung nach Lust und Laune geht.
    In jedem Lehrberuf müssen die AzuBi`s das machen , was im Ausbildungsplan steht, da wird nicht nach Lust gefragt

    Es handelt sich um eine Erwachsenenbildung. Darüber hinaus sind erzieherische Tätigkeiten nur bedingt die Aufgabe der Pflegepädagogen und PA`s bzw. Praxislehrer (BA z.B. ) oder Lehrer für Pflegeberufe u.s.w.
    Darüber hinaus ist das Ziel im Krankenpflegegesetz festgelegt, aber nicht die Inhaltsvorgaben für die entsprechende Ausbildungsstätte. Diese wird von Schule zu Schule unterschiedlich verfasst innerhalb eines Curriculum. Das ist der Kasus Knacktus in Deutschland. Ohne Pflegekammer wird sich daran auch nicht viel ändern. Die Vereinheitlichung der Inhaltsvorgaben wird auf der Strecke bleiben. Somit zählt für mich aktuell dieses Argument bezüglich Ausbildungsinhalt (unverheinheitlicht ) trotz bundeseinheitliches Krankenpflegegesetz (in Anführungszeichen) nur bedingt.

    Es ist leider überall unterschiedlich vom Inhalt her und somit ist dies nicht zu verallgemeinern. Darüber hinaus ist Zwang aus pädagogischer und erziehungswissenschaftlicher Sichtweise heraus schon lange nicht mehr up to date und führt oft nur zum Gegenteil. Allerdings zu viel an Lob führt auch nicht unbedingt zum Ziel.

  2. #42
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Zitat Zitat von Pericardinchen
    Darüber hinaus ist Zwang aus pädagogischer und erziehungswissenschaftlicher Sichtweise heraus schon lange nicht mehr up to date und führt oft nur zum Gegenteil. Allerdings zu viel an Lob führt auch nicht unbedingt zum Ziel.
    Ich kann diesen Schmusekurs in unseren Ausbildungsstellen nicht mehr hören.

    Auf der einen Seite wird über die Vielfalt des Berufsbildes Pflege geschwärmt und auf der anderen Seite wird den Auszubildenden ermöglicht sich nach "Lust"
    einsetzen zu lassen.

    Übrigens sind andere Ausbildungsberufe auch Erwachsenenbildung
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  3. #43
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Martin: Es geht darum den SchülerIn im Vorfeld an das Thema heranzuführen und nicht kurz vor knapp und dahingehend sehe ich die Verantwortung durchaus in der Krankenpflegeschule bzw. an den entsprechenden PädagogenInnen. Aber eben auch an der Absprache untereinander. Als PädagogeIn muss man sich schon fragen, ob man das Lernziel erreicht hat oder eben nicht. Deswegen nix hier auf Lust und Laune und Zwang. Sondern bei dem Beispiel hier in diesem thread ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen und dahingehend ist es eher schwierig, aber nicht unlösbar und durchaus noch möglich die Hühner sozusagen von einer anderen Seite aufzusatteln.

  4. #44
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Zitat Zitat von Pericardinchen
    Martin: Sondern bei dem Beispiel hier in diesem thread ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen und dahingehend ist es eher schwierig, aber nicht unlösbar und durchaus noch möglich die Hühner sozusagen von einer anderen Seite aufzusatteln.
    Das wird Jahre dauern, bis dahin habe ich mehrere Ulcera und Koronarverschlüsse
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  5. #45
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass die aktuelle Form der Ausbildung eine riesengroße Teststreckke ist, bei der sich jeder nach Lust und Laune = Engagement ausleben kann.

    Und die Kammer wird nix an den Ausbildungsinhalten ändern. Die sind bereits jetzt festgelegt. Und es darf bewzeifelt werden, dass i-eine Instanz festschreiben wird, wie der Lehrer detailiert vorzugehen hat = Drehbuch.

    Vielleicht sit das auch das Hauptproblem: das Klammern an Standards um ja alles zu 100% richtig zu machen.
    Um mal bei den hier angeführten methodischen Idden zu bleiben. Sie sind ganz nett... aber sie beachten, wie immer wenn Standards auftauchen, nicht, dass der Mensch indivduell ist. Und hier meine ich nicht nur den Azubi.

    Elisabeth

    PS Nur mal so >>> http://methodenpool.uni-koeln.de/uebersicht.html . Scheint die Quelle aller neuer Ideen zu sein. *g*

  6. #46
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Zitat Zitat von Elisabeth
    Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass die aktuelle Form der Ausbildung eine riesengroße Teststreckke ist, bei der sich jeder nach Lust und Laune = Engagement ausleben kann.

    Und die Kammer wird nix an den Ausbildungsinhalten ändern. Die sind bereits jetzt festgelegt. Und es darf bewzeifelt werden, dass i-eine Instanz festschreiben wird, wie der Lehrer detailiert vorzugehen hat = Drehbuch.

    Vielleicht sit das auch das Hauptproblem: das Klammern an Standards um ja alles zu 100% richtig zu machen.
    Um mal bei den hier angeführten methodischen Idden zu bleiben. Sie sind ganz nett... aber sie beachten, wie immer wenn Standards auftauchen, nicht, dass der Mensch indivduell ist. Und hier meine ich nicht nur den Azubi.

    Elisabeth

    PS Nur mal so >>> http://methodenpool.uni-koeln.de/uebersicht.html . Scheint die Quelle aller neuer Ideen zu sein. *g*
    @Elisabeth:

    Korrektur : Im Krankenpflegegesetz sind die Ausbildungsinhalte nicht festgelegt. Bisher ist nur das Ziel festgelegt.

    http://www.gesetze-im-internet.de/bu...004/gesamt.pdf

  7. #47
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Du weißt schon, dass Curricula Ländersache sind?

    Btw.- es werden Inhalte festgelegt. Das bedeutet noch lange nicht, dass diese auch so vermittelt werden, wie sich die Komission, die dies entwickelt hat, vorstellen. Schönes Beispiel ist das aktuelle Gestümper mit den Lernfeldern.

    Elisabeth

  8. #48
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Von nichts Anderem hatte ich bisher gesprochen. Gerade weil es länderspezifische Curricula gibt und dies eben nicht vereinheitlich ist, benötigt es dennoch eine Selbstverwaltung, die es ermöglicht Inhaltsvorgaben im Krankenpflegegesetz mit zu verankern. Was nutzt es ein bundeseinheitliches Krankenpflegegesetz ohne Inhaltsvorgaben zu haben ? Eine Schule schreibt ihr Curriculum selbst. Dies nennt sich Kerncurriculum.

  9. #49
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Liebe Leute
    erst einmal ein großes
    Danke
    heute
    für den interessanten Diskussionsfaden.
    Macht der Faden mittlerweile von der Ausgangslage her gesehen nicht gerade ein paar Schleifen zu viel?
    Ausgangslage war, wenn ich einmal daran erinnern darf, "dass die Qualität der SchülerInnen deutlich nachgelassen hat.
    Hier ist insbesondere die Sorgfalt und die Beobachtungsgabe zu nennen."

    Schön wäre es, wenn die Diskussion sich nicht wieder um "Drehbücher" und Kammern" drehen würde...
    Einige neue Ideen oder vielleicht auch Eure Beobachtungen in diese Richtung wären mir schon lieber...

    Nebenbei: offenbar habe ich hier ein "heißes Eisen" angepackt, es scheint Euch doch ähnlich zu gehen???

    Ich freue mich auch weiterhin auf Eure "heißen" Diskussionsbeiträge und wer weiß: vielleicht finden wir hier auch eine Lösungsstrategie??

    Viele liebe Grüße
    der gespannte
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  10. #50
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Praxisanleitungen hier: Qualität GuK-SchülerInnen

    Zitat Zitat von a.s.
    ... Unsere Schülerin hatte Berührungsängste...eigentlich ganz simple Sachen, wie die viele Technik und der Tagesablauf, aber es war für sie auch ungewohnt nicht mit den Pat. zu reden. Zudem kamen die teilweise schweren Krankheitsbilder, von Polytraumen über neurochirurgische Patienten, die zum Beispiel beidseits entdeckelt sind und ein schweres Krankheitsbild aufweisen.Angehörigengespräche zu führen in diesen Akutsituationen hat sie gar nicht fertig gebracht. Ich habe versucht sie langsam heranzuführen...
    Das, was uns langsam erscheint kann für den Azubi schon überfordernd sein.
    Idee: Einfach nur zuschauen lassen und dabei erklären, warum man was macht. Dem Azubi die Möglichkeit geben an deinem Beispiel zu lernen. Und wenn sie nach 4 Wochen anfängt die ersten Schritte zu machen- dann ist es halt so.

    ... und schlußendlich bemerkt, daß sie sich mit der eigenen Gesundheit,möglichen Krankheiten und dem Sterben noch nie richtig auseinander gesetzt hatte. ...
    Vertrauensbasis herstellen. Gefühle zulassen und verbalisieren. Aufzeigen, dass man selbst auch oft emotional getroffen wird.

    Elisabeth

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hier delegiert die OP Schwester und der OP Pfleger
    Von WomBat im Forum Funktionsdienste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 23:34
  2. Heute hier, morgen dort: Fachpflege hebt ab
    Von zwai im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 13:46
  3. CPR: Hier Drücken
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 20:04
  4. 12.02.2005: DRG und Krankenpflege - ein Meilenstein für definierte Qualität?
    Von DGF-online im Forum Veranstaltungsforum - Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 13:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •