Seite 4 von 30 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 297

Thema: Pflegenotstand

  1. #31
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Pflegenotstand

    Zitat Zitat von rettungsmaus
    .

    Fazit:
    Eine klare Aussage konnte ich nicht bekommen. Jeder kennt die Probleme, keiner will die FWB abschaffen aber der Alltag in den Kliniken ist ein anderer. Neue Berufsbilder(felder) entstehen, unkoordiniert und unlenkbar, Nachwuchs fehlt und wird in einigen Jahren noch viel mehr fehlen, die Atraktivität unseres Berufsfeldes nimmt immer mehr ab und wir haben wenig zu ändern weil die finanzielle Lage im Gesundheitswesen eine andere Verteilung (an der Pflege vorbei) vorsieht.
    Und damit wird das Kompetenzgerangel noch größer.
    Wer darf Was? Wer muß Was? Wer darf nicht?
    Heute hört man doch schon oft genug "Das ist nicht meine Aufgabe". Diersen Satz werden wir wohl in Zukunft öfter hören.
    Und an wem bleiben die Aufgaben dann hängen?
    Natürlich an der Pflege, die sich nicht wehrt!!!!!
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  2. #32
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Pflegenotstand

    Zitat Zitat von Karmainski Martin
    Und damit wird das Kompetenzgerangel noch größer.
    Wer darf Was? Wer muß Was? Wer darf nicht?
    Heute hört man doch schon oft genug "Das ist nicht meine Aufgabe". Diersen Satz werden wir wohl in Zukunft öfter hören.
    Und an wem bleiben die Aufgaben dann hängen?
    Natürlich an der Pflege, die sich nicht wehrt!!!!!
    Jeder Einzelne von uns ist zwar nicht unbedingt schuld daran, dass der Pflegenotstand herrscht. Allerdings wer als Pflegekraft jedesmal sein Hirn an der Pforte abgibt, der braucht nicht so verwundert zu tun, wenn die Aufgaben immer mehr werden.

  3. #33
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Pflegenotstand

    Danke, Pericardinchen und Rettungsmaus und alle anderen. Nicht rosig. Nicht rosig. Manchmal glaube ich, diese Berufsgruppe benötigt einen Tritt. An eine Stelle, die auch eine Reaktion hervorruft. Ah, und dann noch die Richtige Reaktion.

    WomBat, so viele Wünsche heute (und seit Jahren...Jahre! Verdammt.)
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  4. #34
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Pflegenotstand

    Zitat Zitat von Pericardinchen
    Jeder Einzelne von uns ist zwar nicht unbedingt schuld daran, dass der Pflegenotstand herrscht. Allerdings wer als Pflegekraft jedesmal sein Hirn an der Pforte abgibt, der braucht nicht so verwundert zu tun, wenn die Aufgaben immer mehr werden.
    Mitdenken schafft aber häufig Konflikte.
    Konfliktfreudig war die Pflege noch nie.
    Und wird es warscheinlich auch nie werden
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  5. #35
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Pflegenotstand

    Konfliktfreudig war die Pflege noch nie.
    @Karminski Martin,
    Du meinst also, Pflegeleute seien alle harmoniesüchtig?
    Und wieso gibt es dann auch engagierte Pflegekräfte?
    Die, die unbequem sind und ihre Meinung vertreten?
    Die auch einmal dem Arzt sage "...Du bist bescheu..."?
    Oder gibt es etwa andere Gründe für das Verhalten der Pflegekräfte?

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  6. #36
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Streik AW: Pflegenotstand

    Zitat Zitat von fridolin
    @Karminski Martin,
    Du meinst also, Pflegeleute seien alle harmoniesüchtig?
    Und wieso gibt es dann auch engagierte Pflegekräfte?
    Die, die unbequem sind und ihre Meinung vertreten?
    Die auch einmal dem Arzt sage "...Du bist bescheu..."?
    Oder gibt es etwa andere Gründe für das Verhalten der Pflegekräfte?

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    Die Kollegen die Du meinst sind selten.
    Viele hatten in den letzten Jahren Angst um Ihren Job.

    Heute in Zeiten des Pflegenotstandes hätten wir die Macht unsere Meinung zu vertreten.

    Lasst uns also auch unsere "harmoniesüchtigen" und ängstlichen Kollegen
    mobilisieren und motivieren!

    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  7. #37
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Pflegenotstand

    Super, Martin!

    Wie? Aber wie? Mal dachte ich, wir Pflegende hätten eine "Zeit" verpasst oder so ähnlich...glaube ich jetzt nicht mehr.
    Pflege wurde und wird jetzt und immer gebraucht. Die beste Zeit ist also ständig da. Wenn die vielen hunderttausende sich wenigsten formal einigen könnten und nach Außen ein geschlossenes Bild zeigen (würden). Dabei können "Meinungen" von mir aus auseinandergehen...Wichtig ist: dem Patienten zu sagen, WAS wir für sie/ihn tun und warum nur wir das können/machen. Ergo: Welchen Beitrag wir zu seiner Gesundung, Genesung, Prophylaxe, Reha usw. leisten.

    Das wars eigentlich. So easy. Wo ist denn das Problem?

    WomBat, ist doch nicht so schwör. Wenn wir uns gemeinsam trauen. Würden.
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  8. #38
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Pflegenotstand

    Hallo WomBat

    Glaubst du eine Pflegekammer würde das bewirken.
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  9. #39
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    134

    Standard AW: Pflegenotstand

    Ach liebe streitsüchtigen Kollegen,
    nach 30 Jahren werde ich langsam müde
    weiter zu kämpfen. Bei uns ist der Laden kurz vor dem Kollaps und die übergroße Zahl meiner Mitkollegen sieht es nicht und macht weiter Überstunden und nickt ab was von oben kommt
    Dann wird auf die geschimpft, die krass nein sagen, als Teilzeitkraft brauche ich nicht zu kommen. Dann kommt der tolle Satz "die armen Patienten", sie denken nicht darüber nach das die Mangelbesetzung, auch heißen kann Anzeige bei Fahrlässigkeit.

    Lasst uns nicht aufgeben.

    Anke F.

  10. #40
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Pflegenotstand

    Zitat Zitat von Anke F.
    Ach liebe streitsüchtigen Kollegen, nach 30 Jahren werde ich langsam müde weiter zu kämpfen...
    Ich kann dich so gut verstehen.

    Elisabeth

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pflegenotstand durch höhere Gehälter lösen
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 11:32
  2. Pflegenotstand Intensivstation
    Von ophelya im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 13:14
  3. Der heimliche Pflegenotstand
    Von ostfriesland im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 16:49
  4. Pflegenotstand?
    Von Sabine Rüdebusch im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 11:53
  5. Globaler Pflegenotstand
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 21:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •