Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 262

Thema: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

  1. #231
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von laempchen
    ohh mann das sind hier diskusionen.
    Ich weiß das diese Ausbildung bei vielen von euch auf ablehnung stößt. Ich arbeite mit diesen jungen (nach eurer Meinung viel zu jungen Schülern) zusammen.
    Ganz ehrlich, das sind motivierte junge (oder auch ältere) Menschen denen die normale GuK einfach nicht genügend herrausforderung gibt. Diese jungen herranwachsenden Kollegen, wären, jedenfalls die ich bis jetzt gefragt habe, alle im Rettungsdienst gelandet. Sie wollen die herrausforderung und vorallem auch die Verantwortung.
    Sie setzten sich hin und lernen und büffeln echt hart. Und ich muss sagen mit meiner jetztigen Erfahrung kommen sie sehr schnell rein.
    Klar muss ich sie anleiten und ihnen zeigen wie es geht. Aber mal ehrlich das muss ich mit einem normalen Schüler oder einem neuen unerfahrenen Mitarbeiter auch. Und wie alle werden sie auch nur so gut wie sie es gezeigt bekommen.
    Klar ist es viel Stoff logo. Aber diese Menschen werden auch sehr gefordert und gefördert und aber auch behutsam an die thematik herangeführt.

    Bitte vergesst auch nicht, das erste Jahr in der Ausbildung sind diese Kollegen gar nich auf der Intensiv sondern lernen das ganz normale Leben auf der Normalstation mit.
    Am Anfang haben alle über die OTA's geschimpft und jetzt sind sie etabliert.

    Gebt diesen jungen Menschen doch einfach eine Chance und freut euch das ihr Kollegen bekommt, die ihr nicht von der Pieke anleiten müßt und denen ihr alles erklären müßt.


    LG laempchen

    PS. Ich habe jetzt eine ausgelernte GuK bekommen mit 19 Jahren, ist das etwa nicht zu jung?

    Die Diskussion mit IPK und FW ist hochinteressant und ich möchte an dieser Stelle Nichts und Niemanden schlecht machen. Ob das Eine oder Andere Besser ist möchte ich auch nicht beurteilen. Wie so oft gibt es immer zwei Lager!

    Letztlich muss ich mit einem GuK zusammenarbeiten, der keine FW hat und schon ewig auf einer ITS arbeitet. Dass seine Arbeitsweise eine Katastrophe war konnte ein Blinder mit Krückstock sehen. Das war Rambopflege.

    Egal ob IPK oder GuK oder weiß der Teufel was, man sollte mal die neuen Ausbildungen und die Motivation der jungen Leute mit den GuK Rambos vergleichen, die ohne FW auf einer ITS "pflegen".

    Die Grundlage ist nicht der Name der Sache sondern das persönliche Interesse jedes Einzelnen und die Einstellung!

  2. #232
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Moin Oberschwester,

    ein Mann hinter einem Frauennamen? Trotzdem willkommen!
    Keiner von uns muss dauerhaft mit schlimmen Menschen arbeiten. Wir sind auch dazu da, dass wir solchen Leuten das berufliche Leben schwer machen oder beenden. Sonst machen wir uns mit schuldig, ist wie Co-Alkoholismus. Ich glaube Oberschwester Hildegard hätte hier für Ordnung gesorgt.

    Sören
    wat mut dat mut

  3. #233
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Nur wird das schwer machen und beenden immer schwieriger. In Zeiten des Personalmangels ist dem Arbeitgeber der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach.Heutzutage gilt der Grundsatz : Quantität statt Qualität
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  4. #234
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von Karmainski Martin
    Nur wird das schwer machen und beenden immer schwieriger. In Zeiten des Personalmangels ist dem Arbeitgeber der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach.Heutzutage gilt der Grundsatz : Quantität statt Qualität
    und genau hier ist der Punkt ob wir mitmachen oder nicht...
    Ich frage mich immer was hätte ich als Patient gerne...
    und ich mus gestehen mit der EInstellung habe ich mir sicher nicht nur immer Freunde gemacht...erst recht wenn ich begründe warum wieso...usw

    aber es ist nicht immer leicht...und genau deshalb mal wieder Pflegekammer!

    D.h. nicht, dass wir vielleicht irgendwann mal den von den Südwestkliniken eingeschlagenen Weg gemeinsam gehen müssen...wer weiß...quasi zurück zum Thema...die Einstellung der DGF beziehungsweise des DPR ist ja bekannt.

    Arnold

  5. #235
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.897

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    und genau hier ist der Punkt ob wir mitmachen oder nicht...
    @arnold,
    ...was passiert, wenn wir nicht mitmachen?
    Es steigt (scheinbar) der externe Druck auf die KollegInnen die Arbeit erledigt zu bekommen.
    Es steigt aber auch der Druck der KollegInnen untereinander nach dem Motto "was trödelt der denn da schon wieder herum"?
    Und es steigt die Wahrnehmung der Ärzte, es würde nur der eine Patient gut betreut und dies anderen nicht....
    "...denn aus deren Sicht ist man eine gute (Fach-)pfkegekraft nur, wenn der Patient sauber im Bett liegt und alle medizinischen Parameter nach deren Wünschen gehalten werden...."
    Das ein Mensch mehr als nur Flüssigkeit, Luft und Nahrung zum Leben benötigt, scheint bei diesen KollegInnen noch nicht angekommen zu sein.
    Leider gibt es bei vielen Pflegenden eine Orientierung in Richtung Ärzte, die leider unabhängig von den in der Fachweiterbildung erworbenen Kompetenzen ist.

    Somit ist das "nicht mitmachen" nur sinnvoll, wenn ALLE es tun und gemeinam versuchen, das Gelernte umzusetzen.

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  6. #236
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von fridolin
    ........
    Das ein Mensch mehr als nur Flüssigkeit, Luft und Nahrung zum Leben benötigt, scheint bei diesen KollegInnen noch nicht angekommen zu sein...........
    Ich denke ,dass gerade die von dir angesprochenen Parameter in der Intensivpflege oberste Priorität haben und deren Überwachung und Stabilisierung für unsere Patienten essentielle Bedeutung haben.
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  7. #237
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    555

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Ich glaube, dass wir auf den Intensivstationen und, mit leichter Einschränkung, auch auf den IMC Stationen noch am ehesten die Möglichkeit haben bzw. am schnellsten erkennen können bei wem sich die Spreu vom Weizen trennt. Auf den "normalen" Stationen gibt es auch Pappnasen die allerdings viel länger teilweise gefährliche Pflege durchführen ohne das es groß auffällt.

    Hier MÜSSEN die Leitungskräfte eingreifen und konsequent handeln. Angefangen mit Mitarbeitergesprächen bis zur Versetzung. Habe ich auch schon so durchführen müssen. Wir sind mit in der Pflicht und können uns nicht davor drücken. Ich finde es extrem wichtig, dass jeder Mitarbeiter erkennt, dass sein Tun und Handeln Konsequenzen hat. Leider finden diese Konsequenzen nicht immer statt und es ist auch ziemlich anstrengend und unangenehm solche Gespräche zu führen. Aber sie sind mehr als wichtig und eine der wesentlichen Leitungsaufgabe!!

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  8. #238
    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    4

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Ich habe den Eindruck, dass die PDLs derzeit um jede Kraft froh sind, da dem Berufszweig Pflege sehr viele Arbeitskräfte davonlaufen.

    Ich will Niemanden die Meinung über die neue IPK Ausbildung nehmen, aber warum verteufelt man was Neues und gibt dem ganzen nicht einfach eine Chance.

    Wenn man sieht wie so manche alte GuKs unterwegs sind, dann muss man auch das alte System anzweifeln und Neuerungen fordern.
    Wie die dann aussehen werden, muss man sehen!

  9. #239
    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    44649 Herne
    Beiträge
    322

    Böse AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von rettungsmaus
    Ich glaube, dass wir auf den Intensivstationen und, mit leichter Einschränkung, auch auf den IMC Stationen noch am ehesten die Möglichkeit haben bzw. am schnellsten erkennen können bei wem sich die Spreu vom Weizen trennt. Auf den "normalen" Stationen gibt es auch Pappnasen die allerdings viel länger teilweise gefährliche Pflege durchführen ohne das es groß auffällt.

    Hier MÜSSEN die Leitungskräfte eingreifen und konsequent handeln. Angefangen mit Mitarbeitergesprächen bis zur Versetzung. Habe ich auch schon so durchführen müssen. Wir sind mit in der Pflicht und können uns nicht davor drücken. Ich finde es extrem wichtig, dass jeder Mitarbeiter erkennt, dass sein Tun und Handeln Konsequenzen hat. Leider finden diese Konsequenzen nicht immer statt und es ist auch ziemlich anstrengend und unangenehm solche Gespräche zu führen. Aber sie sind mehr als wichtig und eine der wesentlichen Leitungsaufgabe!!

    Gruß
    Heike
    Das funktioniert nicht.Auch wenn Kollegen permanent Patienten gefährden sind sie unangreifbar und der ,der Kritik uebt ein ständiger Noergler .
    Glück Auf
    Martin
    Der ITS Opa

    Wird die Birne langsam dumm
    greife schnell zum Gingium

  10. #240
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    555

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Vielleicht ist das bei euch so. Ich habe eine andere Erfahrung gemacht. Kommt wahrscheinlich auch auf die PDL an. Wir haben jemanden versetzt, der auf einer ITS nichts zu suchen hat. Kein Problem. Wichtig sind die Fakten und richte Argumente.

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung
    Von WomBat im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 10:36
  2. ATCN Ausbildung
    Von lzoike im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 14:17
  3. Ausbildung zum Entspannungstherapeuten
    Von Sabrinalinchen im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 17:35
  4. praktische Ausbildung ATA
    Von Nesthaken im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 22:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •