Seite 10 von 27 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 262

Thema: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

  1. #91
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    und hier die Presseerklärung des Vorstandes:

    DGF warnt vor „Schnäppchenangeboten“ in der Intensivpflege

    Die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste zeigt sich tief besorgt um die zukünftige pflegerische Versorgung der Intensivpatienten. Das veröffentlichte Ausbildungsangebot des Klinikverbundes Südwest, bei dem Absolventen in einem grundständigen Lehrgang zur sogenannten Intensivfachkraft ausgebildet werden sollen, zeigt die Konzeptionslosigkeit mancher Klinikträger zum Fachkräftemangel auf den Intensivstationen. Anstatt sich Gedanken um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Anerkennung der Pflegenden in ihrem Unternehmen zu machen, signalisieren sie hiermit den Fachpflegenden ein verheerendes Zeichen im Hinblick auf Wertschätzung ihrer bisher erfolgten Arbeitsleistung. „Dies ist ein Schlag ins Gesicht jeder fünfjährig weitergebildeten Fachpflegenden“, so Lothar Ullrich, Vorsitzender der DGF. „Wenn weiterhin jeder Geschäftsführer einer Klinik meint, er könne sich seine eigenen Weiterbildungen ohne eine Anbindung an nationale und internationale Bildungsstandards basteln, müssen wir uns um die Zukunft der Pflege in Deutschland keine Sorgen mehr machen – denn sie wird leider keine mehr haben!“

    In diesem hochkomplexen Arbeitsfeld, in dem hoch qualifizierte Pflegende einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dass Patienten nach schweren Unfällen und lebensbedrohlichen Krankheitsbildern überleben können, ist die Herabsetzung des Bildungsniveaus „lebensgefährlich“. Schwerstkranke Patienten haben mit Recht den Anspruch kompetent, sicher und professionell auf der Intensivstation versorgt zu werden.

    Als Fachgesellschaft rufen wir junge Menschen auf, diese „Art von Schmalspurausbildung“ zu boykottieren, da sie unweigerlich in eine Sackgasse führt. Ohne staatliche Anerkennung und demzufolge rechtlicher Sicherheit drohen haftungs- und versicherungsrechtliche Probleme für die Absolventen.



    DGF e. V. Geschäftsstelle

    Salzufer 6

    10587 Berlin

    dgf@dgf-online.de

    www.dgf-online.de
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #92
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Danke, Arnold!

    Sehr, sehr gut gemacht, DGF!

    WomBat, sehr zufrieden.
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  3. #93
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    und hier jetzt noch die Pressemitteilung des DPR...
    siehe Anhang...
    so long arnold

  4. #94
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    498

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von WomBat

    Wie wird das in Platt-Deutsch geschrieben, wenn Kinder sich für Fasching moddeln (sich verkleiden)?

    WomBat
    Das hochdeutsche Wort "verkleiden" heißt auf plattdeutsch "verkleden"

  5. #95
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Hahaha! Das sahn nir a. Verkle-de.

    WomBat, habe Fell, brauch mich nett zu verklede
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  6. #96
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    21

    Standard Ipk

    Habe grade den Artikel "Intensivschwester in drei Jahren" aus Die Schwester/Der Pfleger gelesen und bin mir grad nicht sicher, was ich davon halten soll! In drei Jahren alle notwendigen Qualifikationen erhalten, die es möglich machen sollen versntwortungsvoll und sicher mit Patienten auf der Intensivstation umzugehen? Ich arbeite jetzt seit 12 Jahren auf Intensivstationen und lerne immer noch. Macht es wirklich Sinn einen Ausbildungsweg auf so kurze Zeit zu schrumpfen? Muss man die Problematik des Fachkräftemangels nicht vielleicht doch anders angehen? Ich fühle mich auch ein bisschen verarscht, wenn ich mir vorstelle, es soll jemand nach einer dreijährigen Ausbildung die gleichen Kompetenzen haben wie ich nach Fachweiterbildung?!
    Ständig wird von Akademisierung der Pflege gesprochen und höhere Qualifikation, aber für mich ist dies ein Schritt in die entgegengesetzte Richtung!

    Bin ich da mit meiner Meinung alleine, oder denkt Ihr da auch so?

  7. #97
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Nieder-Olm
    Beiträge
    146

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Hallo,

    die Einrichtungen gehen einen Weg der berufspolitisch zwaifelhaft ist.
    Jedoch möchten die weiterhin ihre OP's fahren. Hauptsache die Patienten sind versorgt und der Casemixindex stimmt, der Rubel rollt. Miniumprinzip.
    @kerschi Berufspolitisch organisiert???Wenn nicht, dann hast du jetzt einen weiteren Grund.

  8. #98
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Was wollen wir denn? Eien akademische Ausbildung will die Berufsgrupep net. Einer generalistischen dreijährigen Ausbildung stehen wir kritisch gegenüber. OTA und ATA sahen wir als Konkurrenz... die I-PK wird von vornherein schon mal verteufelt.
    Die Aufsplitterung in Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege finden wir annehmbar.

    Ergo- unser Lieblingssatz: es war so, es ist so, es wird immer so sein- feiert mal wieder fröhliche Urständ.

    Elisabeth

  9. #99
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Sorry, aber meine ganz persönliche Meinung ist, dass wir uns hier mit Ausbildungen verzetteln und uns bald noch sehr wundern werden.
    Es wir zu einem starken Gefälle im Ausbildungsniveau kommen.
    Erklärung:
    für den ländlichen Bereich wird es weniger Zugang zu qualifizierter (Fach-)Weiterbildung geben, da bereits jetzt die Kosten für die Anfahrtswege sehr hoch sind (Sprit-Preise) und zukünftig noch extrem steigen werden.
    Unsere Fachweiterbildungstätte z.B. hat einen Einzugsbereich von ca. 100 Km im Umkreis.
    Wenn die KollegInnen nicht mit dem eigenen Auto anreisen würden, könnten sie die FWB nicht erhalten, es gibt keine Möglichkeit, den ÖPNV zu nutzen.
    Was dann passiert, ist das die Kliniken weniger Fortgebildetes Personal haben werden.
    In der ganzen Diskussion ist dies noch gar nicht beachtet worden.
    Bin mal sehr gespannt, welche Lösungsmöglichkeiten da kommen werden...
    Viele liebe Ostergrüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  10. #100
    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    21

    Standard AW: Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft (I-PK)

    Zitat Zitat von martin.jentzsch
    Hallo,

    die Einrichtungen gehen einen Weg der berufspolitisch zwaifelhaft ist.
    Jedoch möchten die weiterhin ihre OP's fahren. Hauptsache die Patienten sind versorgt und der Casemixindex stimmt, der Rubel rollt. Miniumprinzip.
    @kerschi Berufspolitisch organisiert???Wenn nicht, dann hast du jetzt einen weiteren Grund.
    ... da geb ich dir schon recht, eigentlich sollte ich mich wirklich mal ein bisschen mehr engagieren in Sachen Berufspolitik, aber wann und wie soll ich das machen und vorallem wie finanzieren? Bislang kostet alles entweder Geld oder Zeit und Beides habe ich derzeit mit drei kleinen Jungs nicht gerade im Überfluss
    Ich empfinde die Entwicklung jedenfalls als Rückschritt in Sachen "Pflege attraktiv und niveauvoll" zu machen
    Ich zweifle es auch an, dass mit solchen Aktionen mehr Personal gewonnen werden kann und wenn doch, dann fürchte ich auf Kosten des Patienten!

    LG, Kerschi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung
    Von WomBat im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 08.01.2017, 11:36
  2. ATCN Ausbildung
    Von lzoike im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 15:17
  3. Ausbildung zum Entspannungstherapeuten
    Von Sabrinalinchen im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 18:35
  4. praktische Ausbildung ATA
    Von Nesthaken im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 23:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •