Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Thema: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

  1. #41
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Orientierung bieten unsere Gesetze.
    Im ärztlichen Bereich sind es derer DREI, die Regeln was ein Arzt tun muss.
    Es sind das Transfusionsgesetz, das Transplantationsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz.
    Alles Andere ist nicht per Gesetz geregelt und somit prinzipiell delegierbar.
    Die Ärzte selbst haben festlegt, was sie tun wollen - und jetzt wollen sie es Los werden!? Und dann noch illegal?
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  2. #42
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    498

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Danke für die ganzen Antworten.

    @wombat: Kretschmer schreibt ja: Ersteinleitung Arzt / Umhängen Pflege.

    @all
    Zur rechtlichen Absicherung:
    Die Durchführungsverantwortung kann auch durch ein Gesetz nicht wegfallen.

    Aber, liebe Kollegen. Bei der Transfusion ist die seltene (mir bekannte einzige) Ausnahme, das im TFG (Transfusionsgesetz) ausdrücklich auf die Richtlinien hingewiesen wird.
    §18 TFG "1) Die Bundesärztekammer stellt im Einvernehmen mit der zuständigen Bundesoberbehörde und nach Anhörung von Sachverständigen unter Berücksichtigung der Richtlinien und Empfehlungen der Europäischen Union, des Europarates und der Weltgesundheitsorganisation zu Blut und Blutbestandteilen in Richtlinien den allgemein anerkannten Stand der medizinischen Wissenschaft und Technik insbesondere für

    1. die Anwendung von Blutprodukten, einschließlich der Dokumentation der Indikation zur Anwendung von Blutprodukten und Plasmaproteinen im Sinne von § 14 Abs. 1, die Testung auf Infektionsmarker der zu behandelnden Personen anlässlich der Anwendung von Blutprodukten und die Anforderungen an die Rückstellproben,

    3. die Qualifikation und die Aufgaben der im engen Zusammenhang mit der Anwendung von Blutprodukten tätigen Personen,

    fest.

    somit hat die RilliBäk annähernd Gesetzescharakter.

    Und die in der RilliBÄK heißt es nur: "entsprechend ausgebildetes Personal"

    Nur um die Diskussion erneut anzustoßen.

    LG

    Hermelin
    Geändert von Hermelin (16.07.2010 um 23:15 Uhr)

  3. #43
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Es ist schon längst an der Zeit, dass die Ärzte sich besser organisieren und delegieren müssen. Wie kann es angehen, dass ich als Fachpflegekraft ein Blutprodukt umhängen soll u.a.
    Ich selbst kenne tausende von semilegalen Aktionen der Ärzte im Rahmen dieses heiklen Themas.
    Nach meiner letzten Erfahrung (wo ich allerdings konsequent eine Dienstanweisung erlassen habe, wo keine Pflegekraft ein Blutprodukt umhängen darf) ist es für mich indiskutabel, dass Pflegekräfte ein Blutprodukt umhängen (sei es nun ein EK, ein THK oder FFP). Denn einen Staatsanwalt interessiert das hinterher nicht mehr und ich lernte noch schlimmere Ärzte kennen, die sich gegenseitig in die Pfanne hauen, um den Anderen zu schädigen. Ebenso erlebte ich leider schon häufiger die Variante, dass Pflegekräfte und auch Ärzte im Rahmen des Mobbings vor nichts zureckschrecken und dabei über Leichen gehen, um Andere zu schädigen. Daher kann ich wirklich nur jedem empfehlen sich an das Gesetz zu halten und nicht daran, was der Arzt meint jetzt auch noch an Verantwortung zu übernehmen, obwohl es letztendlich nicht so ist.

  4. #44
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Wären wir doch alle so konsequent. In vielen alltäglichen beruflichen Dingen.

    WomBat, Verantwortung tragen heißt auch Konsequent sein. Punkt.
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  5. #45
    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    149

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    @Pericardinchen

    Immer, auch in Notsituationen in denen es mehr EKs als studierte Hände braucht?

    Ich denke man darf das nicht ZU engstirnig sehen, klar elektive EKs verabreicht der Arzt... auch des nachts! (Auf peripher Station ja beliebt, das EKs die schon seit 12 Stunden benötigt wurden werden irgendwann in der Nacht angehängt (über 3-Wege-Hahn und das zweite EK soll dann vom pflegerischen Nachtdienst appliziert werden...und der Doc liegt schön im Bett).

  6. #46
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    ALLE EK´s werden durch Ärzte angehangen und nicht nur elektive....

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  7. #47
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Bei ner Massentransfusion hab ich da kein Problem mit, der Arzt ist eh anwesend und gibt die EK´s korbweise frei. Hier schau ich nochmal kurz auf die Konserve, ob´s blutgruppenkompatibel ist und rein damit.
    Da ist´s oft nicht anders möglich.

    Servus,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  8. #48
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Da wir in unserem KH noch genug Ärzte im Notfall im Zimmer haben, bereiten wir die EK´s vor und die Ärzte machen den letzten Schritt, selbst bei großen Gefäßkomplikationen. Da bin ich mittlerweile ziemlich kompromisslos....

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  9. #49
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    117

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Hallo Hermelin,
    zu deiner Frage, ja, das ist gelebte Praxis.
    Unsere interenTransfusionsordnung sieht vor, daß der Arzt die Transfusion einleitet und dann an befähigtes Assistenzpersonal übergeben kann. Im OP gehört auch das umhängen von Blutkomponenten dazu sofern die Identitätssicherung durch den transfundierenden Arzt erfolgte.
    In der Praxis stellen wir die Konserven bereit, kontrollieren den Begleitschein, die Konserve, den Blutgruppenschein des Patienten und machen den Bed-side-test.

    In der Literatur geistern die wiedersprüchlichsten Veröffentlichungen umher, die Anlaß zu Fehlinterpretationen geben.
    Allen gleich ist, daß die Bluttransfusion zu den nicht delegierbaren ärztlichen Handlungen gehört. Anästhesist 2009, Heft 10, Beitrag von RA Prof.Dr..Dr.K.Ulsenheimer " Es überrascht daher nicht, dass der ärztliche Kernbereich, der keine Delegation duldet, weitgehend einvernehmlich festgelegt wird. Dazu gehören : körperliche Untersuchung und Diagnostik, Indikationsstellung, Therapieplan, Auswahl und Dosierung der Medikation, Operation und Narkose, Bluttransfusion, Behebung von Komplikationen, z.B. schwerwiegenden Anästhesie-oder Geburtskomplikationen sowie Aufklärung des Patienten."
    Weiter Artikel zum Thema sind z.B. in Anästhesist 1. 2008, Van Aken, Landauer, Ärztliche Kernkompetenz und Delegation in der Intensivmedizin oder nochmal Ulsenheimer in Anästhesist 10.2009 oder Arzt Recht 2007, von Polonius, eine Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, die die Bluttransfusion als ärztliche Vorbehaltsaufgabe bezeichnet.

    Vorläufiges Fazit : Bluttransfusion nur durch den Arzt einzuleiten, der weitere Verlauf ist delegierbar.

  10. #50
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Delegation -> aktueller Artikel in der DIVI:

    R. Huf, P. Sefrin
    Delegation ärztlicher Maßnahmen auf nichtärztliches Personal
    Deutscher Ärzte-Verlag - DIVI - 2010; 1 (3)


    Zumindest wurde mit dem Begriff nichtärztliches Hilfspersonal gespart. Fand ich sonst etwas beleidigend in anderen Artikeln.
    Insgesamt sehr ausgewogener Artikel, nicht zu emotional belastet.

    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leute, wollt Ihr ewig per Hand reanimieren?*
    Von fridolin im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 15:49
  2. Pysche und Herz
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 01:15
  3. Böses Blut & blöde Gefühle in Tübingen
    Von zwai im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 21:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •