Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Thema: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

  1. #31
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Schreiben AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Liebe kathy,
    hier nun zuerst vorweg: Arbeitsverweigerung ist das mit Sicherheit nicht! Der Begriff Arbeitsverweigerung ist von den Juristen und Gerichten eindeutig ausgelegt worden. Dein Arbeitgeber kann Dich nicht verpflichten, gegen ein Gesetz (oder Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung) zu verstoßen, in diesem Fall besteht sogar die Pflicht, die Arbeit zu verweigern, um ggf. größeren Schaden abzuwenden.
    Eine m. E. nach gut verständliche Erklärung liefert hier Wikipedia.
    Gut verstehen kann ich allerdings, dass Du Dich persönlich unter Druck gesetzt fühlst und außerdem Schwierigkeiten in der Argumentation gegenüber Deinen eigenen KollegInnen bekommst.
    Vielleicht solltest Du bei schärfer werdenden Ton einmal anmerken, dass eine Arbeitsverweigerung nicht vorliegt, wenn Du durch die Arbeit ein Gesetz verletzen würdest und wenn es sich außerdem nur um einen kleinen Teil Deiner Arbeit handelt.
    Ich hoffe, Dir so ein wenig Deiner Ängste genommen zu haben.
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  2. #32
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Lt. Dr. Peine, "nicht delegierbar". 2009, wichtig, da TFG 2007 verändert.

    http://www.uni-due.de/immunologie/Do...I_Dr.Peine.pdf

    18.11.2009 S. 46 Ärztliche Tätigkeit, nicht delegierbar
    Geändert von WomBat (17.05.2010 um 20:56 Uhr)
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  3. #33
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Das ist wahrscheinlich hilfreich:

    http://www.bundesaerztekammer.de/dow...ovelle2007.pdf

    4.3.4 Aufgaben des transfundierenden Arztes

    Seite 44:

    „Die Einleitung der Transfusion erfolgt durch den Arzt, bei mehreren zeitlich unmittelbar nacheinander transfundierten Blutkomponenten werden die Einzelheiten…..“

    Selbst nach intensiver Suche, habe ich kein Kapitel mit dem Titel

    „Aufgaben der transfundierenden Schwester / Pfleger“

    gefunden. Noch nicht mal unter 4.3.

    WomBat
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  4. #34
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Falls der zuvor genannte Link nicht funktioniert:

    Änderungen und Ergänzungen 2007 der Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie) gemäß §§ 12 u. 18 TFG

    http://www.bundesaerztekammer.de/dow...ovelle2007.pdf

    „Änderungen und Ergänzungen 2007 der Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie) gemäß §§ 12 u. 18 TFG
    Für die Transfusionsmedizin stellt die Bundesärztekammer bereits seit 1975 gemeinsam mit der zuständigen Bundesoberbehörde den allgemein anerkannten Stand der medizinischen Wissenschaft und Technik in Richtlinien fest. Dieses Verfahren ist seit 1998 durch das Transfusionsgesetz (TFG) vorgegeben.
    Der Vorstand der Bundesärztekammer hat in der Sitzung am 30.03.2007 auf Empfehlung des Wissenschaftlichen Beirats beschlossen, die Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie) gemäß §§ 12 und 18 Transfusionsgesetz, Gesamtnovelle 2005 in wenigen Punkten im Interesse einer guten Praktikabilität zu ändern und zu ergänzen
    Die Richtlinienänderung wurde im Bundesanzeiger (BAnz. Nr. 92 vom 19. 05.2007, Seite 5075f) bekannt gemacht und trat am 20.05.2007 in Kraft.
    Änderungen und Ergänzungen 2007 mit Begründungen [PDF]
    Amtliche Bekanntgabe der Änderungen und Ergänzungen 2007 im Bundesanzeiger [PDF]“

    Dieser Text ist es:
    Gesamtnovelle 2005 unter Berücksichtigung der Änderungen und Ergänzungen 2007 [PDF]
    “Eine Neuauflage der Broschüre "Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie)" mit Berücksichtigung der Änderungen und Ergänzungen 2007 ist im Deutschen Ärzteverlag erschienen (ISBN 978-3-7691-1250-4)“
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  5. #35
    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Auf dem Dorf in Niedersachen
    Beiträge
    16

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Hallo Ihr Lieben, sorry wenn ich mich jeztzt erst melde, hatte vorher nicht die Zeit dazu. Ich hoffe Ihr habt Pfingsten alle gut und heile überstanden. Erst mal vielen Dank an Rettungsmaus, Fridolin und WomBat. Ihr habt mir gezeigt das ein klärendes Gespräch mich da nur weiter bringt.
    Ich habe mir die Transfusionsmedizinische Dienstanweisung für unser Krankenhaus mal ausgedruckt und durchgearbeitet. Da sind so einige Sachen die nicht eindeutig zu verstehen sind. Das werde ich dem Nächst auch mit meiner Leitung besprechen. Es gibt Kollegen die sich da keine Gedanken drüber machen oder es einfach ignorieren. Ich werde dieses Thema für mich klären. Ich berichte Euch was dann dabei raus kam.
    LG Kathy

  6. #36
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Es ist der richtige Weg, kathy. Mach das, damit du Sicherheit bekommst. Viel Glück dabei!

    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  7. #37
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Viel Glück und gutes Gelingen, Kathy!
    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  8. #38
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Zitat Zitat von Hermelin
    Transfusionsmedizin - Klinische Hämotherapie.
    Volker Kretschmer, Universitätsklinikum Gießen und Marburg
    Hans Gombotz, AKH Linz
    Gerhard Rump, BG-Ludwigshafen
    Thieme Verlag 2008
    ISBN 978-3-13-145751-6

    Seite 157, Durchführung eine Transfusion.
    "[...] Entsprechend eingewiesene Pflegekräfte können die am Patienten belassenen, vor Transfusionsbeginn vom Arzt hinsichtlich Identität geprüfte Blutkonserven anhängen, wenn dies im QM-Handbuch so festgelegt ist. LG
    Hermelin
    Danke Hermelin, große Teile des Buchs sind im Internet lesbar, nur Seite 157 nicht!

    Hier ist noch was dazu: (auch Kretschmer 2003)

    http://www.iakh.de/Forum/index.php?m...ac669e7e085bb3

    und
    Dienstanweisung Uni Gießen und Marburg, Stand März 2009
    http://www.ukgm.de/ugm_2/deu/7338.html
    siehe PDF, Seite 15

    „Die Übertragung von Blutprodukten wird durch den Arzt eingeleitet; er achtet dabei insbesondere auf akut auftretende Nebenwirkungen.“ Dienstanweisung Uni Gießen und Marburg, Stand März 2009

    WomBat,

    auch wenn manche es tun (nach QM Handbuchwillen), wie sind wir rechtlich abgesichert???
    Geändert von WomBat (06.07.2010 um 20:26 Uhr)
    Pflegefachkräfte sind nicht teuer, sie sind unbezahlbar!

  9. #39
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    554

    Standard AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Meiner Meinung nach: Gar nicht!


    Gruß
    Heike
    Wer zuletzt lacht stirbt fröhlich

  10. #40
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    PC AW: (Blut)Transfusion - Jetzt mal Hand aufs Herz.

    Genau so ist es. Gesetze können nicht in einem internen QM HAndbuch umgangenwerden. Nur die nach der Ampelregel grünen und gelben ärztlichen Tätigkeiten können unter den entsprechenden Voraussetzungen deligiert werden. Pflege kann immer ablehnen d.h. die Delegation zurückgeben. Übernehmen wir Dinge aus dem roten Bereich können wir nur noch geistlichen Beistand erwarten. Es heist ja: nicht delegierbar! Vor Gericht ist wie auf hoher See.

    Gruß aus dem sonnigen Norden
    Sören
    wat mut dat mut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leute, wollt Ihr ewig per Hand reanimieren?*
    Von fridolin im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 15:49
  2. Pysche und Herz
    Von WomBat im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 01:15
  3. Böses Blut & blöde Gefühle in Tübingen
    Von zwai im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 21:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •