Seite 7 von 43 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 429

Thema: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

  1. #61
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.240

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    dann lassen wir mal die Österreicher zu Wort kommen:
    http://www.wissenswertes.at/index.php?id=politik-lobby
    arnold
    Hermelin du bist auch ein Lobbyist

  2. #62
    Registriert seit
    10.2007
    Beiträge
    498

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Zitat Zitat von arnold kaltwasser
    Hermelin du bist auch ein Lobbyist

    Das ist ja richtig, im Sinne einer Interessensgemeinschaft.

    Und der Zusammenhang zur Tabakindustrie wo einzelne Lobbyisten Ihre Seele verkaufen, hatte einen gewissen Unmut hochkommen lassen.

    Aber meinen Nachsatz lasse ich stehen

    Hermelin im Spannungsfeld zwischen berechtigter Einflussnahme und der möglichen Gefährdung demokratischer Grundwerte

    Bis denne

  3. #63
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Nur ist eben eine Pflegekammer in der Rechtsform eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes und das wird kein Berufsverband und keine Gewerkschaft jemals erreichen.

    Es wäre mir natürlich auch lieber es würde eine freiwillige Mitgliedschaft geben, aber in dieser Rechtsform einfach nicht möglich.

    Am Besten natürlich noch mit einem variablen Mitgliedsbeitrag....allerdings sehe ich darin keinerlei Bestand. Denn so würde sich nichts für uns finanzieren lassen.

    Das nun schon 21 Jahre vergangen sind seit dieser Wunsch geäussert wurde bzw. als die Initiativen anfingen ...ja genau das spürt man in der größten Berufsgruppe des Gesundheitswesens nur wenig.

    Dabei sind sich Viele garnicht der Macht bewusst, die man mit solch einer Körperschaft des öffentlichen Rechtes, erlangt.

    "Ärztestreik : eine Klinik im Umkreis meiner Eltern entließ 300 Pflegekräfte, nur damit die Ärzte auch mehr Geld erhalten können." (ist das richtig?)

    Ja so ist das..aber die haben eben auch ne Ärztekammer und eine skrupelosere Gewerkschaft. Da geht schon was....

    Aber natürlich können wir alle miteinander weitere 20 Jahre über " Sinn oder Unsinn" einer Pflichtmitgliedschaft in einer Körperschaft des öffentlichen Rechtes reden.
    Ach wir haben sicherlich nochmal 20 Jahre Lust so in diesem Job zu arbeiten. Jammern, motzen und Co....ist die beste Strategie und ich kann es noch nicht mal jemanden übel nehmen.

    Allerdings stehen wir 5 nach 12 - nicht um 12 und nicht vor 12...sondern 5 nach 12.

    Realistisch eingeschätzt wird mit einer freiwilligen Mitgliedschaft keine Finanzierung einer Pflegekammer bzw. deren Aufgaben möglich sein.

    Wer nicht wagt - der nicht gewinnt und Stillstand ist definitiv Rückstand.

    Hallo wach
    Geändert von Pericardinchen (10.03.2011 um 09:54 Uhr)

  4. #64
    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    672

    PC AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Hallo Pericardinchen,

    du hast schon Recht. Ich absolut für Zwang und prozentualen Beitrag vom Gehalt. Ich prognostiziere sonst deutlich unter 50% freiw. Mitgliedschaft. Die freiw. Registrierung zeit uns den Weg. Dieses Verfahren ist ungeeignet.
    Sören
    wat mut dat mut

  5. #65
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    131

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Zitat Zitat von rettungsmaus
    Hallo Hermelin,

    was ist gegen gute Lobbyarbeit einzuwenden??
    Gemeint war ja nicht, dass du käuflich sein sollst sondern die Politiker lassen sich von Lobbyisten beeinflussen und das fehlt der Pflege komplett!

    Wir machen kaum etwas in der Richtung. Auch eine Sache des Geldes. Wenn wir Pflegekammern mit klaren Mitgliederbeiträgen (warum nicht wie bei der Ärztekammer gehaltsabhängig) hätten könnte man bestimmt auch mehr im Bereich Lobbyismus leisten.

    Da sind wir in der Pflege wirklich naiv!


    Gruß
    Heike
    So ist es!

  6. #66
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    131

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Zitat Zitat von Elisabeth
    Wer da in welchen Medien Gast sein darf entscheidet net der Gast sondern der Gastgeber. Und der BR3 wird schon gewusst haben, warum er niemanden vom DPV (der ist in Bayern m.W. mehr verteten), DBfK oder DPR dabei haben will.

    Vielleicht liegt es auch an den etwas "unglücklichen" Äußerungen in der letzten Zeit: z.B. Monopolanspruch auf jedwede pflegerische Leistung- also auch der einfachen Grundpflege und der Drohung: wir gründen eine Gewerkschaft wie der MB. Damit macht man sich keine Freunde.

    Elisabeth
    Ist mir auch klar, dass da nicht der DPR-Präsident in die Sendeanstalt einmarschieren kann und direkt mitdiskutieren darf. Ich denke, es ist trotzdem möglich sich im Vorfeld bei den einzelnen Sendern zu positionieren. Das schafft Herr Windhorst, das schafft Herr Montgomery und dann sollte es auch Herrn Westerfellhaus gelingen; der ist ja auch in der richtigen Partei, was ZDF oder BR3 angeht (obwohl... bei Bayern bin ich mir nicht so sicher). Bisher habe ich ich ihn nur im Morgenmagazin gesehen, da hat er mit der Moderatorin kurz über die Ideen der CDU in Zusammenhang mit ambulante Pflege gesprochen.

  7. #67
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Ich denke, die Verbandsvertreter müssten viel aktiver in die Medien gehen. Nicht nur immer reagieren, wenn was los ist. Die Anderen machen´s doch auch so. Ständig irgendein dummes Gefassel aus dem Marburger Bund von Leuten, die schon längst fernab der Realität verweilen.
    Nicht nur Contra geben, wenn die Politik wieder was aus dem Hut zaubert, sondern aktiv mit eigenen Problemen rausgehen. Die Vertreter der Berufsverbände sind natürlich deshalb medial nicht präsent.
    Montgomery kennt jeder, der ne vernünftige Zeitung aufschlagen kann. Bei Herrn Westerfellhaus fällt der Öffentlichkeit glaub ich noch nicht so viel ein, oder? Wäre aber schön.

    Gruß,
    Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  8. #68
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Windhorst und Montgomery vertreten eine Berufsgruppe, die als Profession gilt und entsprechend nach außen sichtbar ist. Und da sind wir dann beim Thema Pflegekammer.

    Pflege will aber keine Selbstverwaltung. Pflege will im Bereich Heilhilfskraft bleiben. Ausnahmen (siehe die hier schreibenden User) bilden eher eine kleine Gruppe. Die Überzahl der Pflegekräfte sieht sich gern als helfendes Wesen und ordnet ihre eigenen Interessen denen des Arztes und des Pat. unter. Und wenn zu wenig Anerkennung zurück kommt, dann jammert man halt ein bischen.

    Ich mag Westerfellhaus net. Das hab ich hier im Forum wohl schon klar gestellt. Nur diesmal muss ich ihn glattweg in Schutz nehmen. Eine Einzelperson kann nix erreichen.

    Pflege agiert im "Verborgenen". Nach außen wird wenig sichtbar. Wann nimmt man Pflegekräfte wahr? Wenn sie füttern, waschen, trocken legen. Das kann jede Hausfrau.
    Was Pflege eigentlich ist, wird nicht präsentiert. ich bin mal ketzerisch: kann auch net präsentiert werden. Der Doc stellt seine Diagnose auch net anhand von Checklisten. Und wenn der Doc ne Therapie ansetzt, dann hat er vielleicht einen Behandlungsplan. Aber der Pat. erfährt (glaubt zu erfahren) dass dieser individuell abgewandelt wird.

    Damit Westerfellhaus und Co. Lobbyarbeit leisten können, muss die Basis endlich mal in die Puschen kommen. Es gilt net nur zu jammern: wir sind zu wenig sondern konkret nachzuweisen: ich habe das und das Problem festgestellt und mit dem Pat. einen Plan erstellt, den ich net abarbeiten kann. Stichwort. Pflegeprozess (ich weiß- ganz böses Wort)

    Und wenn dann noch der Pat. merkt, seine Heilung verzögert sich dadurch... dann kann man hoffen, dass auch der Kunde Pat. sich stark macht und die Leistung einfordert.
    Dann endlich hätte W.&Co. die Position vom W. und M. erreicht.

    Ob ich das in diesem Leben noch erleben werde? Wahrscheinlich net. Denn diese Denkweise würde eine Wendung um 180° bedeuten und dafür ist der Pott Pflege einfach zu schwerfällig. Es stehen zu wenige an der Dampfmaschine und am Ruder findest du leider die ewig gestrigen... die, durch welche Fehler auch immer, aufgestiegenen Pflegemanager.

    Elisabeth

  9. #69
    Registriert seit
    05.2010
    Beiträge
    131

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Na dann bin ich froh in CH zu arbeiten Da geht es langsam, aber stetig vorwärts.

    http://www.bernerzeitung.ch/region/M...story/15062106

    Kommentar z Statement von Elisabeth kommt noch, leider keine Zeit momentan. Nur kurz: Die Argumentation bricht wie ein Kartenhaus zusammen, wenn man die Vergangenheit vom Marburger Bund betrachtet und was eine Einzelperson (natürlich mit seinen Helfer/innen) daraus gemacht haben.

  10. #70
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    bei Bregenz
    Beiträge
    476

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Das ist ja so zutreffend.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. US Dr. med. wollen keine Dr. nursing science
    Von WomBat im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 00:00
  2. Registrieren - Beitreten - Wo denn?
    Von Tobias im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 10:44
  3. Verein zur Gründung einer Pflegekammer in MV
    Von chrischi6660 im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 14:08
  4. Praktikanten auf der Intensiv,die uns später mal retten wollen
    Von meila im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 19:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •