Seite 47 von 47 ErsteErste ... 374344454647
Ergebnis 461 bis 470 von 470

Thema: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

  1. #461
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    116

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Komisch eigentlich.
    Warum sind die wenigen user, die hier noch übrig geblieben sind, so auf Ablehnung einer Pflegekammer getrimmt?

    fragt sich pflegerli

  2. #462
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    881

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Moin,

    ja ich bin gegen die Pflegekammer.

    Wenn ich mir die Homepage der Pflegekammer Rheinland-Pfalz anschaue, finde ich nichts, was die Kammer seit ihrer Gründung 2016 für die Pflege erreicht hätte (außer Arbeitsgruppen zu gründen). Vielleicht kann mir ja einer mitteilen, was Sie bisher erreicht hat.
    Lese ich mir das Positionspapier für altersgerechte Strukturen in der Pflege durch (https://www.pflegekammer-rlp.de/inde...siko-sein.html ), frage ich mich, wie die Pflegekammer altersgerechte Arbeitsplätze in der Pflege schaffen will bzw. durchsetzen möchte. Wie möchte Sie Maßnahmen wie Ausstattungen am Arbeitsplatz, Regenerationszeiten, Wertschätzung (betrifft alles nicht nur die älteren) ... ändern bzw. durchsetzen? Ich glaube nicht, dass eine Kammer da ein Mitbestimmungsrecht hat, genauso wenig wie bei Tarifverhandlungen.

    Gruß

  3. #463
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.851

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    1. Die Pflegekammer hat keinen Einfluss auf die Tarifpolitik.
    2. Die Pflegekammer kostet das Geld der Pflegenden (und deren Freizeit). Dies ist im Gegensatz zu den Handwerkskammern (dort ist der Betrieb Mitglied und bezahlt die Beiträge) schlecht geregelt.
    3. Was von den Pflegekammern geleistet werden kann, ist die konzeptionelle Entwicklung der Pflege mit Hinweisen zur Umsetzung an die Bunderegierung sowie die Abnahme von Prüfungen durch (ehemals) Pflegende.

    Alles Andere ist eine schöne Illusion.

    Ich bin da realist - und bei der derzeitigen Entwicklung in der Pflege mit guten Ansätzen aber sehr schlechter Ausführung froh, das Ende meines Arbeitslebens zu sehen.

    Viele liebe Grüße
    der eine von den wenigen der zurzeit 9247 aktiven Benutzern

    fridolin
    Geändert von fridolin (21.05.2019 um 16:00 Uhr)
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  4. #464
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    140

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Zitat Zitat von pflegerli Beitrag anzeigen
    Komisch eigentlich.
    Warum sind die wenigen user, die hier noch übrig geblieben sind, so auf Ablehnung einer Pflegekammer getrimmt?

    fragt sich pflegerli
    Hallo Pflegerli,
    mich und ich denke auch die anderen hier muss niemand auf Ablehnung trimmen.
    Leider wird man in einigen Pflegeforen als uninformiert diffamiert, wenn man sich gegen die Kammer positioniert.
    Das was von den Befürwortern als Gründe pro Kammer genannt wird sind in meinen Augen nur fromme Wünsche! In meinen Augen wird durch die Kammer nichts erreicht, was durch engagierte Pflegekräfte nicht auch so erreicht werden könnte. Es wird weder eine gute Pflege gesichert, noch wird es zu besseren Bedingungen für die Pflegekräfte kommen.

    Ich bin seit 10 Jahren nicht mehr in der Pflege, arbeite als Kodierfachkraft. Ich hatte gehofft mich nicht mehr mit der Kammer beschäftigen zu müssen, aber da wurde ich enttäuscht, weil ich meine Kenntnisse aus meiner pflegerischen Ausbildung für meine jetzige Tätigkeit anwende und benötige. Also werde ich mich gegen die Kammerbildung in NRW wehren müssen.
    Von der Petition dagegen habe ich erst hier gelesen, in anderen Pflegeforen wurde man darüber nicht informiert. Schade eigentlich. Ich kann nicht beurteilen, inwieweit die Befragung für die Kammer representativ ist? Aber wundern darf man sich trotzdem! Ich habe weder in Kliniken noch in sonstwo bisher im realen Leben einen Kammerbefürworter getroffen, wo sind denn die 79%? Aufgrund dessen habe ich erhebliche Zweifel an dieser angeblich hohen Zustimmungsrate!
    Tildchen

  5. #465
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.851

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    @tildchen,
    Von der Petition dagegen habe ich erst hier gelesen, in anderen Pflegeforen wurde man darüber nicht informiert.
    Ich gehe davon aus, dass 90% der Pflegenden weder über die Pflegekammer noch über die Petition informiert sind.

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    Geändert von fridolin (22.05.2019 um 13:36 Uhr)
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  6. #466
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    881

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Moin,
    anscheinend kann mir ja keiner etwas positives bzgl. der Kammern bzw. was z.B. die Kammer in Rheinland-Pfalz bisher für mich als Pflegekraft erreicht hat berichten. Hier in Niedersachsen wurden bzw. werden die Beitragsbescheide für das letzte Jahr versandt; was mir dabei sehr "sauer aufstößt" ist, dass noch immer ein großer Teil der Pflegekräfte nicht registriert ist und die "Doofen" die bisher in den Fängen der Kammer gelandet sind ja schon 'mal zahlen können, und für mich ist es auch ein Monatsbeitrag von fast 15€ für das Jahr 2018, und nicht wie im Vorfeld angekündigt, es würde ein monatlicher Beitrag von 5€ sein. Und dann wird sich gewundert, dass die Online-Petition für die Abschaffung der Pflegekammer in Niedersachsen fast 51000 Unterstützer und davon über 44000 aus Niedersachsen waren. Am 27.05. sollte ja ein Treffen mit Initiatoren der Petition und Fr. Dr. Reimann (Sozialministerin in Niedersachsen) stattfinden - über deren Ausgang habe ich bisher noch nichts gelesen, bin gespannt was dabei herausgekommen ist.
    LG

  7. #467
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    881

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Moin,
    ein Oberverwaltungsgericht in Niedersachsen hat geurteilt, dass die Zwangsmitgliedschaft rechtens ist, siehe: https://www.aerztezeitung.de/politik...1CBF0A934ACYI4 oder https://www.ndr.de/nachrichten/niede...kammer194.html
    Gruß

  8. #468
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.851

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Trauer muss die Pflege tragen, ist doch das Urteil falsch und rein politisch motiviert.

    Warum sind denn die Handwerksbetriebe Mitglied in der Handwerkskammer und zahlen die Beiträge und nicht der einzelne Beschäftigte?

    Ich empfehle die weiße Pflegekleidung sowie die Bereichskleidung (exklusive OP) abzulegen und schwarze Kleidung anzulegen.

    Und dies in ganz Niedersachsen!

    Dies wäre das richtige Signal.

    Nach den kurzen berichten zu urteilen sind dem OVG möglicher Weise die falschen Fragen resp. Sachverhalte vorgelegt worden.

    Viele liebe Grüße
    der jetzt trauernde
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  9. #469
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    140

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Ich halte das Urteil auch für falsch, aber leider wird das nichts ändern!
    Wir können uns nur wehren, aber auch das wird uns wahrscheinlich nichts nützen. Wir können dann zukünftig der Fortbildungspflicht nachkommen unsere Freizeit opfern und unser Geld dafür ausgeben. Oder beim AG darum kämpfen, dass er uns unterstützt. Ich kann mir sogar vorstellen dass die AG sich aus den Fortbildungen immer mehr zurückziehen wird. Der Kammer wird es egal sein, sie wird nur darauf achten, dass die Pflicht zur Fortbildung umgesetzt wird.

    Das Problem ist, dass die Pflegenden sich nicht vernetzen und nicht zusammenschließen! Und jetzt wird die Kammer nach außen so tun als ob sie die Interessen der Pflegenden vertritt!
    Meine Interessen jedenfalls nicht....

  10. #470
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.851

    Standard AW: Pflegekammer- es geht voran... wenn wir es denn wollen

    Das Problem ist, dass die Pflegenden sich nicht vernetzen und nicht zusammenschließen!
    richtig, tildchen, dies ist ein großes, aber nicht das einzige Problem.
    Die Pflegenden haben oft (und dafür gibt es gute Gründe) nach der Arbeit keine Lust mehr, sich mit Pflege und den Úmständen zu beschäftigen. Daher haben bei Weitem nocht nicht alle Pflegenden von der Pflegekammer gehört.
    Und es gibt noch viele, weitere Gründe...

    Viele liebe Grüße
    fridolin
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. US Dr. med. wollen keine Dr. nursing science
    Von WomBat im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 23:00
  2. Registrieren - Beitreten - Wo denn?
    Von Tobias im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 09:44
  3. Verein zur Gründung einer Pflegekammer in MV
    Von chrischi6660 im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 13:08
  4. Praktikanten auf der Intensiv,die uns später mal retten wollen
    Von meila im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 18:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •