Umfrageergebnis anzeigen: Kosten für ein geschlossenes Absaugsystem (Einkauf)

Teilnehmer
53. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • weniger als 6 €

    4 7,55%
  • 6-7 €

    2 3,77%
  • 7 -8 €

    1 1,89%
  • 8 - 9 €

    4 7,55%
  • 9 - 10 €

    11 20,75%
  • 10 - 11 €

    3 5,66%
  • 11 - 12 €

    7 13,21%
  • 12 - 13 €

    3 5,66%
  • 13 - 14 €

    2 3,77%
  • mehr als 14 €

    16 30,19%
Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 155

Thema: endotracheales Absaugen

  1. #41
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Frage AW: endotracheales Absaugen

    Eine andere Frage noch bis Chrischi wiederkommt:

    wie entscheidet ihr wann endotracheal abgesaugt werden soll:
    Gefühl
    Erfahrung
    ....
    Loops des Monitors???
    wie ich darauf komme siehe hier:

    http://www.chestjournal.org/cgi/content/full/118/4/1095

    würde mich interessieren
    mit freundlichen Grüßen aus dem nebligen Reutlingen

    arnold

  2. #42
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    288

    Standard AW: endotracheales Absaugen

    Hallo liebe KollegInnen!

    Bin zwar nun schon viele Jahre in der Anästhesie angestaubt,kenne aber aus meiner Intensivzeit anfänglich auch noch die Regel des 3-stündlichen Absaugens.
    Diese ist dann aber an der Klinik,an der ich gearbeitet habe,vor ca. 12 Jahren abgeschafft worden.
    Hier an "meiner" jetzigen Klinik wird auf der ITS ausschließlich nach Bedarf (z.B. erhöhter Beatmungsdruck aufgrund von Sekret,Gurgeln im Tubus etc.) abgesaugt.
    Von einer endobronchialen Antibiose oder Antimykose habe ich noch nie etwas gehört.
    Gruß,Rainer.

  3. #43
    Ducky ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    44

    Standard AW: endotracheales Absaugen

    Hallo;
    Wie entscheide ich wann ich absauge? Klinik des Patienten(Auskultation der Lunge bis hin zum typischen gurgeln) Husten des Patienten, ansteigende Beatmungsdrücke. Je höher die Sedierung je schwieriger ist die Entscheidung, wann abgesaugt wird. Da der Patient ja nicht aktiv helfen kann und das Sekret in den unteren Regionen verschwindet. Langzeitbeatmete die eingestellt werden auf Heimbeatmung sagen es Dir ja wann sie abgesaugt werden wollen. Also das A und O, was macht und sagt der Patient
    Und wir nehmen auch immer eine geschlossene Absaugung und auch da haben wir von der Länge und Spitze verschiedene zur Auswahl Aber auch wir müßen sparen, Patienten die absehbar kurzfristig beatmet werden, unter 24 Stunden, z.B. Intoxikationen werden offen abgesaugt.
    Bis dann
    Ducky

  4. #44
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Schreiben AW: endotracheales Absaugen

    und ein neuer link:


    http://home.arcor.de/nursing-online/Kaltwasser.pdf

    with kindly regards arnold

  5. #45
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: endotracheales Absaugen

    Lieber Arnold,
    vielen Danl für den Link. Der Artikel ist mir nicht unbekannt, die Vorteile des geschlossenen Absaugsystemes sind bekannt und werden meinerseits auch nicht bezweifelt.
    Allerdings: Die Kosten eines geschlossenen Absaugsystemes sind zumindest was meinen Arbeitgeber betrifft gegenüber korrektem (incl. Mundschutz....u.s.w) offenen Absaugen erheblich höher.
    Ich habe eine Kostenrechnung aufgestellt und bin mit den realen Zahlen aus meiner Klinik zu dem Ergebnis gekommen, daß erst bei einer Absaugfrequenz von 27 innerhalb von 24 Stunden das geschlossene Absaugsystem (Fa. Kendall) kostengünstiger wird.
    Da unser Krankenhaus keinerlei finanzielle Resourcen mehr hat, sind wir weiterhin auf eine differenzierte Betrachtung beim Materialeinsatz angewiesen.
    Bis demnächst
    fridolin

  6. #46
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Schreiben AW: endotracheales Absaugen

    Zitat Zitat von fridolin
    Lieber Arnold,
    Allerdings: Die Kosten eines geschlossenen Absaugsystemes sind zumindest was meinen Arbeitgeber betrifft gegenüber korrektem (incl. Mundschutz....u.s.w) offenen Absaugen erheblich höher.
    ...
    Da unser Krankenhaus keinerlei finanzielle Resourcen mehr hat, sind wir weiterhin auf eine differenzierte Betrachtung beim Materialeinsatz angewiesen.
    Bis demnächst
    fridolin
    wurde da auch die Beatmungszeit, Verweildauer, Sauerstoffverbrauch,...
    mit berechnet?
    Meiner Meinung nach ist die Rechnung Absaugkatheter vs. geschlossene Absaugkatheter teilw. eine Milchmädchenrechnung, da z. B. das Wiederherstellen des PEEPs und die Wiederherstellung der Atemgasanfeuchtung ... in der Regel nicht mitberechnet werden!
    von den Hirnzellen der NC Patienten mal abgesehen.
    Das bedeutet nicht, dass in vielen Situationen nicht offen abgesaugt werden sollte (auch hier macht es Sinn bei z. B. Extubationen, Notfällen usw.) aber der Benefit für den Patienten der wird gerne vergessen um 15€ oder was auch immer einzusparen.
    so long arnold

  7. #47
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    2.241

    Ausrufezeichen AW: Umfrage Geschlossene Absaugung

    Leute, ihr müsst euch beteiligen, sonst wird das nie was...
    mit neuen kollegialen Grüßen
    arnold aus Reutlingen
    PS hier scheint die Sonne

  8. #48
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Umfrage Geschlossene Absaugung

    Hallo, hallo

    16,78 Euro, um ganz genau zu sein.

    ...Sind denn auch alle ehrlich?
    8 bis 10 Teuro erscheint mir sehr preisgünstig.
    Viele Grüße
    fridolin

  9. #49
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Selm
    Beiträge
    179

    Standard AW: endotracheales Absaugen

    MoinMoin
    eine Möglichkeit, bei gut analgosedierten Patienten, wäre es beim Wechsel den Tubus kurz abzuklemmen
    Also,also,also.......
    Du meinst ja wohl hoffentlich den " gut relaxierten" Patienten.
    Beim Hustenstoß gegen einen geschlossenen Widerstand entstehen Spitzendrücke, die sogar meinen Thread sprengen würden.
    Gruß
    Fred
    P.S.: mein Beitrag bezieht sich auf einen Threat von Seite 1.
    Hab`s halt nicht zu Ende gelesen

  10. #50
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: endotracheales Absaugen

    Fur die Akte: allegemeine Definitionen

    Thread = Faden
    (rhymt sich mit Fred, nur das "th" davor aussprechen) - das Wort dabei etwas in die Länge ziehen
    ergo: T-h-re---d (oopps, der Fred muss aber englisch ausgesprochen werden)

    Threat = Drohung, Bedrohung
    (reimt sich nicht mit Fred, sondern mit "Fret", jetzt nur noch das "th" davor aussprechen - dieses wird kurz und schnell ausgesprochen ergo: Thret!

    ti-ätsch (th) is funny

    WomBat, nix für Ungut, "threats" gibt es hier nicht

    PS außer bei ungewünschter Reklame

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Endotracheales Absaugen - Welche Spüllösungen nehmt ihr?
    Von fridolin im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 15:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •