Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

  1. #41
    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    106

    Standard AW: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

    Zitat Zitat von Rosalie
    Nachdem wir die Adapter wegliesen,waren die marmorierten Extremitäten auch praktisch kaum noch vorhanden.
    Hallo Rosalie,

    ich stehe gerade auf dem Schlauch:

    welche Adapter habt Ihr weggelassen?


    Schönes Wochenende allerseits!

  2. #42
    chris ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    40

    Standard AW: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

    Hallo,

    ich grabe mal den uralten thread von 2008 bis 2010 wieder aus, mit der Frage ob es wirklich keine Erkenntnisse gibt. Alle Jahre wieder kommt es, besonders im Rahmen von Fluktuation oder durch Einsätze während der FWB, zur Frage: "Warum kommt bei uns immer noch Heparin zur Spüllösung? Das macht doch keiner mehr." Wirklich? Bei uns gibt es weiter 1U/ml Nacl0,9%. Einfach deshalb, da es scheinbar keine erneuten Empfehlungen des RKI gibt. Scheinbar sind die 2002er Empfehlungen immer noch aktuell, oder suche ich nur falsch? Irgendwelche anderen Erkenntnisse?

    Grüße Chris

  3. #43
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    30

    Standard AW: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

    Nein, wir haben auf die Zugabe von Heparin nach ziemlich kurzer Zeit wieder verzichtet.
    Mit Adapter meinte ich die Teile, die man zwischen Spritze und Multiadapter zur Blutentnahme auf die Aspirationsspritze setzt.
    Inzwischen haben wir neue Systeme der Firma B.BRAUN für die arterielle BE, wo man keine Spritze mehr zum Aspirieren von Blut braucht. Dieses wird in einem geschlossenen System in einem Reservoir "gesammelt" und nach Abnahme der BGA - Probe wieder zurückgegeben . Hier ist ein 3 - wegehahn mit Rückschlagventil eingebaut. Ansich eine saubere Sache, da kein direkter Kontakt mehr mit Blut ( gerade bei infektiösen Pat.). Leider sind wir nach der ersten Zeit nicht sehr zufrieden damit, weil diese Rückschlagventile recht störungsanfällig sind und sich z.T. Blutspritzer nicht ganz vermeiden lassen.

  4. #44
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    2.783

    Standard AW: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

    @Rosalie,*
    Du meinst das geschlossene Messsystem siehe Foto in der Mitte.
    Und eines der Probleme, die Ihr damit habt, ist auf dem 2. Foto rechts ein wenig zu erkennen.
    Lass Dir gesagt sein:
    bei optimalen Handling kommen diese Probleme nicht vor. Dazu gehört natürlich auch, die Anleitung zu studieren und auch einzuhalten.
    Hier noch einmal das Handling in Kurzform:
    • Entnahmeventil desinfizieren, auf sterilem Tupfer ablegen
    • Reservoir füllen
    • Verschlusshahn zum Reservoir des Messsystem schließen
    • Entnahmeventil Desinfektionsreste mittels Tupfer entfernen
    • Entnahmeventil mittels Adapter mit aufgesetzter Spritze durchstoßen
    • Blut aspirieren
    • Verschlusshahn zur Arterie des Pat. schließen
    • Erst jetzt den Adapter von dem Entnahmeventil entfernen
    • Die Ventilmembran von evtl. Blutresten säubern
    • Verschlusshahn zum Pat. wieder öffnen
    • Reservoir leeren
    • Verschlusshahn zum Reservoir wieder öffnen und ggf. noch ein wenig nachspülen
    • Ende ohne Spritzer...

    Im Anhang findest Du entsprechende Fotos von mir sowie den Scan der Anleitung.

    Viele sonntägliche Grüße
    der über die Qualitätsminderung der hochgeladenen Fotos traurige
    fridolin

    *Deine Frage hat mit der Heparinzugabe eigentlich direkt nichts zu tun...
    ...und ist hoffentlich verständlich von mir beantwortet worden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    immer gelegentlich manchmal
    Wahlspruch: Dormicum macht den dicksten Bären stumm...

  5. #45
    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    30

    Standard AW: Heparinzugabe bei arterieller Blutdruckmessung

    Vielen Dank Fridolin , aber das System, welches Du im Anhang zeigst ist nicht das, welches wir z.Zt. verwenden. Auf der HP von B.BRAUN habe ich es ( noch ?) nicht gefunden, kann sein, daß wir es zur Probe haben und das von uns verwendete Set noch gar nicht offiziell vertrieben wird.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hausarbeit: arterielle Blutdruckmessung
    Von Fluchtzwerg im Forum Weiterbildung & Praxisanleitung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 19:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •