Seite 7 von 25 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 243

Thema: Anästhesie-Assistent?

  1. #61
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    252

    Daumen hoch AW: Anästhesie-Assistent?

    Hallo Arnold,
    Super Hinweis!
    das ist sicherlich ein gutes Forum um sich einzubringen!
    Gehst du hin?

    Mir ist das wohl zu weit weg von Hessen.

    Gruß, T.

  2. #62
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Anästhesie-Assistent?

    Januar 2015 / Artikel aus der Baldzeitung von L. Gas

    "Nicht-Weg-Zu-Denkende Helfer in der Narkoseabteilung"

    Ohne Medizinstudium können sie sich als Anästhesie Technischer Assistent (ATA) im Operationssaal aktiv am Narkosegeschehen beteiligen. Für diesen nicht ganz neuen aber vielseitigen Beruf reicht ein Hauptschulabschluss. Wichtig sind Durchhaltevermögen, Kooperationsfähigkeit und gutes Sehvermögen.

    Bonn. Lange bevor der Arzt mit der Operation beginnt, werden im OP Saal minutiöse Vorbereitungen getroffen. Zunehmend treten hier ATA's auf damit alle Bürger eine schmerzfreie und komplikationslose Operation erleben dürfen. Mit ihnen wurde der Hilfskräftemangel in den Änasthesie Abteilungen (Narkose Abteilung), der 2008 seinen Höhepunkt erreichte, erfolgreich bekämpft erklärte ein Sprecher der DxG-Ltd..

    Ein junger Beruf mit Zukunft!
    Noch im Jahr 2010 mussten Patienten bis zu 2 Monate auf eine Narkose warten. Ein überraschender Mangel ein qualifiziertem Fachpersonal führte dazu.
    Prof. Dr. Hinze, Pflegemanager und -experte teilt unserer Redaktion mit, dass es nach der neuesten Studie gravierende Mängel der Gesetzgebung Anfang des 21. Jahrhunderts gab. Viele Länder verabschiedeten Gesetze unter Federführung sog. Pflegeexperten der ersten Generation. Die Gesetze zielten darauf, die Fachrichtung "Anästhesiepflege" in der Weiterbildung zu kürzen zugunsten der Intensivpflege. Um Kosten wäre es nie gegangen, sondern lediglich um Qualität. Die damaligen Pflegeexperten waren der Meinung, dass dieser Teil der Berufsgruppe nicht zu den Leistungsträgern der Pflegeberufen gehörten und eher einen technischen Beruf darstellten. Heute wissen wir, diese Personen waren selbst weder jemals im OP-Betrieb, noch hatten sie eine Ausbildung, die ihnen erlaubt hätte eine Beurteilung abzugeben. Vereinzelte Bundesländer behielten dennoch einen kleinen Anästhesie Anteil in den Weiterbildungen bei, dieses reichte über die Jahre offenbar nicht aus um der natürlichen Fluktuation zu begegnen. Vorangegangen waren heftige Diskussion um die Zukunft dieser Berufsgruppe. Die Studie zeigt auf, dass der Organisationsgrad zu niedrig, díe partikulär Interessen der aussterbenden Gruppe zu hoch waren um Beschlußkräftig auf die Gesetzgebung einzuwirken.

    Hinzu kam, dass das Bundesgesundheitsministerium sowie die Zeitschrift "Spagat" mehrfach über Narkosezwischenfälle berichteten. Einige Kritiker der Gelb-Pink Partei behaupten, Narkosen wurden durch Medizinstudenten bzw. Krankenpfleger durchgeführt (die Akten füllten ganze Bücher, ähnlich den 50er Jahre lt. BDA.) Bereits 2004 wurde der Versuch unternommen, gut qualifiziertes Hilfspersonal auszubilden nach dem Vorbild anderer europäischer Staaten. Pflege Referenten wollten Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen auf Fachhochschulniveau für die Anästhesie qualifizieren, das Konzept stieß jedoch auf Widerstand, auch aus den Führungsreihen der eigenen Berufsgruppe. Damit verschwand die Idee. In den Jahren danach eskalierte die Situation im Operationssaal derart, dass die alte Idee des ATA erfolgreich wiedergeboren wurde und heute ein Erfolg im Gesundheitswesen darstellt. Ein DxG Sprecher sagte unsere Redaktion, die neue Entwicklung sei positiv zu bewerten. Im Operationssaal ist wieder "Alles Gut", die neuen ATA's integrieren sich, sind sehr gut ausgebildet und Assisitieren den Fachanästhesisten in hervorragender Weise. Erfreut sind auch die Vorstände der Krankenhäuser, denn die Ausbildung ist schnell, effektiv und preiswert. Im Vergleich zu anderen europäischen Länder ist Deutschland hier nicht nur innovativ sondern besonders preiseffektiv.

    Die Lehre dauert 3 Jahren, nähere Daten können interessierte Schüler auf der DxG_Ltd. Homepage einsehen. Alle Ausgebildeten der letzten 5 Jahre haben einen Arbeitsplatz, entweder im Krankenhaus oder bei in ambulanten Gesundheitspraxen. Laut Ärztekammer, sind Ärzte sehr zufrieden mit dieser neuen Berufsgruppe und betonen die hohe Qualität der Hilfskräfte, deren Wirtschaftlichkeit und gutes Benehmen gegenüber den Klienten. ATA Erfüllungsgehilfen verdienen so viel wie Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und arbeiten im Schichtdienst. Das ist gut für alle Kassen-Patienten, Kosten für eine Operation können dadurch begrenzt werden.



    Kleine Meldung Juli 2015

    Titel: Hohe Komplikationsrate in deutschen Aufwachräumen! Haben Touristen Keime eingeschleppt?
    Untertitel: Große Untersuchungen laufen, lt. Gesundheitsministerium wurde bisher kein Bundesbürger ernsthaft in Gefahr gebracht

    Eine aktuelle Studie weisst auf vermehrte Komplikationsraten in Aufwachräumen, insbesondere Störungen der Ein- und Ausatmung. Chirurgen und Anästhesisten können das nicht erklären und sehen bei ihren Tätigkeiten keine Qualitätseinbrüche, den Patienten mit Beschwerden wurden hauptsächlich in Aufwachräumen vorgefunden, also außerhalb des Operationssaals. Vorstände der betroffenen Krankenhäuser erklärten, HT's (Hygiene Teams) wären unterwegs, möglicherweise sind Keime aus den Tropen (wir berichteten über 2 Airbusse mit je 850 Passagiere aus den Tropen) daran schuld. Unserer Redaktion wurde mitgeteilt, Untersuchungen würden durch das Tropenmedizinische Institut durchgeführt, bis zur Analyse könnten viele Monate vergehen.
    Nach unbestätigten Berichten riefen zwei noch lebende Mitglieder der alten Berufsgruppe "Anästhesiepflege" beim Gesundheitsministerium an und meinten, die erhöhte Komplikationsraten könnten auch andere Ursachen haben. Diese Aussage wird von Experten als unreliabel gewertet, denn beide Pfleger sind seit über 10 Jahren Rentner, leben in einem Pflegeheim und gelten als HG (Halothan-Geschädigt). Es würde sich von selbst verstehen, dass sie die akutelle Situation nicht beurteilen können.


    Holt' mich hier 'raus, ich bin ein WomBat

  3. #63
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    252

    Cool AW: Anästhesie-Assistent?

    Wo kriegst du dieses Zeugs was du da rauchst wombat?

    also im Ernst:
    nette Glaskugelansichten, aber glaubst du wir machen 2015 immer noch Narkosen im OP?

    Ich denke da eher an fortgeschrittene Hypnosetechniken die dann zum Tragen kommen, angewandt durch freiberufliche Motivations-, Mental- und Autosuggestionstrainer.

    Denn Ängste und Spannungszustände können ja bekanntlich mit kurzfristigen verhaltenstherapeutischen Ansätzen viel besser therapiert werden als mit konservativen Behandlungsschemata.
    Quelle: http://www.psychotherapie.de/


    oder wir schlagen den Weg über die Stärkung und Reaktivierung der großen Weltreligionen ein und glauben einfach etwas intensiver.
    Der Krankenhausaufenthalt als eine Art spirituelle Tiefenerfahrung, und wir werden sehen an den Feriertagen lassen sich plötzlich alle elektiv operieren...


    Gruß, T.
    Glaube an die Zukunft denn nur von dort aus kannst du das Jetzt wirklich beurteilen!

  4. #64
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Anästhesie-Assistent?

    Beutel-Tier zu Beutel-Tier

    Wir könnten mal die Glaskugeln tauschen, vielleicht ist Deine zukunftsorientierter als meine (Alte Glaskugel).

    Ich wünschte mir schon 1984 einen Monitor, der mir zeigt, Was wohin geht und Wieviel noch dort ist (will´s nicht weiter ausführen, sonst hat keiner mehr Platz in diesem "Thread").

    Rauchen? In der Höhle? Igitt, Feuergefahr! AFE, WomBat

    Alles Frei Erfunden (HG)

  5. #65
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    252

    Daumen hoch AW: Anästhesie-Assistent?

    Zitat Zitat von WomBat
    Beutel-Tier zu Beutel-Tier

    Wir könnten mal die Glaskugeln tauschen, vielleicht ist Deine zukunftsorientierter als meine (Alte Glaskugel).
    Der Tausch ist ne Möglichkeit,
    wir sollten aber die Bewertung der Kugelergebnisse dann jemanden unbeteiligten durchführen lassen (freiberufler bitte)

    Gruß, T.

  6. #66
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Anästhesie-Assistent?

    Und wer ist so schneeweiß unbeteiligt?

    WomBat, Vertrauen ist gut

  7. #67
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    252

    Breites Grinsen AW: Anästhesie-Assistent?

    womit wir wieder bei der Religion wären...

  8. #68
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Anästhesie-Assistent?

    Schock, schwere Not, akuter Notfall! (Schwarzwaldklinik: "Schwester, schnell, den Tupfer!")

    Wissen sollen wir Können, nicht glauben, wir könnten.

    WomBat, Die Sonne kreist wieder um die Erde?

    (Meine Kugel versagt...)

  9. #69
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    252

    Standard AW: Anästhesie-Assistent?

    Zitat Zitat von WomBat

    Wissen sollen wir Können, nicht glauben, wir könnten.
    guter Punkt, jedoch: die Gewissheit ist der Feind der Neugier


    beim Thema des threads bleibend kann ich deine Ansicht nur unterstützen.


    Gruß, T.

    but keep up beeing curious...

  10. #70
    Registriert seit
    11.2004
    Beiträge
    565

    Beitrag AW: Anästhesie-Assistent?

    Im Rahmen des 1. Marburger Anästhesiepflegetages am 18. März 2005, einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) und der Abteilung Anästhesiepflege des Klinikums der Philipps Universität Marburg, wurde dem Thema "Anästhesiepflege in Deutschland" ein großer Raum gegeben. Es waren zahlreiche Referenten geladen, die sich der Materie aus verschiedenen, auch internationalen, Sichtweisen näherten. Den Abschluss bildete eine Diskussion des Themenkomplexes aller Referenten.
    Aus Marburg berichtet zwai-Redakteur Tilmann Müller-Wolff.

    >>> weiter >>>

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •