Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 243

Thema: Anästhesie-Assistent?

  1. #11
    pfennixfux Gast

    Standard anästhesieassistent

    also das von helios hört sich alles gut und schön an aber machen wir das nicht jetzt auch schon? ohne anästhesieassistent zu sein? also da sind mir 6000€ ehrlich zu viel dafür das der arzt noch mehr kaffee trinken kann!!
    also bis dahin
    pfennixfux

  2. #12
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Dudelange / Luxemburg
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Andreas Zowislo
    Hallo Superfantastisch!

    Gibt es bei euch einfache Narkosen?
    Ich denke eine Narkose sollte in der Hand eines Arztes bleiben. Oder soll "Der Herr Professor" mal Hand anlegen, wenn es um das Entfernen von Ausscheidungen geht?
    Grüßle
    Andreas
    Naja nicht ganz so einfach ist dies. In anderen Laendern wird vieles anders gehandhabt. Bei uns in Luxemburg ist immer ein Fachpfleger pro Saal und die Aerzte sind da zur Induktion oder wenns Probleme gibt.
    Bei "einfachen problemlosen Narkosen siehst du Sie erst bei der naechsten Induktion. Und sicherlich sterben bei uns nicht mehr Leute als in D.
    Da wir viele Kollegen haben die aus Frankreich kommen (wir zahlen halt besser) weiss ich dass es dort Kliniken gibt in denen der Pfleger alles macht, von normaler ITN bis Spinale und block. Da dort so wenig Aerzte sind genuegt es vom Gesetz her dass ein Anaesthesist im Krankenhaus ist.
    Und bei Krankenhaeusern die auf mehrere Gebaeude verteilt sind kann man schon mal auf den Doc warten, wenns brennt.

    So viel ich weiss ist aber auch die ganze Ausbildung anders bei uns als in D. Da es hier keine Uni gibt an der Aerzte ausgebildet werden fallen alle Taetigkeiten dem Pflegepersonal zu die in grossen Unikliniken von Assistenzaerzten gemacht werden.
    Desweiteren gibt es nur freischaffende Aerzte (eine Ausnahme gibt es in Luxemburg/Stadt) und diese gehen nach Dienstschluss einfach nach Hause so dass es sein kann, dass Nachts oder anderen Zeit kein Arzt im Krankenhaus ist.
    Und wenns irgendwo Brennt oder klemmt kommen halt die Anaesthesiepfleger der Intensif oder Op, bis der Arzt da ist.

    Du siehst also dass alles moeglich ist, und soviel ich vom Aerztenotstand in D weiss, kann es sein dass auch hier das System bald aendern kann.

    Winti

  3. #13
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Elburg (niederlande)
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Hanno H. Endres
    Hi Andreas.

    orangenen Freunden - 'einfache Anästhesien', also ASA 1 & 2 mit einem ärztlichen Kollegen im Hintergrund fahren können / sollen.

    Meinen sie dar die niederlander ist mein frage.
    Ich wolte das shon erklaren wie das funktioneerd in die Niederlande aber mein deutch ist nicht gut genug glaub ich.
    Weil wir in die Niederlanden auch die asa 3/4 selbstandig fahren mit ein artz im Hintergrund
    Brauchen sie mehr info, solte ich das gern erklaren am english


    Robin

  4. #14
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    827

    Breites Grinsen

    Hallo & willkommen Robin!

    Zitat Zitat von Robin
    Meinen sie dar die niederlander ist mein frage.
    Richtig! Mit den 'orangenen Freunden' waren tatsächlich deine Landsleute gemeint. :five:

    Nähere Informationen zum niederländischen System wären wohl für alle interessant.

    English postings are also welcome!

    Thanx,

    hhe

  5. #15
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    am Rande des Ruhrpotts
    Beiträge
    135

    Standard

    hello robin!

    welcome at the forum!

    can you say something about, how your course is organized, how long it takes and how much you earn afterwards?

    why do you want to work in germany? the job situation at the hospitals is not very good at the moment.

    groetje,

    tobi
    Nein, ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur!

  6. #16
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Elburg (niederlande)
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi Bo
    hello robin!

    welcome at the forum!

    can you say something about, how your course is organized, how long it takes and how much you earn afterwards?

    why do you want to work in germany? the job situation at the hospitals is not very good at the moment.

    groetje,

    tobi
    Thanx for the warm welcome all,

    And thank you i can use english, i nearly had a headache of writing in german.

    First of all our dutch course:
    Its about 3 to 3.5 years long depends on if you are a nurse (its 3 years then otherwise 3.5 year), since some years its in the netherlands not a course striktly for nurses anymore because of large shortages of personell and great job differences.
    First 6 months is pure school, then you start working in your hospital and slowly working your way up from small operations to the big AAA.
    Each year you have to do an exam and in the last year a paperwork about an anesthetics problem and your final exam.
    We learn about everything that the docter knows about anasthesia and learn all skills except Spinal and Epidural, under supervision of the doctor we are allowed to do everything, the sitiation in our hospital is usually so : the doctor is writing the paperwork, and I give the medication (that i like, sufentanyl you rock my world ) and do the intubation ect, and in emergency situations (AAA, Solutio, etc) we cooperate, the doctor does the head site, we the medication, infusion, artertial lines , etc.


    The job situation very much depends on where you work, if you work as i do in a big but not university (no interns and med students) hospital.
    We have the policy of one anasthesioloog on 2 or 3 operating tabels, which means that there is always a doctor in prencense when making a patient in sleep or spinal anesthesia ect, but we as assistents have personell direct controll of the patient during the operation and can run complete alone within some predefined borders and when awakenming of the patient mostly we do that without the doctor because of the 2 table system.
    In short therms WE DO THE WORK they get the money :p
    About the money we earn in holland 2.600 to 3.200 bruto a month + compensation and overtime must be counted ontop of that, not a bad at all, we have together with the ICU the highest sallary of nursing personell in the hospital.

    Also our function in most hospitals is that we are a member of the reanimation/resusitation team, with speciality on A(airway) B(breating) and can fully operate in that team without an anesthesioloog , and sometimes we are also a member of traumateams for function on the ER or sometimes outside the hospital on the road.

    Why i,m I interested in germany, here the politicians are destroying our public health systems, hospitals are becoming more and more fabrics with one goal making money, this isn,t why i choose my proffession so i,m looking for a job outside the netherlands, germany was my first thought.

    Hope that i explained it all,

    Tjuss

    Robin
    Geändert von Robin (20.10.2004 um 23:26 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Frankfurt Main
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo und schöne Grüße aus Frankfurt,

    ich hab ebenfalls diese Thema gerad kurz überflogen. So wie ich das Kozept der Helios-Kliniken verstanden habe ist es wohl eine Fortbildung für bereits examiniertes Pflegepersonal.Die Kosten dafür trägt die Pflegekraft selber.(nix ungewöhnliches , ich muss meine Fachweiterbildung auch bezahlen)
    Meine Anmerkung dazu ist das ab Februar 2005 an d. Uni-Frankfurt ein Ausbildungsgang als Pilotprojekt laufen soll genannt
    Anästhesietechnische Assistenten (ähnlich den OTA´s)
    Ausbildung dauert 3 Jahre , es wird Ausbildungsentgelt gezahlt ähnlich der Krankenpflegeausbildung. Es ist eine kombinierte Ausbildung praktisch und theoretisch in den Fächern Anästhesie u. Intensivmedizin.
    Weitere Info´s dazu gibts bei der IBF der Uniklinik Frankfurt Main Theodor-Stern -Kai 7 Haus 57 60590 Frankfurt Main.

    Hello Robin,

    excuse me, my English is bad!!
    thank you for your info´s. It´s very interessting. Last time i heard a lesson about the Verpflasterer- System in your Country . Is it the same job ??


    bye

  8. #18
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Elburg (niederlande)
    Beiträge
    4

    Schreiben

    undefined
    Zitat Zitat von moosmuffel
    .

    Hello Robin,

    excuse me, my English is bad!!
    thank you for your info´s. It´s very interessting. Last time i heard a lesson about the Verpflasterer- System in your Country . Is it the same job ??


    bye
    Hallo,

    Ich weiss nicht was ein verpflasterer ist, hattest du dar ein englische word fur oder niederlandisch , viellicht meinst du die Nurse Practisioner oder Physician Assistent, diesenjobs sind mehr und mehr administratieve und management jobs, und dar ist nog keine ausbilt fur die aneasthesie.

    Wie arbeiten noch nicht wie das americanischer (nurse - anesthetist) systeem, aber die entwikklung geht snell die seite auf.
    aber still mein vrage is noch dar, ist meinen diplom rechtsgultich im deutschland?

    Tjuss
    Robin
    Geändert von Robin (20.10.2004 um 23:28 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Frankfurt Main
    Beiträge
    15

    Standard

    Hi Robin,

    Ich weiss nicht ob dein Diplom in Deutschland anerkannt wird. Diese Frage könnten möglicherweise die DGF- Verantwortlichen beantworten.
    Der Beruf den ich meinte wird bei uns als Rettungsassistent bezeichnet, soll aber bei euch eine weitaus umfangreichere Ausbildung u. Tätigkeit sein.

    Ich sag dir aber bescheid falls ich etwas über dein Diplom erfahre.

    see you

  10. #20
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    72581 Dettingen
    Beiträge
    33

    PC einfache Narkosen

    Einfache Narkosen
    Zum Theama einfache Narkosen gibt es eine Stellungnahme der BDA (Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten), veröffentlicht in Anästhesiologie und Intensivmedizin 2/89; Thema: Zuverlässigkeit und Grenzen der Paralellverfahren in der Anästhesiologie.

    Unter anderem geht es auch um die Übernahme/Delegation von Narkosen an Krankenschwestern / Krankenpfleger oder sonstiges ärztliches Hilfspersonal (manachmal auch unter dem Begriff "Schwesternnarkose" gehandelt).

    In dieser Stellungnahme wird festgelegt, dass Narkosen in Deutschland nur durch approbierte Ärzte erfolgen können. Alle die sich gegen eine solche Stellungnahme verhalten, haben ein haftungsrechtliches Problem. Ich empfehle jedem, diese Stellungnahme durchzulesen. Sie diente bereits als Grundlage für höchstrichterliche Entscheidungen in dieser Thematik (BGH Urteil von 1974 - zulässigkeit von Parallelnarkosen und ebenso BGH Urteil von 1976)

    Ich lege die Stellungnahme in der Anlage als pdf bei. Diese ist auch auf der Seite des BDA abrufbar.

    Klaus Notz
    1. Vorsitzender der DGF
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •