Umfrageergebnis anzeigen: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid?

Teilnehmer
35. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Kaliumchlorid ungefärbt

    26 74,29%
  • Kaliumchlorid blau gefärbt

    9 25,71%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

  1. #31
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Alpenrand
    Beiträge
    926

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Hallo!

    Nachdem schon mehrfach der Begriff "Fehlerkultur" gefallen ist, wer hatte schon mal Kontakt mit dem Patienten-Sicherheits-Optimierungs-System PaSOS
    (https://www.pasos-ains.de/indexSSL.html), sog. Incident - Reporting - System für die Bearbeitung von sicherheitsrelevanten Ereignissen (insbesondere sogenannte Beinahezwischenfällen).
    Gibt´s hier schon Erfahrungen in manchen Häusern bei der Umsetzung auch in der Pflege, nicht nur in der Medizin?
    Hier wären doch Auswirkungen von den hier im Thread genannten Problemen gut darstellbar.

    Gruß, Monty
    Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!

  2. #32
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Mich würde interessieren, Olive, was Du genau meinst mit „und noch so einiges andere, was in Richtung „gefährlich Pflege“ geht

    Monty, wir machen das (bzw. so was ähnliches), habe noch keine Daten. Pflege ist wohl unrepräsentiert (woran das wohl liegt?).

    Madison nannte weitere Bedingungen, die Fehler begünstigen: Zeugs’ liegt wo es nicht hingehört , das Problem Unterbrechung der Arbeit durch Ablenkung und in Dunkelheit arbeiten (ich möchte wetten, kaum einer „draußen“ weis, das wir öfters mal im „dunkeln“ arbeiten!)

    Laut Dr. Hoppe-Tischy gibt es jährlich bei uns 30000 Tote durch falsch verabreichte Medikamente, andere sagen noch mehr (über 50000).

    Hat jemand einen guten Literatur Tipp oder Link dazu (natüralement evidenz-basiert J) ? Die Fehlerprozesse wären ungefähr so:

    56% bei der Verordnung, 6% bei der Übertragung, 4% bei der Bereitstellung und 34% bei der Verabreichung. Rein rechnerisch, sind wir also zu 44% gefährdet entweder eine Verordnung falsch zu übertragen bei der Dokumentation, sie falsch bereit zu stellen oder sie falsch zu verabreichen! Heißt das, ich habe eine 44 - 66% Chance Dumfug/Nicht-Dumfug zu machen???

    Lt. Rich Studie, S. 52, gibt es in der Schweiz 14% Med. Fehler, in der BRD 5%, in Kanada 19%, in den USA 16%. (Schlussbericht Bundesamt für Gesundheit / RICH Nursing Study, Rationing of Nursing Care in Switzerland = CH)

    Dazu kommt: PD Jacobs, München Groshadern
    http://www.faz.net/s/Rub8E1390D3396F...~Scontent.html

    „30% der Ärzte und Krankenschwestern auf der Intensivstation verneinten Fehler zu begehen.“

    Wieso sind wir so gut ? ? ? Mit und ohne Blau?

    WomBat, Findet es gut, dass wir über Tabu-Themen diskutieren! Auch wenn wir „statistisch soooooooo gut“ sind!

    PS habe versucht, mal mit der Rechtschreibung zu arbeiten. Macht wirklich spaß! > Evidenz-basiert > Vorschlag war „evidenz-blasiert“! Hab's wieder abgesetzt <!

  3. #33
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    70

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Hallo Wombat,




    Zitat Zitat von WomBat

    „30% der Ärzte und Krankenschwestern auf der Intensivstation verneinten Fehler zu begehen.“
    wo hast Du diese Erhebung her?

    Ich habe im Rahmen meiner Praxisanleiterhausarbeit unter Auszubildenten, eine natürlich nicht repräsentative Umfrage durchgeführt. Unter anderem die Behauptung aufgestellt: "Auf der Intensivstation dürfen keine Fehler passieren"
    44% haben mit "trifft zu" geantwortet.
    Es ist ein Mythos unter den Menschen, der gefärbtes Kalium überflüssig macht.

    Hallo Elisabeth,
    Zitat Zitat von Elisabeth

    Flasche blau einfärben... Stopfen rot einfärben... Metallhülse rot einfärben... gibt viele Möglichkeiten eine Verwechslung auszuschließen ohne gleich die Lösung anzufärben. Vielleicht fehlts der Industrie nur an Ideen.
    was ist der Grund Deiner Ablehnung?

    Gruß Otto

  4. #34
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    M/V
    Beiträge
    1.885

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Warum die Lösung anfärben und Farbstoffe in den Körper des Pat. einbringen, wenn es auch anders gehen würde.
    Für eine eindeutige Kennzeichnung bin ich stets zu haben. Bei uns war es Standard, dass auf den KCL- Flaschen- im Gegensatz zu den NaCl- Flaschen- kein Minispike nach der Entnahme stecken bleiben durfte. Auch so kann man Verwechslungen minimieren.

    Elisabeth

  5. #35
    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Portsloge
    Beiträge
    444

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Ich bin der Meinung, lesen und halbwegs konzentriertes arbeiten reicht vollkommen aus!

  6. #36
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    2.129

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Otto,
    ursprünglich von P. Jacobs (München). Der Link war aber falsch (verklickt statt vertippt , dass ist so, wenn die Pfoten so klobig sind!)

    Das Original (Recherche über Hinweis von Herr Jacobs, über die Berliner Ärzte [mit der Angabe: Lit. beim Verfasser L], hin zu jemand namens „Sexton“, auffinden des Autors, Suchen nach seinen Publikationen) bis zum Treffer:

    Error, Stress, and Teamwork in Medicine and Aviation: Cross sectional survey,
    BMJ 2000, 320:745-9, Sexton JB et al
    http://www.bmj.com/cgi/reprint/320/7237/745

    WomBat, werde meine Nägel schneiden zur Verklick-Risiko-Minimierung. Kein Lack, wie immer.

  7. #37
    olive ist offline registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.2007
    Beiträge
    10

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    hallo @alle; geht ja wirklich munter zu hier.

    madison - natürlich sind wir auf einer linie. keine(r) von uns nimmt fehler einfach als unvermeidlich hin, und wenn dir einer unterläuft (warum auch immer, und selbst, wenn du wirklich gar nichts dafür kannst), nimmst du es schwer. du versuchst, dich zu rechtfertigen, du versuchst, den hergang zu klären - wie, um himmels willen, konnte das nur passieren?!

    würde es dir denn helfen, wenn jemand nach einem geschossenen bock (einer falschen med.-gabe, einer pat.-verwechslung, einem rechenfehler...) das abtun würde mit den worten: "ach, das kann mal vorkommen, ist uns allen doch mal passiert." ???
    da ist der anspruch echt zu niedrig, oder? und trägt auch nicht zu einer fehlervermeidung oder ursachenklärung und -behebung bei.
    tildchen - DAS finde ich destruktiv.
    niemals würde ich einem kollegen (auch keiner kollegin) mein mitgefühl und/oder meine hilfe verweigern; mir geht aber der hut hoch bei so einer gewissen lässigen einstellung, marke "ist ja nichts passiert, oder? was regst du dich überhaupt so auf? als ob du nie was falsch gemacht hättest!"
    das ist in meinen ohren so ein totschlag-argument. was hat das eine mit dem anderen zu tun? darf nur auf fehler, unkorrektheiten und schlamperei aufmerksam machen, der eine nachweislich blütenweiße weste hat?

    worüber diskutieren wir hier nochmal?...achja, gefärbtes oder ungefärbtes kcl - doch ein sehr ergiebiges thema, wer hätte das gedacht...

    wombat - gefährliche pflege - da hab ich was bei unseren nachbarn vom pflegeboard gefunden.
    http://www.pflegeboard.de/forum/1055...he-pflege.html

    weitere beispiele folgen, muß langsam ins bett...
    und morgen unbedingt die von dir und monty angegebenen untersuchungen nachgraben...
    kann mich fridolin nur anschließen

    wie bekomme ich es hin, das

    1. Fehler wertfrei gemeldet werden
    2. Niemand für seinen Fehler "gelyncht" wird (auch nicht arbeitsrechtlich belangt)
    3. der Fehler zukünftig vermieden wird
    4. ...und wenn der Fehler nicht vermieden werden kann, so muss er doch möglichst folgenlos (für den Patienten) bleiben.
    gute nacht
    und morgen schönes wetter!

  8. #38
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    70

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    Danke Wombat für den Link. Werde mich der Herausforderung der engl. Sprache stellen.
    OTTO

  9. #39
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    am Rande des Ruhrpotts
    Beiträge
    135

    Ausrufezeichen AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    bin auch für ungefärbt. erstmal sind die 100ml-flaschen nur schon wegen dem anderen etikett (bei uns blau-grün / nacl und so sind blau auf weiß bedruckt). wenn man beide zusätzlich räumlich getrennt lagert / bereitstellt, kapieren das alle recht schnell.

    die färbung ist vielleicht noch zusätzliche sicherheit, aber wahrscheinlich im promillebereich, der die risiken (farbstoffe und so) nicht rechtfertigt.

    dann kommt noch dazu, daß mir die färbung im nachtdienst auch nix nützt, wenn die station abgedunkelt ist!
    Nein, ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur!

  10. #40
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Plattenteller
    Beiträge
    39

    Standard AW: Gefärbtes oder ungefärbtes Kaliumchlorid

    wir nehmen "einfach" keine glasflaschen, sondern KCL 7,45% in der guten, alten 20ml plastikampulle .... jaaaa - back on plastic hat auch vorteile - der mensch ist schliesslich auch teil der "umwelt. damit kommt es zu keinen ersichtlichen verwechslungen - zumindest im bezug auf das beladen der perfusorspritzen. die anwendung, häufigkeit, steuerung der gabe ist ja nochmal ein anderes thema.

    und farbstoffe als gedankenstütze ... also ich weiss ja nicht .... ist doch schon genug chemie, was so in den menschen reingekloppt wird. farbliche etiketten für einzelne medimentengruppen finde ich gut - macht's meiner meinung nach übersichtlich. ansonsten - verantwortung und überlegtes handeln ist doch immer ein grosses thema und stets eine maxime.
    "Ha Ha Ha ... "

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wirkstoff oder Präparatenamen
    Von asdf im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 12:38
  2. Tracheostomie oder Tracheotomie?
    Von Otto im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 21:01
  3. DGF oder DBfK?
    Von martin.jentzsch im Forum Aktuelles & Diverses
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 15:09
  4. Kaliumchlorid
    Von Hustensaft im Forum Anästhesiepflege / Intensivpflege
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 03:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •